Inkunabeln_

Inkunabeln & Blockbücher

Die Inkunabelsammlung der ULB Tirol mit 1.889 Inkunabeln (2.122 Exemplare) in 1.882 Bänden ist die zweitgrößte ihrer Art in Österreich. Die gedruckte Literatur des 15. Jahrhunderts ist in ihrer ganzen thematischen Vielfalt vertreten. Werke deutscher und italienischer Druckereien überwiegen. Die deutschsprachige Literatur hat einen Anteil von fast einem Zehntel, die lateinische Sprache dominiert. Der Großteil des Bestandes (1.631 Bände) war ursprünglich klösterlicher Besitz, etwa die Hälfte stammt aus dem Augustiner-Chorherrenstift Neustift bei Brixen. Zu den Zimelien der Sammlung zählt ein aus dem Prämonstratenser-Chorherrenstift Wilten zu uns gelangtes Konvolut von drei Blockbüchern des 15. Jahrhunderts (Biblia pauperum, Ars memorandi notabilis per figuras evangelistarum, Historia Davidis seu Liber regum).

Bestandsrecherche


Zur Startseite                         Bestand- und Bestandsrecherche