Vinschger Höhenweg

Tirolensie des Monats November

Mit „Der Vinschger Höhenweg: ein Südtiroler Weitwanderweg der ganz besonderen Art“ lädt Autor Christjan Ladurner ein, einen sehr speziellen, „wanderbaren“ Blick auf dieses Tal zu richten – passend zum herrlichen Herbstwetter der letzten Wochen…

Und es ist schon eine ganz besondere Einladung, „über den Dingen“ wandern zu können, stehenzubleiben, innezuhalten, weiter oben Abstand zu gewinnen abseits der vielbefahrenen Straße unten im Tal, über die Ladurner gleich zu Beginn schreibt:

„Nach dem Queren der Hauptstraße – wahrscheinlich sind dies die gefährlichsten 15 Meter des gesamten Vinschger Höhenweges – finde ich endlich die Ruhe, die ich gesucht habe.“

Ruhe, die man in den sehr persönlichen Zeilen des Autors immer wieder findet. Zeilen, die man gerne liest, weil sie einen wunderbaren, sehr direkten Eindruck von den fünf Etappen des insgesamt 106 km langen Weges vermitteln.

Darüber hinaus begegnet man auf zahlreichen Höhenmetern regionaltypischen Besonderheiten wie den Waalen, dem Vinschger Wind sowie militärischen Verteidigungsanlagen am Reschenpass, erfährt von abenteuerlichen Schmugglergeschichten, verlassenen Höfen, von Wein- und Whiskyherstellung und dem „Brockengespenst“ am Ortler.

3D – Panoramakarten zu den Etappen, zahlreiche wertvolle Informationen und Tipps - auch abseits der Wanderroute - ziehen sich durch das gesamte Buch, beleuchten Klima, Fauna und Flora, weisen auf Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten hin.

Und immer wieder ist es wunderschönes Bildmaterial, das für sich selbst steht und spricht. Es vermittelt das Gesicht eines besonderen Tales, zeigt großartige Einblicke, atemberaubende Aussichten und macht zugleich Lust, Christjan Ladurner auf seinem Weg durch den Vinschgau schlichtweg selbst zu folgen.Christjan Ladurner: Der Vinschger Höhenweg : ein Südtiroler Weitwanderweg der ganz besonderen Art

Bozen: Tappeiner; 2018

271 Seiten, Illustrationen, Karten, 24 cm, 1 Kartenbeilage

EUR 29,90. ISBN: 9788870738971

Christian Kössler 15/10/2018