22.01.2016

Vortrag/Workshop

„Perspektive Translationswissenschaft“ an der HLW Kufstein

 

Kontakt

Mag. Martina Mayer, BA
Institut für Translationswissenschaft
  +43 512 507-42476   Martina Mayer

 

AMartina Mayer mit zwei Schülerinnen der HLW Kufsteinm 22.1.2016 besuchte Martina Mayer vom Institut für Translationswissenschaft (INTRAWI) die HLW Kufstein. Die berufsbildende höhere Schule ist auf wirtschaftliche Fächer, Sprachen, Tourismus und Informatik spezialisiert. Ihre SchülerInnen bringen damit optimale Voraussetzungen für Berufe mit, die im Bereich der Translationswissenschaft verankert sind.

Martina Mayer (übrigens selber eine Absolventin der HLW Kufstein, wo sie die Grundlagen ihrer heutigen Arbeitssprachen Englisch, Französisch und Spanisch erworben hat) besuchte auf Einladung von Peter Salvenmoser (Spanischlehrer an der HLW) einen Tag lang drei Gruppen der vierten und fünften Schulstufe und brachte im Rahmen von Workshops in französischer und deutscher Sprache den SchülerInnen näher, welche Perspektiven ein Studium der Translationswissenschaft für sie bereithalten könnte. Informationen zum INTRAWI und den dort angebotenen Studiengängen sowie zum Berufsfeld wurden durch praktische Übungen aus dem Bereich des Übersetzens und des Dolmetschens, durch Sprachspiele und die Analyse von Übersetzungsfehlern abgerundet – ein vielseitiges Programm, das so manchen SchülerInnen Lust auf mehr Translation machte und sich außerdem aufs Beste in den Kontext der an der HLW engagiert betriebenen Berufsberatung einreihte.

Das INTRAWI der Universität Innsbruck bietet interessierten Schulen aus ganz Tirol generell die Möglichkeit einer Kooperation an – sei es im Rahmen von kürzeren Vorträgen, umfassenden Workshops, der Initiative Schnupperstudium oder Besuchen am INTRAWI. Informationen können jederzeit bei Martina Mayer eingeholt werden.

Text: Martina Mayer
Foto: Peter Salvenmoser, HLW Kufstein