Nachbericht zur Kick-Off Veranstaltung der Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft.

 

Das Team der neuen Transferstelle Wissenschaft-Wirtschaft-Gesellschaft der Universität Innsbruck lud am 01. März 2016 zur Kick-Off-Veranstaltung im Bruno Sander Haus ein.

Mit dieser Veranstaltung gab die neue Serviceeinrichtung ihren KooperationspartnerInnen, VertreterInnen aus der Wirtschaft und Gesellschaft sowie Universitätsangehörigen die Gelegenheit, das Team und die vielseitigen Tätigkeitsfelder, die von der Anbahnung von Wirtschaftskooperationen, Beteiligungen, über den Alumni- und Career-Service und Fundraising bis hin zum Welcome-Service für neu berufene ProfessorInnen reichen, persönlich kennenzulernen.

Die Universität Innsbruck sieht neben der Erfüllung ihrer beiden traditionellen Kernaufgaben „Forschung und Lehre“ insbesondere auch die sogenannte „Third Mission“ als ihre gesellschaftliche Verpflichtung an. Zur Unterstützung dafür wurde mit 01.01.2016 aus ehemals drei unabhängigen Bereichen (transidee GmbH, Stabsstelle für Wirtschaftskooperationen und Beteiligungen und Stabsstelle für Alumni, Career-Service und Fundraising) die neue Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft, unter der Leitung von Frau Priv. Doz. Dr. Sara Matt-Leubner, ehemaliger Geschäftsführerin der transidee GmbH, ins Leben gerufen.

Ziel der neuen Transferstelle ist es, durch verstärkte Zusammenarbeit mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft die Bedeutung der Universität Innsbruck als Impulsgeberin für die Region, als Partnerin für die Wirtschaft und als Wissenspool für die Gesellschaft weiter auszubauen.

Das Programm bot nach den Begrüßungsworten durch Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk, dem Rektor der Universität Innsbruck, einen Vortrag von der Leiterin der Transferstelle Priv. Doz. Dr. Sara Matt-Leubner über Aufgaben und Projekte der Transferstelle selbst. Im Anschluss zeigte Frau Prof. Brandl, wissenschaftliche Kooperationspartnerin im Bereich Career-Service, mit Ihrem Vortrag die „Macht der Worte“ praxisrelevante Einsatzgebiete für Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung im Rekrutierungsprozess von Unternehmen auf. Abgerundet wurde der Abend bei einem geselligen Get-together, an dem auch die Möglichkeit bestand, die unterschiedlichen Themen an den Informationsständen zu den jeweiligen Gebieten zu vertiefen.

Das Team der Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft der Universität Innsbruckfreute sich über die zahlreichen Gäste, das entgegengebrachte Interesse und blickt einer spannenden Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Akteuren entgegen.

Nach oben scrollen