rijeka-3960063_1920-935x561px

Bibliothekarisch "über Grenzen gehen"

Die Österreich-Bibliothek in Rijeka/Kroatien zu Gast an der ULB Tirol...

Im Rahmen einer internationalen Kooperation stellen sich an der Hauptbibliothek regelmäßig Österreich-Bibliotheken und Bibliotheken von österreichischen Kulturforen im Ausland mit ausgewählten Werken näher vor. Somit wird Literatur europa- und weltweit „grenzüberschreitend“ präsentiert.

Im Gegenzug ist auch die Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in der entsprechenden Partnerinstitution "literarisch" zu Gast und freut sich, diese Ausstellungsreihe nach einer Zusammenarbeit mit Bibliotheken in Tallinn/Estland und Paris/Frankreich weiter fortzusetzen. 

Bis zum Sommer 2020 „gastiert“ die Österreich-Bibliothek Rijeka/Kroatien mit ausgesuchten Werken an der ULB Tirol…

Die Österreich-Bibliothek Rijeka ist die 61. von insgesamt 65 österreichischen Bibliotheken, die das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich weltweit in mehr als 28 Länder gegründet hat. Am 23. September 2001 wurde in den Räumen der Philosophischer Fakultät Rijeka die zweite Österreich Bibliothek in Kroatien - nach Osijek – eröffnet. Zwei weitere entstanden wenig später in Zadar und in Zagreb. Darin zeigen sich einerseits die historisch engen Beziehung zwischen Österreich und Kroatien. Andererseits ist es für die Studierenden in Rijeka eine große Erleichterung, weil das Angebot an deutschsprachiger Literatur bis zur Eröffnung der Österreich-Bibliothek sehr gering war. Die Bibliothek bietet neben der Bücherausleihe auch die Möglichkeit der Lektüre verschiedener Zeitschriften und Magazine im Lesesaal. Der Fundus umfasst ca. 4000 Bände, vor allem österreichische Literatur, aber auch Fachwerke aus dem Bereich der Linguistik, Geschichte, Psychologie, Soziologie und Literaturtheorie. Momentan arbeiten die Mitarbeiterinnen der Bibliothek an einem Onlinekatalog, der die Literatursuche und Ausleihe noch weiter erleichtern soll.

Die Österreich-Bibliothek Rijeka ermöglicht aber nicht nur den Zugang zur Literatur, Wissenschaft und allgemeinen Informationen aus Österreich, sondern hat auch eine sehr wichtige Rolle bei der Förderung der deutschen Sprache und Literatur, die in dieser Region eine lange Tradition haben. Zudem dient sie als Plattform für verschiedene kulturelle Veranstaltungen. In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum in Zagreb werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert, wie Lesungen österreichischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller, aber vermehrt auch Filmabende, Ausstellungen österreichischer Kunstschaffender und Ähnliches.

Um möglichst viele Interessierte zu erreichen, sind die Kulturveranstaltungen mehrsprachig konzipiert – auf Deutsch, Kroatisch und Englisch. Als Kooperationspartner konnte zudem das Café „Dnevni Boravak“, welches sich im Stadtzentrum befindet, gewonnen werden. Auch auf diese Weise wird ein größeres Publikum auf die Arbeit der Österreich-Bibliothek aufmerksam. 

In Zusammenarbeit mit österreichischen Universitäten organisieren die Mitglieder der Österreich-Bibliothek Rijeka des Weiteren regelmäßig wissenschaftliche Workshops, Seminare, Diskussionsrunden, Tagungen usw. Diese sind für die Studierenden der Germanistik konzipiert, richten sich aber auch an sämtliche Absolventen, Lehrende und Schulen in der Gespanschaft Primorje-Gorski Kotar.

Nach oben scrollen