Wintersemester 2013/14

Exkursion
Die Energiewende - oder: Nachhaltigkeit im Übersetzungsunterricht

 

Kontakt

Mag. Martina Mayer, BA
Institut für Translationswissenschaft
+43 512 507-42476 Martina Mayer

 

Wintersemester 2013/14Ob in Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft: Die Energiewende ist in aller Munde, und noch nie war das gesellschaftliche Bewusstsein für energetische Nachhaltigkeit so stark ausgeprägt wie heute. Natürlich ist auch das INTRAWI hier am Puls der Zeit und hat daher erneuerbare Energien zum Inhalt zweier Fachübersetzungskurse Technik, Deutsch > Französisch unter der Leitung von Lic. Muryel Derlon sowie Französisch > Deutsch unter der Leitung von Mag. Martina Mayer, gemacht.

Im Rahmen dieses Unterrichts hatten nun acht Studierende die Gelegenheit, Anfang Dezember 2013 die größte Photovoltaikanlage und das Trinkwasserkraftwerk der IKB in Mühlau zu besuchen: Herr Dr. Bernhard Hupfauf erlaubte uns in einem einführenden Vortrag samt Filmvorführung einen umfassenden theoretischen Einblick in die Welt der erneuerbaren Energien, stellte uns das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stehende Bürgerbeteiligungsmodell Innsbrucker Sonnenscheine vor und beantwortete bei einer abschließenden Besichtigung der Kraftwerksanlagen sowie des Trinkwasserstollens sämtliche fachspezifische Fragen.

 Dank dieser Intensivrecherche vor Ort und des direkten Kontakts mit dem Experten sind unsere angehenden FachübersetzerInnen nun für künftige translatorische Herausfordungen aus dem Bereich der Energiewende bestens gewappnet, denn schließlich gehört Fachwissen zu den Schlüsselkompetenzen hervorragend ausgebildeter Übersetzungsprofis. Wir freuen uns daher im Sinne einer möglichst praxisorientierten und damit für unsere Studierenden nachhaltigen Lehre bereits auf künftige Kooperationen mit den IKB und anderen Partnern!

Text: Martina Mayer
Foto: INTRAWI

Nach oben scrollen