Grafik: Baum, Stadt, Sanduhr

Frankreich-Schwerpunkt

Veranstaltungs-Tipp: Konferenz / Podiumsdiskussionen “Innovative Gebäude in der Smart City Innsbruck” ::: Frankreich-Preise des Interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck

Veranstaltungs-Tipp

28. November 2017, 8.30-20.00 Uhr
Konferenz / Podiumsdiskussionen “Innovative Gebäude in der Smart City Innsbruck”
Ort: Claudiasaal der Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock

Themen: innovative Bauweisen, nachhaltige und energieeffiziente Gebäude

Organisiert vom interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkt und der Französischen Botschaft in Österreich.

Öffentlich zugänglich. Anmeldung erforderlich.

Link: www.uibk.ac.at/frankreichschwerpunkt/aktivitaeten

Frankreich-Preise des Interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck

Mit den Frankreich-Preisen werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Forschenden und Studierenden der Universität Innsbruck aus dem letzten Studienjahr ausgezeichnet, die sich entweder thematisch mit Frankreich beschäftigen oder im Rahmen einer französisch-österreichischen Zusammenarbeit entstanden sind. Die Frankreich-Preise werden jedes Jahr in den Kategorien Post-Doc (€ 1.500,--), Dissertation (€ 800,--) und Master-/Diplomarbeit (€ 400,--) vergeben. Preise können auch geteilt werden.

Bewertet werden die Einreichungen von Rektor Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk, der Leiterin des interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts Univ.-Prof. Mag. Dr. Eva Lavric und weiteren Gutachtern nach dem wissenschaftlichen Gehalt der Einreichung, der Bedeutung für das jeweilige Fach und dem Frankreich-Bezug.

Weitere Details zur Einreichung finden Sie unter folgendem Link: www.uibk.ac.at/frankreichschwerpunkt/frankreich_preis