Leitbild des Arbeitsbereichs

Schon in den Gründungsjahren wurden an der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften Institute für Mathematik (und Darstellende Geometrie) eingerichtet. Der Arbeitsbereich für Technische Mathematik in der derzeitigen Struktur besteht seit 1.4.2006. Als Teil der neuen Fakultät für Technische Wissenschaften versteht der Arbeitsbereich es als seine Aufgabe, Ingenieurmathematik, Angewandte Analysis und Numerik in Forschung und Lehre zu vertreten. Dank seiner speziellen Stellung als Einheit in der Fakultät für  Technische Wissenschaften wurde eine enge Zusammenarbeit mit vielen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitsbereichen erreicht; die Mathematik hat an der Fakultät einen anerkannten Stellenwert. Der Arbeitsbereich beteiligt sich am Forschungszentrum Computational Engineering, betreibt aber auch eigenständige theoretische und angewandte mathematische Forschung und betreut wissenschaftliche Forschungsprojekte und Projekte mit Baufirmen.

Der Arbeitsbereich ist für die Ausbildung in Mathematik, Numerik und Informatik für die Studienrichtungen an der Fakultät für Technische Wissenschaften (Bachelorstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften,  Bachelorstudium Mechatronik, Masterstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften und Masterstudium Mechatronik) zuständig, eingeschlossen die Betreuung von Masterarbeiten und Dissertationen (Doktorat Technische Wissenschaften, Doctoral School: Computational Interdisciplinary Modelling). Lehrveranstaltungen zu speziellen Themen wie etwa Finite Elemente, Risikoanalyse und Wahrscheinlichkeitstheorie werden angeboten. Darüber hinaus bestehen Forschungskollaborationen mit Instituten der Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik.