04.06.2019

Gastvortrag

Die digitale Revolution in der Lexikologie
und was sie für Lexikograph/innen und Wörterbuchbenutzer/innen bedeutet

Dienstag, 04.06.2019, 19:00-20:30 Uhr
Seminarraum 2, INTRAWI, 3.Stock
Institut für Translationswissenschaft
Herzog-Siegmund-Ufer 15
A-6020 Innsbruck

 

Vortragender

Dr. Dominik Brückner, IDS Mannheim

Organisation

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Pöckl & Mag. Martina Mayer, BA
Institut für Translationswissenschaft

 

2018 haben die Mitarbeiter/innen der Arbeitsstelle Deutsches Fremdwörterbuch am Institut für deutsche Sprache in Mannheim eine Studie durchgeführt, die zunächst den Zweck hatte, in den Kategorien Bedeutungsdifferenzierung, Datierungen, Datierungsgenauigkeit und Registration von Ableitungen Vergleichswerte für eine Qualitätsbestimmung des Wörterbuchs zu liefern. Die Studie offenbarte darüber hinaus allerdings vor allem einen Einblick in die weitreichenden Auswirkungen, die die fortlaufende massenhafte Digitalisierung historischer Texte auf die Lexikographie (sowie unter anderem auf Wort- und Sprachgeschichtsschreibung, Kulturgeschichtsschreibung etc.) und damit auf Wörterbuchbenutzer/innen hat - und weiterhin haben wird. Der Vortrag wird zunächst diese Studie vorstellen, dann eine nachfolgende Gegen-/Stichprobe, und schließlich diese Auswirkungen der Digitalisierungsarbeiten vom Standpunkt des Lexikographen aus zu skizzieren versuchen.

  04.06.2019 Die digitale Revolution in der Lexikologie - Gastvortrag von Dr. Brückner, IDS Mannheim


Link

  Bericht zum Gastvortrag von Dr. Dominik Brückner, IDS Mannheim - Von Wörterbüchern, Hubschraubern und Flugsauriern - oder: Was Online-Wörterbücher leisten und (besser) nicht leisten können - 03.06.2019

Nach oben scrollen