Digitalisieren

panorama-hb-scanner.jpg

Neben unseren umfangreichen physischen Beständen können Sie auf bereits digitalisierte Werke zugreifen bzw. die Digitalisierung von analogem Material in Auftrag zu geben.

 Digitale Bibliothek » 

Die   Digitale Bibliothek umfasst digitalisierte Drucke aus unserem historischen Altbestand, als auch Monografien, Hochschulschriften und Zeitschriften, aber auch „born-digital“ Ressourcen der Universität Innsbruck. Sie wird laufend um elektronische Publikationen ergänzt.

Soweit machbar, wird eine automatische Volltexterkennung (OCR) durchgeführt, die die Suche und die Nutzung der Digitalisate entscheidend verbessert. Neben der Zugänglichmachung der digitalen Sammlungen steht die langfristige Archivierung dieser Bestände im Vordergrund. Texterkennung und Langzeitarchivierungsstrategien werden kontinuierlich weiterentwickelt, um damit das Service für die NutzerInnen zu verbessern.

Kontakt:   +43 512 507 25400,  ULB-digitale-Services@uibk.ac.at

 eBooks on Demand und Reprint Service » 

Bücher der ULB Tirol, die bereits urheberrechtsfrei sind, sind mit dem eBooks on Demand (EOD)-Button versehen. Sie stehen in den folgenden Katalogen zur Verfügung und können gegen eine Gebühr über das eBooks on Demand (EOD)- Service zur Digitalisierung bestellt werden:

Nach  der Bestellung wird das Buch innerhalb weniger Werktage vollständig digitalisiert und im PDF Format zum Download auf einer persönlichen Trackingpage zur Verfügung gestellt. Das eBook enthält sowohl das Bild der Seite als auch den automatisch erkannten Volltext (auch bei Frakturtexten) im Hintergrund. So kann innerhalb des Buches gesucht oder der Volltext direkt in ein Textverarbeitungsprogramm kopiert werden. Mehr Informationen zu den Bedingungen finden Sie auf den zugehörigen   Kundenserviceseiten.

Zusätzlich kann das Digitalisat anschließend als Reprint bestellt werden. Dazu werden die Scans speziell aufbereitet und an die Anforderungen des Reprint-Dienstleisters angepasst.   Beispiele dazu finden Sie hier.

Für die Digitalisierung von Werken mit Erscheinungsdatum vor 1850 wenden Sie sich bitte an die Abteilung für Sondersammlung

Service für Bibliotheken:

Wir bieten Bibliotheken die Möglichkeit, selbst einen eBooks-on-Demand-Service anzubieten. Diese nutzen derzeit fast 40 Bibliotheken in 13 Ländern. Über dieses Netzwerk digitalisierte Bücher finden Sie in der gemeinsamen  EOD-Suchmaschine. Die Abwicklung der Bestellung erfolgt über das Bestellsystem des EOD Netzwerks, das an der ULB gehostet und weiterentwickelt wird.

Kontakt:   +43 512 507 25400,  ULB-digitale-Services@uibk.ac.at

  Digitalisierung für blinde und sehbehinderte Studierende » 

Das österreichische Urheberrecht erlaubt es aktuelle, im Buchhandel erhältliche Werke für blinde und sehbehinderte Studierende zu digitalisieren und auszuliefern.

Bücher bzw. Skripten werden eingescannt und anschließend wird mittels einer OCR-Software automatisch der Text erkannt. In einem nächsten Schritt wird der Text aufbereitet, sodass auch Überschriften, Fußnoten und ähnliches in einem Text-Dokument enthalten und als solche ausgezeichnet sind. Lesefehler der Software werden korrigiert. Das Dokument wird als RTF, MS Word oder PDF-Datei per E-Mail versandt.

Diese Serviceleistungen können für sehbehinderte und blinde Studierende der Universität Innsbruck aufgrund der Unterstützung durch den Sozialfonds der Universität kostenlos angeboten werden.

Weiters möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass das   Institut "Integriert Studieren" der Johannes Kepler Universität Linz eine Datenbank betreibt, die mehrere hundert aufbereitete Texte speichert. Kontaktieren Sie  integriert-studieren@jku.at, um Zugang zu den Texten zu erhalten.

Kontakt:   +43 512 507 25400,  ULB-digitale-Services@uibk.ac.at

 Inhouse-Digitalisierung von Tirolensien » 

Als Landesbibliothek sehen wir es als unseren Auftrag an, möglichst viele Tirolensien auch digital zur Verfügung zu stellen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitätsinstituten scannen und bereiten wir tirolspezifische Materialsammlungen auf und stellen diese in der Digitalen Bibliothek zur Verfügung:   Tirolensien in der Digitalen Bibliothek

Kontakt:   +43 512 507 25400,  ULB-digitale-Services@uibk.ac.at