Theoretische Hochenergieastrophysik

Die Forschungsgruppe von Prof. Anita Reimer beschäftigt sich mit der Physik kosmischer Hochenergiequellen und -phänomene, insbesondere den Quellen und dem Ursprung der kosmischen Strahlung im Ultrahochenergiebereich. Der sogenannte "multimessenger approach" und ein detailliertes Verständnis von hadronischen Wechselwirkungen, Teilchen- und Photonpropagation und Strahlungsprozesse nicht-thermischer Teilchenverteilungen ist hier zentral.

Wir arbeiten an der Entwicklung von Modellen, welche die Beobachtungssignaturen von kosmischen Hochenergiequellen beschreiben, wie beispielsweise Quellen mit Schwarzen Löchern (z.B. Jets von Aktiven Galaktischen Kernen), Binärsysteme massiver Sterne, etc. Wir beschäftigen uns auch mit dem Quellinhalt diffuser Strahlungsfelder und dem Einfluss niederenergetischer diffuser Strahlungsfelder auf die Propagation von Teilchen- und Photonen im Hochenergiebereich.

Unsere Gruppe arbeitet im Grenzbereich zwischen theoretischer und experimenteller Hochenergieastrophysik, und ist dementsprechend am Fermi-LAT Space Telescope und dem H.E.S.S.-Experiment in Namibia beteiligt.

Symbolbild Hochenergieastrophysik

Kontakt

Leitung Forschungsgruppe
assoz. Prof. Dipl.-Phys. Dr. Anita Reimer
Tel. +43 512 507-52274
anita.reimer@uibk.ac.at