Tirolensie Juni

Tirolensie des Monats Juni

Seit 2008 widmet sich die Universität Innsbruck mit einer eigenen Zeitschrift der Forschung. Wissen, Nachhaltigkeit, Vernetzung, Klima aber auch das Thema „Alter“ sind Schwerpunktthemen, die die Ausgaben in den letzten 14 Jahren prägten.

In „Zukunft Forschung“ werden unterschiedlichste Persönlichkeiten und Forschungsbereiche in den Fokus gestellt und damit das breite wissenschaftliche Spektrum der größten Universität Westösterreichs beleuchtet.

"Mit dem Forschungsmagazin wollen wir den Menschen einen Eindruck davon vermitteln, was die Wissenschaftler*innen der Universität Innsbruck antreibt, welche Fragen sie stellen und zu welchen Antworten sie kommen“, heißt es seitens der Universität.

Leserinnen und Lesern präsentiert sich dabei zwei Mal jährlich – gedruckt und online - ein buntes, faszinierendes und vielfältiges Bild: von der Archäologie über Mikrobiologie, Recht, Verkehr und Wirtschaft spannt sich dabei der breite Bogen.

Die aktuelle Juni-Ausgabe schlägt unter anderem eine Brücke von Natur zur Literatur – sie führt ins Reich der Gletscher, Seen und Wälder, behandelt Gase, Pilze und Klimastress, gibt aber auch Einblicke in den Fernbuchhandel in Wien und Prag zwischen 1680 und 1750 und rückt mit Luís de Camões einen der bekanntesten Dichter Portugals ins Licht. Eine nachgerade ideale Verbindung zu unseren Beständen, in denen sowohl „Zukunft Forschung“ als auch Camões zu finden sind…

  

Zukunft Forschung: Magazin für Wissenschaft und Forschung der Universität Innsbruck

Universität Innsbruck [herausgebendes Organ]

Innsbruck: KULTIG Werbeagentur KG - Corporate Publishing

 

Christian Kössler, Juni 2022

Nach oben scrollen