wandlexikon-935x561px

"Wandlexikon" 100 Jahre Tiroler Literatur

In Kooperation mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck wird seit Anfang 2020 dem umfangreichen schriftstellerischen Wirken im Land mit der Abbildung der Namen von 750 Autorinnen und Autoren aus Nord-, Ost- und Südtirol auf einer Länge von etwa vierzig Metern im Lesesaal der Hauptbibliothek/Neubau ein Denkmal gesetzt.

Vizerektorin Ulrike Tanzer betonte bei der Einweihungsfeier am 26. Februar vor allem auch die hervorragende Kooperation zwischen Bibliothek und Archiv.

In einem weiteren Schritt werden nun die urheberrechtsfrei zugänglichen Werke der abgebildeten Schriftstellenden digitalisiert. Diese sind dann im Volltext über die Digitale Bibliothek der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol diglib.uibk.ac.at zugänglich sowie im Literaturlexikon verlinkt.

Als Landesbibliothek sammelt und erschließt die ULB Tirol seit ihrer Gründung im Jahr 1745 Literatur aus und über Tirol in seinen alten Grenzen (inkl. Südtirol und Trentino). Sie dokumentiert damit die literarische Entwicklung der Region in Geschichte und Gegenwart. Den Kern dieser Sammlung bilden sogenannte Pflichtexemplare (vgl. § 43ff Mediengesetz (MedienG)).

Alle Medien sind frei und kostenlos zugänglich.

Das Projekt wurde von der Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft sowie der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

 

Idee und Konzept: Christian Kössler

Umsetzung: Daniela Oberacher

Nach oben scrollen