18.01.2019

Gastvortrag zum Literaturübersetzen
im Rahmen des Austauschnetzwerks TRANS/CEEPUS
im Rahmen der Lehrveranstaltung Übersetzungsorientierte Analyse fiktiver Texte

Zur Textur des Originalwerkes und der Übersetzung – über die lautlichen und graphemischen Herausforderungen der Übersetzung

10:15-11:45 Uhr, PC-Raum
Herzog-Siegmund-Ufer 15
A-6020 Innsbruck

Vortragende

Prof. Dr. habil. Joanna Kubaszczyk (Poznan)

Inhalt

Übersetzungsbewertung ist keine einfache Angelegenheit. Man hört oder liest oft spontane, intuitive Urteile wie: „Es ist (doch) keine Übersetzung“, „Es ist eine hervorragende, gute, schlechte, unfähige usw. Übersetzung“. Im Vortrag wird die Intersubjektivität und Überprüfbarkeit von Urteilen über die Übersetzungsqualität hinterfragt. Mit anderen Worten, geht es darum, ob es überhaupt möglich ist, eine Übersetzung objektiv zu beurteilen, und wenn schon, worauf eine solche objektive Beurteilung beruhen sollte. Um die Frage zu beantworten, werde ich mich auf axiologische Bewertungen beziehen. Als Ausgangspunkt wird die klassische Trias dienen: Wahrheit, Schönheit und Güte, und davon werden Kriterien für die Übersetzungsbeurteilung abgeleitet.

Zur Vortragenden

Prof. Dr. habil. Joanna Kubaszczyk, außerordentliche Professorin am Institut für Angewandte Linguistik an der Adam-Mickiewicz-Universität zu Poznań, Sprach- und Übersetzungswissenschaftlerin, Übersetzerin, Dolmetscherin. Die wichtigsten Forschungsschwerpunkte sind Übersetzungswissenschaft, kontrastive Linguistik, kognitive Linguistik, Wortbildung. Verfasserin der Monographien: „Przekład substantywizowanych wyrazów przymiotnych z języka niemieckiego na język polski” (2006) (Übersetzung der substantivierten Adjektive aus dem Deutschen ins Polnische),  „Substantywizowany czasownik w przekładzie z języka niemieckiego na język polski“ (2007) (Das substantivierte Verb in der Übersetzung aus dem Deutschen ins Polnische), „Wortbilder und Übersetzungsbilder. Eine Untersuchung zur Wortbildung als Bildbildung im Kontext der Übersetzungswissenschaft“ (2011), „Faktura oryginału i przekładu“ (2016) (Textur des Originals und der Übersetzung).

Weitere Informationen:    http://ils.amu.edu.pl/de/component/content/article/19-de/cv/304-joanna-kubaszczyk-prof-dr-habil-de.html

Kontakt

  Assoz.-Prof. Dr. Alena Petrova
Institut für Translationswissenschaft

Nach oben scrollen