Dr. iur. Filippo Luigi Giambrone

...wurde vom internationalen Ruf an die Rechtswissenschaftliche Fakultät gezogen.
Filippo Luigi Giambrone
(Credit: Studioline Photography München Gmbh&Co.KG)
Was hat Sie damals an die Universität Innsbruck gezogen? Internationaler Ruf
Denke ich an Innsbruck, denke ich sofort an… Erfolg.
Was war für Sie ein unvergessliches Erlebnis Ihrer Studienzeit? Prüfungen zwei oder dreisprachig ablegen zu können, Zukunftsperspektiven.
Gab es Momente oder Personen in Ihrem Studium, die Sie besonders geprägt haben? Professoren.
Aus meinem Studium habe ich noch… tolle Erinnerungen, deswegen studiere ich immer noch.
Waren Sie im Ausland? War das für Sie aus heutiger Sicht wichtig? In Innsbruck die Rechtsterminologie zweisprachig erlernt zu haben.
Wie hat sich Ihr Weg vom Studium bis heute entwickelt? Besser als ich mir je erträumen konnte. Sehr viele Zukunftsperspektiven, die unwiederholbar wären.
Haben Sie nach dem Studium eine andere berufliche Richtung eingeschlagen? Würden Sie sich aus heutiger Sicht für ein anderes Studium entscheiden? Nein. Ich hab den selben juridischen Weg eingeschlagen. Ich würde bzw. studiere ich immer noch an der Uni Innsbruck.
Welche im Studium erworbene Qualifikation hilft Ihnen im heutigen Beruf am meisten?

Die Beherrschung sowohl der italienischen als auch der deutschen Rechtsterminologie hat mir sehr viele Vorteile bereitet.

Was war bis jetzt Ihr schönstes Erlebnis in Ihrer beruflichen Laufbahn? Die Möglichkeit zu haben mich in das Phd für italienisches Recht einzuschreiben.
Was möchten Sie gerne noch erreichen – beruflich oder privat?

Ich würde gerne die Unilaufbahn einschlagen und mit meiner Freundin in Ibk wohnen bzw zusammenziehen.

Was würden Sie heute anders machen? Nichts.
Studierenden rate ich… an der Uni Innsbruck zu studieren.
Was war zu Studienzeiten Ihr Lieblingsort in Innsbruck/an der Universität? Die Universitätsbibliothek.
Was verbindet Sie heute noch mit der Universität? Zukunftsperspektiven und Ziele können sich bewahrheiten.
Beendenden Sie bitte folgenden Satz: Ich wollte immer schon einmal… in Innsbruck leben und mich nicht mehr von der Uni entfernen.
Nach oben scrollen