Akkreditierung und Qualitätsmanagement

 

Die Akkreditierung ist die formelle Anerkennung durch eine autorisierte Stelle (Akkreditierungsstelle), dass eine Stelle (Prüf-, Überwachungs- oder Zertifizierungsstelle) die jeweils für sie geltenden Anforderungen bezüglich Qualifikation und Ausstattung erfüllt und somit als kompetent gilt, bestimmte Tätigkeiten auszuüben.
Seit Dezember 2008 ist die TVFA der Universität Innsbruck (Re-Akkreditierung gemäß Bescheid des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft im Jahr 2014) befähigt, Prüfberichte innerhalb des Akkreditierungsumfanges auszustellen. Diese Prüfberichte sind innerhalb der EU mit ausländischen gleichgestellt. Der aktuelle Stand der akkreditierten Prüfverfahren und der Prüfverfahren im nicht akkreditieren Bereich ist mit Hilfe der nebenstehenden Speziallinks abrufbar.

Die einzelnen Regelwerke, die zum Akkreditierungsumfang gehören, unterliegen einer Zuordnung in ICS Fachgebieten. Ist eine Stelle in einem Fachgebiet akkreditiert, so können innerhalb dieses Fachgebietes weitere Regelwerke in den Akkreditierungsumfang aufgenommen werden, ohne dass ein Audit durch eine maßgebliche Stelle von Nöten ist.
Derzeit ist die TVFA der Universität Innsbruck für ca. 15 ICS Fachgebiete akkreditiert, die aus dem nebenstehenden Speziallink ersichtlich sind.

Verantwortlich für die Aktualisierung und Wartung der Regelwerke ist das Qualitätsmanagement. Das eingeführte Qualitätsmanagementsystem nach ÖN EN ISO 17025 sorgt mit Hilfe der Verfahrens-, Arbeits- und Prüfanweisungen für einen geregelten Ablauf innerhalb der TVFA Innsbruck. Die Basis bildet dabei das Qualitätsmanagement Handbuch (QM-HB), in dem die wichtigsten Abläufe beschrieben sind.

Document IconAkkreditierungsdekret BMWFW 2014

 

 

 

Kontakt

Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Andreatta
Tel: +43 (0)512 507 62900
Email: TVFA@uibk.ac.at
          andreas.andreatta@uibk.ac.at