Innsbrucker Theologische Sommertage

InTheSo 2022

Wofür es sich zu leben lohnt
Zum Verhältnis von Ethik und Spiritualität

Montag, 5., und Dienstag, 6. September 2022

Die Innsbrucker Theologischen Sommertage 2022 legen ihren Fokus auf Ethik und Spiritualität. Wir leben in einer Zeit großer ethischer Herausforderungen und Ungewissheiten.  Zugleich ist das Interesse an Spiritualität in den letzten Jahren gewachsen. Doch was ist mit „Spiritualität“ eigentlich genau gemeint? Hilft sie uns, bestimmte Dinge zu erkennen, die wir sonst nicht begreifen würden? Was ist das Spezifische einer christlichen Spiritualität? Welche Rolle spielt der persönliche Bezug zu Gott für die Ethik?  Ist Christliche Ethik ohne spirituellen Kern vielleicht gar nicht denkbar? Und Schließlich: Welchen Beitrag kann Theologie zur Klärung all dieser Fragen leisten?

Allgemeine Informationen: Leitidee der Innsbrucker Theologischen Sommertage

Wir werden die Tagung wieder als Live-Stream zur Verfügung stellen. Den Link zum Stream werden wir an dieser Stelle bekannt geben.

Tagungsflyer

Programm:

Montag, 5. September 2022

13:00 – 13:50
Enrico Grube: Die Geburtswehen der Schöpfung. Nachhaltigkeit und Menschenbild

14:00 – 14:50
Willibald Sandler: Evangelikal und katholisch? Chancen und Risiken eines neuen ökumenischen Phänomens

15:00 – 15:50
Anna Kraml: „Was habe ich dir getan, dass du mich nun schon dreimal geschlagen hast?“ (Num 22,28). Tierethik im Alten Testament

16:00 – 16:50
Andreas Vonach: Was erwartet Gott von Menschen? Gen 1-3 als Grundlage verantworteten in der Welt Seins

17:00 – 17:50
Johannes Hoff: Wozu braucht man Religionen heute? Spiritualität als Schlüssel zur christlichen Tradition

19:00 – 20:30
Grußworte von Bischof Hermann Glettler
Stefan Hofmann: Geht es nur ums Tun? Die unverzichtbare Bedeutung der Spiritualität für die christliche Moral

Dienstag, 6. September 2022

9:00 – 9:50
Bruno Niederbacher SJ: Wozu religiöse Einfühlung und Einbildung? Eine Erkenntnistheorie der Ignatianische Spiritualität

10:00 – 10:50
Wilhelm Guggenberger: Gott, du Freund des Lebens! Zu einer Spiritualität der Weltverantwortung

11:00 – 11:50
Tobias Simonini: Warum das Leid? Die Antworten der Offenbarungsreligionen kritisch hinterfragt

14:00– 14:50
Mira Stare / Martin Hasitschka SJ: Das „Evangelium Gottes“ (Röm 1,1) als Grundlage christlicher Ethik im Römerbrief

15:00 – 15:50
Claudia Paganini / Pascal Dreier: Eco Art als Ego Art? Spiritualität zwischen Egoismus und Engagement

16:00– 16:50
Georg Fischer: Spirituelle Erneuerung als Herausforderung und Notwendigkeit – Impulse aus dem Jeremiabuch

Veranstaltungsort:

Katholisch-Theologische-Fakultät, Madonnensaal, Karl-Rahner-Platz 3 / 2. Stock, 6020 Innsbruck

Wir bemühen uns, unsere Veranstaltungen bestmöglich barrierefrei zu gestalten. Bitte informieren Sie uns im Vorfeld, wenn Sie Unterstützung benötigen: federica.malfatti@uibk.ac.at

Im Radio:

Die Vorträge werden im Anschluss an die Tagung im Rahmen der Sendereihe "Sonntagsakademie" von Radio Grüne Welle ausgestrahlt und sind für mehrere Wochen in dessen Audiothek verfügbar. Radio Grüne Welle ist im Großraum Innsbruck über DAB+ zu empfangen und als Stream abrufbar: www.rgw.it.

Freier Eintritt! (Freiwillige Spenden erbeten)


Nach oben scrollen