Innsbrucker Theologische Sommertage

InTheSo 2011

Ein Hauch von Gott - Die Präsenz des Heiligen Geistes in Kirche und Welt

Montag, 5., und Dienstag, 6. September 2011

Als Christen bekennen wir den Glauben an ihn als dritte göttliche Person. Und doch tun wir uns oft schwer damit, den Heiligen Geist zu fassen. Irgendwo zwischen dem Empfinden unseres eigenen Begeistertseins, den Stimmungen in kirchlichen Gemeinschaften, dem Sinn, den die biblischen Schriften für uns ergeben, den menschenfreundlichen Wendungen der Geschichte, dem Atem, der allem Lebendigen innewohnt und der Ahnung der allgegenwärtigen Macht Gottes versuchen wir ihn anzusiedeln.

Letztlich bleibt der Heilige Geist aber wohl der anonyme Gott, den die Bilder von  Taube, Sturm und Feuer nur ganz unzulänglich zu repräsentieren vermögen. Die Unfassbarkeit dieses Geistes gehört zu seinem Wesen: und doch beansprucht die Theologie, etwas über ihn aussagen zu können.

 Im Fokus der 12. Theologischen Sommertage stehen Aspekte solcher Aussagen über Wesen und Wirken des Heiligen Geistes und die menschliche Erfahrung damit.

Allgemeine Informationen: Leitidee der Innsbrucker Theologischen Sommertage

Zur Buchpublikation

Programm

Montag, 5. September 2011

09:00–10:30
Prof. Dr. Georg Fischer SJ: Gibt es den „Heiligen Geist“ vor dem Kommen Jesu? Zur Rolles des Geistes Gottes im Alten Testament

11:00–12:30
Prof. Dr. Martin Hasitschka SJ / Dr. Mira Stare: Der „Heilige Geist“ in den johanneischen Schriften

14:30–16:00
Prof. Dr. Bernhard Kriegbaum SJ: Von der Taufformel bis zum Credo: Der Hl. Geist im Bewusstsein der Alten Kirche

16:30–18.00
Prof. Mag. Dr. Roman Siebenrock: "Dieses unwiderstehliche Erblühen neuen Lebens“: Erfahrung und Sendung des Heiligen Geistes nach John Henry Kardinal Newman

20:00–21:30
Mag. Dr. Nikolaus Wandinger: Heiliger Geist – der anonyme Gott?Dramatische Überlegungen zum Wirken des Geistes 

Dienstag, 6. September 2011

09:00–10:30
Ass.-Prof. Dr. Willibald Sandler: Erfahrung des Heiligen Geistes: Biblische Grundlagen – charismatische Phänomene – theologische Orientierung

11:00–12:30
MMag. Dr. Elke Langhammer: Zwischen uns. Erfahrungen der Geistpräsenz in Seelsorge und Pastoral. Geistpräsenz im konkreten pastoralen Handeln

14:30–16:00
Prof. Dr. Matthias Scharer: Der Geistbegabung trauen. Sakramentenkatechese zwischen Machbarkeitsnot und Machbarkeitswahn

Veranstaltungsort:

Madonnensaal, Karl-Rahner-Platz 3 / 2. Stock, 6020 Innsbruck

Freier Eintritt!

Gefördert durch die Universität Innsbruck, die Diözese Innsbruck und das Stift Wilten.