13.06.2022

Gastvortrag
im Rahmen der LV Möglichkeiten und Grenzen der maschinellen Übersetzung

Maschinelle Übersetzung für die ladinische Sprache

Montag, 13.06.2022, 8:30-10:00 Uhr

Online-Teilnahme unter
https://lms.uibk.ac.at/bigbluebutton/MT-Ladinisch

Vortragender

Samuel Frontull

In den letzten Jahren wurden auf dem Gebiet der Computerlinguistik bahnbrechende Fortschritte erzielt. Dank der enormen Mengen an digital verfügbaren Daten, fortschrittlicher Methoden für das maschinelle Lernen und der Steigerung der Rechenleistung konnten Sprachmodelle entwickelt werden, die nun in der Lage sind, auch die Semantik von Texten zu verarbeiten, zu verstehen und zwischen Sprachen zu übertragen. Dies gilt jedoch nur für “privilegierte” Sprachen, denn die datengetriebenen Ansätze eignen sich nicht für weniger populäre Sprachen die nur eine geringe Datenverfügbarkeit vorweisen können. Dies ist auch bei der ladinischen Sprache der Fall. Die ladinische Sprache, die im Dolomitengebiet rund um den Sellastock von etwa 30.000 Menschen gesprochen wird, ist eine offiziell anerkannte Minderheitensprache die heutzutage durch verschiedene Maßnahmen geschützt und gefördert wird. Sie findet in der öffentlichen Verwaltung, in der Schule und in den Medien ihren Platz. Nichtsdestotrotz wurde sie von der UNESCO als ”vom Aussterben bedroht” eingestuft, vor allem, weil sich die Weitergabe der Sprache an kommenden Generationen immmer schwieriger gestaltet. Zum Ziel der Bewahrung und um die Zugänglichkeit von Kultur und Sprache der Ladiner*innen im digitalen Zeitalter zu garantieren, wird in einem Forschungsprojekt der Universität Innsbruck - in Zusammenarbeit mit dem Ladinischen Kulturinstitut "Micurà de Rü" - an der Entwicklung eines maschinellen Übersetzungsmodells für die ladinische Sprache gearbeitet. In diesem Vortrag werden verschiedene Lösungsansätze, bisherige Ergebnisse sowie aktuelle Herausforderungen vorgestellt.

Organisation und Kontakt
ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Sandrini
Institut für Translationswissenschaft


Download

  Einladung 13.06.2022 Gastvortrag von Samuel Frontull "Maschinelle Übersetzung für die ladinische Sprache"

Nach oben scrollen