Donnerstag, 19.10.2017

Tiroler Hochschultag 2017

Übersetzen und Dolmetschen - Berufe mit Zukunftschancen

Auch das INTRAWI präsentiert sich am Tiroler Hochschultag 2017...
... mit Informationen rund um Studium und Beruf.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Institutsführung.

  Ankündigung Tiroler Hochschultag 2017

Kontakt

Lic. Muryel Derlon
Institut für Translationswissenschaft
  Muryel Derlon

Das INTRAWI beim THT

Am 19.10.2017 fand wie alle zwei Jahre um diese Zeit der Tiroler Hochschultag (THT) statt. Zu diesem Anlass, der es SchülerInnen erlaubt, die Tiroler Hochschulen einmal von innen kennenzulernen, hat auch das Institut für Translationswissenschaft (INTRAWI) seine Türen geöffnet.

In der Dolmetschtrainingsanlage (DTA) des Institutes verfolgten gezählte 209 SchülerInnen abwechslungsreiche Vorträge zum Studium der Translationswissenschaft und zum Berufsfeld des Übersetzens und Dolmetschens. Dabei erlebten sie Studierende des Masterstudiengangs Konferenzdolmetschen live beim Simultandolmetschen in fünf verschiedene Sprachen und erhielten eine erste Vorstellung davon, was es bedeutet, Sprach- und KulturmittlerIn zu sein. Der Studienbeauftragte Saverio Carpentieri fasste sämtliche wichtigen Informationen zum Studium zusammen; die Lehrende Muryel Derlon informierte zum Berufsbild. Für die perfekte Koordination der Vorträge sowie ein reibungsloses Geschehen in der DTA sorgte Elvira Iannone; für die eloquente Moderation wiederum zeichnete Astrid Schmidhofer verantwortlich.

Der Ansturm war so groß, dass parallel zu einer der Vortragssektionen gegen Ende des THT in den Gängen des Geiwi-Turms für 20 Interessierte gar eine Spontanpräsentation des INTRAWI organisiert werden musste: Die DTA war an ihre räumlichen Grenzen gestoßen, doch freilich sollte niemand abgewiesen werden. Das Programm war ohnehin vielfältig: Jeweils nach den Präsentationen bot die Studienrichtungsvertretung Institutsführungen zum und im INTRAWI an – ein herzlicher Dank den KollegInnen für dieses besondere Engagement, das vom Publikum auch sehr interessiert angenommen wurde. Für alle, die einfach nur zwischendurch auf Information hofften, standen weiters die Lehrenden Bernhard Eberharter und Martina Mayer für individuelle Studienberatungen zur Verfügung. Sie beantworteten die buntesten Fragen der SchülerInnen rund um den Arbeitsalltag von Sprachprofis aus erster Hand und zerstreuten auch die einen oder anderen Ängste, die für so mancheN den Weg von der Schule an die Universität säumen mögen.

In Summe kann gesagt werden, dass der THT 2017 wie schon seine früheren Ausgaben wieder ein voller Erfolg war. Das INTRAWI freut sich einstweilen schon auf das nächste Event vor, bei dem es Studienberatungen anbieten darf: Die BeSt-Bildungsmesse findet heuer wieder statt und auch dort wird es wieder heißen „Zukunftsperspektive Übersetzen oder Dolmetschen“.

Text: Martina Mayer
Fotos: Martina Mayer | Universität Innsbruck


Nach oben scrollen