Vorträge (Auswahl)

Über das Schreiben als Mittel der Analyse und der Darstellung in diskurs- und subjektivierungs­analytischen Untersuchungen Vortrag im Rahmen des Hans-Böckler-Promotionskolleg am 13./14.02.2020 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Fachspezifische Schreiblehre in den Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Beitrag zum Coburger Symposium „Schreiben in den Fächern“, 07.02.2020 an der Hochschule Coburg.

Das Essay als reflexiver Text. Zur schreibenden Verknüpfung von Erfahrungen und wissenschaftlichem Wissen. Beitrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben (GewissS). Schreibwissenschaft: Gegenstand, Theorien, Modelle, 15.-17.11. an der Universität Graz.

Selbstbestimmt Lernen im bildungswissenschaftlichen Studium als biographische Herausforderung. Einige Überlegungen am Beispiel hochschulischer Schreibpraxis. Beitrag auf der Tagung Studienverläufe und Studienerfahrungen in der Bildungswissenschaft. Rekonstruktionen und Reflexionen mit den Mitteln der Biographieforschung. Arbeitstagung. 9.-11.11.2018 an der Universität Wien.

Beitrag zum Forschungsforum Äußerungen von Akteuer*innen als Materialsorte in Diskursanalysen auf dem DGfE-Kongress „Bewegungen“, 19.-21.03.2018, Universität Duisburg-Essen

Alter(n) als Bildungsprozess und biographische Phase. Ethnographische Beobachtungen in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen. Beitrag auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE 29.09.-1.10.2016 an der Universität Tübingen

Zwischen Berufstätigkeit und Hochschule. (Berufs-)Biographische Aneignungsstrategien im bildungswissenschaftlichen Studium. Beitrag zur Arbeitsgruppe: Die Universität als fremder Raum. Biographische Aneignungsprozesse und Zugehörigkeitsarbeit von Studierenden. DGfE-Kongress, 13.-16.03.2016 an der Universität Kassel

Lebensgeschichte(n) im Museum. Lern- und Bildungspraxis jenseits “neuer” Lernkultur, Jahrestagung der Sektion für Erwachsenenbildung zum Thema „Differente Lernkulturen – regional, national, transnational“ Universität Hannover, 29.09.-02.10.2015

 

Nach oben scrollen