Industriebauprojekt der Superlative

Studierende der Uni Innsbruck besuchen die von BHM INGENIEURE geplante Papierfabrik der Firma Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG in Aalen / Deutschland

Für angehende Bauingenieure gibt es wohl kaum einen spannenderen Ort als eine Baustelle, insbesondere dann, wenn es sich um eine der größten Industriebaustellen der letzten Jahre im süddeutschen Raum handelt.

BHM Hauptfoto LuftaufnahmeAm Hauptsitz der Palm-Gruppe in Aalen entstand in den letzten zweieinhalb Jahren nicht nur die modernste und derzeit weltgrößte Papiermaschine für Wellpappenrohpapier mit einer Jahreskapazität von 750.000 Tonnen, sondern auch ein neues Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerk, ein vollautomatisches Kranlager für die Papierrollen mit hochmodernem LKW- und Bahnversand, ein neues Altpapierlager für loses Altpapier und Ballenware, eine neue betriebseigene Kläranlage, sowie alle für die neue Industrieanlage erforderlichen Infrastrukturen.

Die Gesamtinvestition beträgt ca. 500 Millionen Euro. Für die Errichtung sämtlicher Gebäude mit einem Bauvolumen von ca. 1,20 Millionen Kubikmetern, welche aufgrund der Prozessanforderungen eine enorme Komplexität aufweisen, wurden ca. 30 Monate benötigt. Eine besondere Herausforderung während des Neubaus war die Aufrechterhaltung des bestehenden Betriebes und der teilweise zeitlich parallel durchgeführte Rückbau zahlreicher alter Gebäude und Anlagen am Standort, welcher erst im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein wird. Obwohl an vielen Stellen des Werkes noch Fertigstellungsarbeiten laufen, konnte die neue Papierproduktionsanlage wie geplant im Frühsommer 2021 in Betrieb genommen werden.

BHM Bild 2BHM INGENIEURE wurde von der Firma Palm bei diesem Projekt mit der baulichen Gesamtplanung, dem Bauprojektmanagement, der baulichen Koordination zwischen Bau- und Prozessplanung,  sowie der örtlichen Bauaufsicht beauftragt. Das gesamte Projekt wurde als BIM-Projekt geplant. Gemeinsam mit dem Arbeitsbereich für Baumanagement, Baubetrieb und Tunnelbau organisierte BHM INGENIEURE für Student*innen und Universitäts-Assistent*innen der technischen Fakultät der Universität Innsbruck eine Besichtigung dieser beeindruckenden Baustelle.

BHM Bild 4Nach einer kurzen Projekteinführung bei BHM INGENIEURE in Feldkirch fuhr die Exkursionsgruppe auf die Baustelle nach Aalen. Bei einem ausführlichen Rundgang durch die neue Papierproduktionsanlagen erhielten die Student*innen zahlreiche Informationen hinsichtlich der Konstruktionen und besonderen Anforderungen zu Gebäuden und Anlagenfundamenten, der Abwicklung der Bauausführung, sowie über die Produktionsabläufe für die Herstellung von Wellpappenrohpapier.

 

Während der gesamten Bauzeit ermöglichte BHM INGENIEURE interessierten Student*innen der technischen Fakultät, über ein Baustellenpraktikum wertvolle Erfahrungen im Praxisbereich zu sammeln.

 

BHM Bild 3

 

 

Nach oben scrollen