Innsbrucker Theologische Sommertage

InTheSo 2018

Bewegende Gestalten des Glaubens.
Hoffnungsträger und Stolpersteine

Montag, 3., und Dienstag, 4. September 2018

 

Heilige wie Johannes XIII und Mutter Teresa, Theologen wie Karl Rahner oder John H. Newman, aber auch Kirchen- und Religionskritiker wie Ludwig Feuerbach oder Bertrand Russell haben – bei allen Unterschieden – eine Gemeinsamkeit: Sie haben etwas bewegt. Es sind Persönlichkeiten, die anderen Vorbild waren, Menschen in ihren Bann zu ziehen vermochten, sie aber auch herausgefordert und vor den Kopf gestoßen haben. Ihre Lebenswege und Gedankengänge nachzuzeichnen und aus unterschiedlichen fachlichen Disziplinen kritische Anfragen zu stellen, ist ebenso Ziel der diesjährigen Sommertage, wie das Aufarbeiten von stärker systematischen Themen: Wann sticht ein Mensch aus der Masse hervor? Warum wird der eine verurteilt, der andere glorifiziert? Wie entsteht Personenkult? Hilft Bewunderung dabei, Kräfte zu mobilisieren, oder hält uns die Ausrichtung auf ein nie zu erreichendes Ideal nicht vielmehr in der Passivität fest?

Allgemeine Informationen: Leitidee der Innsbrucker Theologischen Sommertage

Programm:

Montag, 3. September 2018

15:00 – 16:00
Mira Stare / Martin Hasitschka SJ: Maria Magdalena: Die Wiederentdeckung der ersten Apostelin

16:15 – 17:15
Tuna Mehmet Hilmi: Rabiʿa al-ʿAdawiyya: Eine Liebe, die zum Vorbild wird

17:30 – 18:30
Gertraud Ladner: Häretische Heilige und heilige Häretikerinnen?

20:00 – 21:30
Grußworte von Bischof Herman Glettler
Dominik Markl SJ: Mose, David, Jesus: Politische Vorbilder!?

Dienstag, 4. September 2018

9:30 – 10:30
Claudia Paganini / Kristina Steimer: Personenkult und Selfiehype. Die Suche nach dem Selbst im digitalen Zeitalter

10:45 – 11:45
Bruno Niederbacher SJ: Wozu braucht es Vorbilder? Ihre Rolle in der Ethik

14:30 – 15:30
Klaus Viertbauer: Sören Kierkegaard: Was ist authentischer Glaube?

15:45 – 17:15
Nikolaus Wandinger / Martin Michael Anderl: Felix Mendelssohn-Bartholdy und die Macht Gottes. Eine Theologie in Hörbeispielen

17:30 – 18:30
Roman A. Siebenrock: „Unsere Zweifel sind mir heilig“. John Henry Newman und William Froude über Glaube, Zweifel und Gewissen

20:00 – 21:30
Willibald Sandler: Was für ein Mensch! Charisma, Narzissmus und christliche Glaube

Veranstaltungsort:

Katholisch-Theologische-Fakultät, Madonnensaal, Karl-Rahner-Platz 3 / 2. Stock, 6020 Innsbruck

Freier Eintritt! (Freiwillige Spenden erbeten)