Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich in: HomeTrennzeicheninformationskompetenzTrennzeichenkooperative-informationskompetenzvermittlung.html

Zur Homepage der Universität Innsbruck
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Zur Startseite der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Kooperative Informationskompetenzvermittlung – how to

Simone Kibler

Abstract

Kooperative Informationskompetenzvermittlung, an der sowohl zentrale Einrichtungen der Hochschulen als auch die Fachstudiengänge beteiligt sind, ist in Deutschland laut Hochschulrektorenkonferenz ein Desiderat. Vor dem Hintergrund knapper werdender personeller und finanzieller Ressourcen ist es nicht nur sinnvoll, sondern geboten, dieses Thema innerhalb einer Hochschule kooperativ auszugestalten.

Doch wie baue ich Kooperationen mit anderen hochschulinternen Einrichtungen, vor allem mit Fachstudiengängen, professionell auf? Und vor allem: Welche Faktoren tragen zum Erfolg von Kooperationen bei?

Im Workshop werden drei unterschiedliche Phasen rund um das Thema behandelt: die Phase vor Aufnahme einer Kooperation, die Phase währenddessen und die Phase nach dem Abschluss einer kooperativ durchgeführten Veranstaltung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Anregungen, wie sie ihre Kooperationsanbahnung sowie die Durchführung von Kooperationen professionell(er) gestalten können. Zudem werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bisher noch keine Erfahrung mit kooperativer Informationskompetenzvermittlung gemacht haben, ermutigt, diesen Weg zu beschreiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Austausch von Best Practices und dem Sammeln neuer Ideen, wobei die eigene Kooperationspraxis nicht zu kurz kommt und reflektiert werden kann. Fragen und Problemlagen aus den eigenen Häusern können aufgenommen und besprochen werden.

Ein moderiertes Setting rahmt den Workshop methodisch und bietet entlang der formulierten Angebote Möglichkeiten zur flexiblen inhaltlichen Ausgestaltung.

Zielgruppe

Alle Interessierten, die Informationskompetenz (kooperativ) vermitteln oder vermitteln wollen, alle, die sich generell für das Thema der Kooperation interessieren, alle sonstigen Interessierten 

Kurzbiografie

Simone Kibler absolvierte das Studium der Erziehungswissenschaft an der TU Braunschweig und arbeitete danach als Centerkoordinatorin in einer Sprachenschule. Von 2007 bis 2011 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft, Abt. Allgemeine Pädagogik, der TU Braunschweig angestellt und schloss diese Tätigkeit mit ihrer Promotion ab. Seit 2011 ist sie an der Universitätsbibliothek Braunschweig tätig, zunächst als Leiterin des Projekts Informationskompetenz, später auch als Fachreferentin für Erziehungswissenschaft und Psychologie.

© 2010 Universität Innsbruck
Alle Rechte vorbehalten

Innrain 50, 6020 Innsbruck, Tel. +43 512 507 2401 oder 2429, ATU57495437, ub-hb@uibk.ac.at

Aktualisiert am: 16.12.2016
Sitemap | Impressum