Veröffentlichungen (Auswahl)

Schreibwissenschaftliche und schreibdidaktische Veröffentlichungen

2021

Das Potenzial unterschiedlicher Textsorten für das Verständnis wissenschaftlichen Schreibens: Der Lektüre-Essay und die Rezension. erscheint in: Graßmann, R./Grimm, S. (Hrsg.), Schreiben in den Fächern. Tagungsband zum Coburger Symposium 2020.

2020

Schreiben als Wissenserwerb und Subjektbildung. Erziehungswissenschaftliche Fragen im Feld der Schreibwissenschaft. In: Journal für Schreibwissenschaft (JoSch), 11. Jg., H. 2, S. 58-64.

2020

Wie man die eigenen Gedanken ordnet und bessere Texte schreibt. Rezension. In: Journal für Schreibberatung (JoSch), 11. Jg., H. 1, S. 80-85.

Monographien und Herausgeberschaften

2016

 

mit Dausien, Bettina/Schwendowius, Dorothee (Hrsg.), Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Frankfurt, New York: Campus.

2015

mit Fegter, Susann / Kessl, Fabian / Langer, Antje / Ott, Marion / Wrana, Daniel, Macht – Diskurs – Bildung. Diskursanalytische Zugänge zu Bildungs- und Erziehungsverhältnissen. Wiesbaden: VS.

2011

Lebenslanges Lernen als Programm. Eine diskursive Formation in der Erwachsenenbildung. Frankfurt/New York: Campus.

Beiträge in Sammelbänden und Aufsätze in Zeitschriften

2020

„Trotzdem möchte ich die Zeit nicht missen, ich habe viel gelernt ...“ – Sorgen und Pflegen als biografische Lernerfahrung? In: Auer, Edit/Dressel, Gert/Müller, Günther/Pichler, Barbara/Reitinger, Elisabeth (Hrsg.). Geschichten über das Sorgen, Pflegen und Betreuen. Esslingen: Hospiz-Verlag.

2020

gemeinsam mit Fegert, Susann/Geipel, Karen u.a. Äußerungen von Sprecher*innen in einer Gruppendiskussion. Überlegungen und Analysen aus unterschiedlichen diskurs- und subjektivierungstheoretischen Perspektiven. In: Bewegungen, Tagungsband zum 26. DGfE-Kongress 2018 in Essen.

2018

Biographische Perspektiven auf Lernen und Bildung im Alter. In: Schramek, Renate/Kricheldorff, Cornelia/Schmidt-Hertha, Bernhard/Steinfort-Diedenhofen, Julia (Hrsg.). Alter(n), lernen, Bildung. Theorien, Konzepte, Diskurse. Stuttgart: Kohlhammer, S. 146-163.

2017

Zwischen Wissenschaft und Praxis. Zur Transformation biographischen Wissens in einer transdisziplinären Arbeitsgruppe. In: Zeitschrift für qualitative Forschung (ZQF), 2/2017, 207-222.

2016

mit Dausien, Bettina/Schwendowius, Dorothee. Teilhabe und Ausgrenzung im Bildungssystem. Einführung in eine biographiewissenschaftliche Analyseperspektive. In: Dies. (Hrsg.). Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Frankfurt, New York: Campus, 25-67.

2016

Zwischen Biographieforschung und biographieorientierter Bildungspraxis. Empirische Befunde und Praxiskonzepte im Feld der Grund- und Basisbildung. In: Dausien, Bettina/Rothe, Daniela/Schwendowius, Dorothee (Hrsg.). Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Frankfurt, New York: Campus, 255-283.

2015

»Lebensbegleitendes Lernen für alle«. Chancengleichheit – Chancengerechtigkeit – Bildungsgerechtigkeit. Zur Produktivität einer begrifflichen Transformation. In: Fegter, Susann / Kessl, Fabian / Langer, Antje / Ott, Marion / Rothe, Daniela / Wrana, Daniel (Hrsg.). Macht – Diskurs – Bildung. Diskursanalytische Zugänge zu Bildungs- und Erziehungsverhältnissen. Wiesbaden: VS, 363-384.

2015

Lernen im Lebenslauf. Das lernende Subjekt im Spannungsfeld bildungspolitischer Imperative, pädagogischer Praxis und biografischer Forschung. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung – Report, 38. Jg., Heft 1, 23-36.

2014

Research Meets Practice (RMP). Modell und Praxis einer transdisziplinären Kooperation im Feld der Erwachsenenbildung. In: Unterkofler, Ursula/Oestreicher, Elke (Hrsg.). Theorie-Praxis-Bezüge in professionellen Feldern. Wissensentwicklung und -verwendung als Herausforderung. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 157-174.

2013

Die Bildung Erwachsener oder »Lebenslanges Lernen« – Rekonstruktion der Debatten und Politiken. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 89 Jg., H 1, 7-19.

2012

Lernen im Lebensverlauf? Zwischen Theoretisierung und bildungspolitischer Funktionalisierung. In: Felden, Heide von / Hof, Christiane / Schmidt-Lauff, Sabine (Hrsg.). Erwachsenenbildung und Lernen. Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. 22.-24.09.2011 in Hamburg. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 23-33.

2011,

 

Zwischen Bildungsbiographie und Lernen im Lebenslauf. Konstruktionen des Biographischen in der Politik des Lebenslangen Lernens. In: Herzberg, Heidrun/Kammler, Eva (Hrsg.). Biographie und Gesellschaft. Überlegungen zu einer Theorie des modernen Selbst. Frankfurt, New York: Campus, 43-59.

2009

Lebenslanges Lernen als Regierungsprogramm. Der deutsche bildungspolitische Diskurs in gouvernementalitätstheoretischer Perspektive. In: Alheit, Peter & Heide von Felden (Hrsg.). Lebenslanges Lernen und erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Konzepte und Forschung im europäischen Diskurs. Wiesbaden: VS Verlag, 89-110.

2008

Pädagogische Biographiearbeit. Ein Wissenschafts-Praxis-Projekt zur Professionalisierung pädagogischen Handelns. In: Kirchhof, Steffen & Wolfgang Schulz (Hrsg.). Biografisch lernen & lehren. Flensburg: University Press, 147-167.

 

 

Nach oben scrollen