Tiroler Vorlesetag 2017

Tiroler Vorlesetag 2017

Lesen macht Spaß – und Vorlesen noch viel mehr! Was gibt es Schöneres, als spannende Geschichten zusammen zu lesen? Gemeinsames Lesen verbindet und schafft unvergessliche Erinnerungen. Außerdem: Kinder werden nicht als LeserInnen geboren, sondern brauchen Anregungen, Ermutigung und Vorbilder – besonders im digitalen Zeitalter.

Tirol wird zur Vorlesebühne

Lesen macht Spaß – und Vorlesen noch viel mehr! Was gibt es Schöneres, als spannende Geschichten zusammen zu lesen? Gemeinsames Lesen verbindet und schafft unvergessliche Erinnerungen. Außerdem: Kinder werden nicht als LeserInnen geboren, sondern brauchen Anregungen, Ermutigung und Vorbilder – besonders im digitalen Zeitalter: Die Digitalisierung bietet viele neue Formen des Lernens und Vermittelns. Doch es ist auch wichtig, sich auf Wesentliches zu besinnen und sich den gemeinschaftlichen (Vor-)Lese-Momenten - ohne digitalisierte Hilfsmittel - zu widmen. Gleichzeitig kommt dem Sinn erfassenden Lesen und Verstehen in Zeiten der Digitalisierung und des verstärkten Konsums sozialer Medien große Bedeutung zu. Umso wichtiger ist es, auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam zu machen!

Denn das Vorlesen fördert die Lesekompetenz. Und gerade hier hat Österreich einiges aufzuholen: Laut Pisa-Studie weisen SchülerInnen gravierende Leseschwächen auf. Nach einer OECD-Auswertung befindet sich Österreich sogar im unteren Drittel aller Teilnehmerstaaten. Aus diesem Grund dreht sich auch beim 2. Tiroler Vorlesetag am Donnerstag, den 16. November 2017, alles um das Thema Vorlesen. Ob in Kindergärten, Schulen, Büchereien, Wohn- und Pflegeheimen oder im Studio 3 des ORF: Gemeinsam mit PolitikerInnen, prominenten Personen sowie der Autorin Judith W. Taschler steht dieser Tag vielerorts im Zeichen des Vorlesens!

Lesen öffnet Türen in andere Welten!

In den Büchereien und Bibliotheken Tirols erwarten die BesucherInnen am 16. November Vorlesegruppen, Vorlesestunden und Wimmelbuch-Aktionen. Zudem begeistern kreative Aktionen - wie ein Buch-Kino, Vorlese-Schach oder sprechende Vitrinen - ebenso wie Gespräche mit Zeitzeugen. Kinderbücher werden thematisiert und für die kleinen ZuhörerInnen aufbereitet. 

Vorlese-Seminare werden zudem bei "Ganz Ohr", einer Aktion der Pfarrbibliotheken, angeboten.

Ansprechpartner für öffentliche Büchereien:

Helmuth Schönauer - Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Kontakt/Homepage:  https://www.uibk.ac.at/ulb/service/buecherei/

Nach oben scrollen