Open Access Publizieren bei Taylor & Francis 

 
Angehörige der Universität Innsbruck können in Hybridzeitschriften des Verlages ohne zusätzliche Bezahlung von Article Processing Charges (APCs) Open Access publizieren. Die Vereinbarung enthält auch den Online-Zugang zu den Zeitschriften der Full Collection des Verlages.

In welchen Journals können Wissenschaftler*innen der Universität publizieren?

Open Access Publizieren können Sie in allen Hybridzeitschriften von Taylor&Francis. Eine Titelliste finden Sie hier

Wer kann Open Access publizieren?

Förderberechtigt sind Autor*innen:

  • die der Universität Innsbruck zugehörig sind
  • deren Artikel in einer Zeitschrift von Taylor&Francis akzeptiert wurde
  • die Corresponding Author des Artikels sind
  • einen Artikel des Typs Original Research veröffentlichen

Ablauf/Verifikationsprozess:

Während des Publikationsprozesses wird der Corresponding Author von Taylor&Francis über die Möglichkeit des OA-Publizierens informiert. Nach der Prüfung der Berechtigung durch die ULBT wird der/die Autor*in um verbindliche Mitteilung gebeten, ob er/sie Open Access veröffentlichen möchte. Verwenden Sie bitte beim Einreichprozess die offizielle E-Mail-Adresse der Universität und geben Sie die Universität an, um die Verifizierung der Zugehörigkeit zur Universität zu erleichtern. Der Artikel wird unter einer Creative Commons-Lizenz (CC-BY) veröffentlicht.

Außerdem konnte das österreichische Bibliotheken-Konsortium KEMÖ zusammen mit dem FWF und Taylor&Francis eine Vereinbarung gegen "double dipping" treffen, mit der dem österreichischen Bibliothekskonsortium (KEMÖ) ein anteiliger Betrag der vom FWF bezahlten Autor*innengebühren rückerstattet wird. 


Weitere Informationen

Universitäts- und Landesbibliothek Tirol | Abteilung E-Medien
Lisa Hofer, Tel: +43 (0) 512-507/31038
Erika Pörnbacher, Tel: +43 (0) 512-507/2405
Mail: ulb-emedien@uibk.ac.at

Nach oben scrollen