Assoz. Prof. Dr. Alena Petrova

Alena Petrova

Kontakt
Universität Innsbruck
Institut für Translationswissenschaft
Herzog-Siegmund-Ufer 15, 3.Stock, Raum 301
A-6020 Innsbruck

  Alena Petrova
   +43 512 507-42465
  Sprechstunde: donnerstags 12:45-13:45 Uhr
  MitarbeiterInnengespräche:
dienstags zw. 11:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung (Voranmeldung via calendly.com/alena-petrova)

   

 


Zur Person 

  • Position
    Institutsleiterin des Instituts für Translationswissenschaft seit 01.03.2017
    Assoz. Prof., venia: Translationswissenschaft

  • am Institut tätig seit
    1. Oktober 2006

  • Muttersprache
    Russisch

  • Unterrichtssprachen
    Deutsch, Russisch

  • Forschungsschwerpunkte
    Theorie des literarischen Übersetzens
    russische Literatur, Kultur und Landeskunde
    Übersetzungsdidaktik
    Kommunaldolmetschen

    Habilitation zum Thema "Literarisches Übersetzen als Gegenstand der Translationswissenschaft und der Translationsdidaktik"

    Zugehörigkeit zu Forschungszentren: "Dimensionen des Literaturtransfers: Übertragung, Vermittlung, Rezeption"

  • Schwerpunkte in der Lehre
    Literarisches und audiovisuelles Übersetzen (allgemein + Deutsch-Russisch)
    Kulturwissenschaft Russland
    Berufskunde

  • Aufgaben in der Verwaltung

    Wissenschaftsorganisation:
    Co-Edition/Mitherausgeberschaft der institutseigenen Reihe „Forum Translationswissenschaft“; Organisation von Tagungen (z.B. Organisation und Durchführung der Konferenzreihe TRANSLATA); diverse Projektarbeit

    Mitarbeit an der Entwicklung der Curricula:
    Mitarbeit an der Curriculum-Änderung des BA-Curriculums Translationswissenschaft (in Kraft ab Oktober 2016), Vorsitzende der AG zur Überarbeitung des MA-Curriculums Translationswissenschaft (in Kraft ab Oktober 2020)

    Mitarbeit an universitären Gremien/Kommissionen:
    Mitglied der Auswahl-/Berufungskommissionen am INTRAWI und der institutsinternen AGs (z.B. Gesamtstrategie Forschung, AG zum Einsatz des maschinellen Übersetzens in der Lehre, zur Gestaltung der Prüfungsprojekte) 

    Mobilitätsprojekte:
    Organisation des Studentenaustauschs im Rahmen des Netzwerks TRANS (v.a. Sommerschulen an Universitäten in osteuropäischen Ländern)

    Mitgliedschaften
    : IATI, UNIVERSITAS Austria

    Kontakte zu Berufsverbänden
    : v.a. UNIVERSITAS


  • Forschungsleistung
Nach oben scrollen