titelbild-architektur.jpg

Fakultät für Architektur

Porträt


Der Architektur kommt aufgrund ihrer Vermittlerrolle zwischen gebauter Umwelt, Gesellschaft, Kultur, Technologie und Wissenschaft eine besondere Bedeutung zu. Die Fakultät qualifiziert Studierende für die Arbeit als Architekt*innen und Planer*innen und bereitet sie auf die vielfältigen Möglichkeiten und Aufgaben innerhalb des Berufsfeldes vor. Vor allem werden Studierende darin gefördert, ihre Kreativität zu entwickeln, und diese im Sinne einer innovativen, verantwortungsvollen Gestaltung unserer gebauten Umwelt in die Praxis und Forschung zu tragen.

Die Fakultät bietet schon seit einigen Jahren eine der besten 50 Architekturausbildungen in Europa. Sie verbindet zukunftsorientierte und gesellschaftlich relevante theoretische und angewandte Forschung in Städtebau, Design, Konstruktion und Fabrikation, Hochbau, Architekturgeschichte und -theorie mit einer innovativen, forschungsgeleiteten Lehre. Dabei wird besonderer Wert auf die Umsetzung der Entwürfe in Prototypen und Installationen im öffentlichen Raum, bis hin zu Bauwerken gelegt.

Schon im Rahmen der Bachelorarbeit werden Gebäude entworfen und realisiert, die national und international veröffentlicht werden und wichtige Preise gewinnen. Die unterschiedlichen Aktivitäten der Fakultät sind in die universitäre Forschungslandschaft eingebettet, z.B. durch Beteiligung am Forschungsschwerpunkt „Alpiner Raum: Mensch und Umwelt“. Das Zukunftsgebiet der Robotik wird besonders gefördert und ausgebaut, und Studierende können Einblick in diesen Zukunftszweig im eigenen Roboterlabor gewinnen.

Die internationale Vernetzung und Mobilität der Lehrenden und Studierenden wird durch internationale Austauschprogramme gefördert – sowohl unter dem ERASMUS Programm, als auch u.a. mit der University of Texas at Arlington (UTA, Arlington/Texas), dem Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT, Melbourne), der University of Technology (UTS, Sydney) und der London Metropolitan University (MET, London).

Die aus Unterricht und Forschung resultierenden Aktivitäten und Produkte erfordern und ermöglichen öffentliche Sichtbarkeit durch Publikationen, Ausstellungen und Symposien. So war die Fakultät bei den wichtigsten internationalen Architekturausstellungen der letzten Jahre vertreten, etwa bei den Architekturbiennalen von Venedig und Orleans.

Studienangebot


Bachelor

Architektur © Rupert Asanger

Architektur

Bachelor of Science

Architektur Foto: NAARO; BioTechHut project led by Prof. Claudia Pasquero

Architektur

Diplom-Ingenieur/in

Doktorat/PhD

Architektur

Doctor of Philosophy

Inhalte


Die forschungsgeleitete Lehre ist ein Hauptmerkmal der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. So werden die Studierenden einerseits auf die Praxis vorbereitet, andererseits bekommen sie den aktuellen Stand der Forschung innerhalb der Disziplin vermittelt. Dadurch entwickeln sie eine qualifizierte und reflektierte Perspektive auf das Berufsfeld. Die Lehre an der Fakultät zeichnet sich durch die betreuungsintensive, fundierte und persönliche Begleitung der Studierenden von Beginn des Studiums bis zum Abschluss der Masterarbeit aus. In Entwurfsstudios und Seminaren wird Studierenden in Kleingruppen die Verbindung von Entwurf, Theorie und Praxis vermittelt. Besonderer Wert wird auf die öffentliche Präsentation der Projekte der Studierenden in Ausstellungen gelegt. Studierende lernen schon früh ihre Projekte und Ideen vor externen Prüfer*innen in Jurys zu präsentieren und mit internationalen Expert*innen zu diskutieren. Sie sammeln Erfahrungen an den Partneruniversitäten im Ausland und knüpfen Kontakte zu Architekturbüros – allesamt wichtige Nebeneffekte des Studiums an der Fakultät, die für die spätere Auswahl des Arbeitsplatzes entscheidend sein können.

Das Bachelorstudium qualifiziert Absolvent*innen für die Mitarbeit in Architektur- und Planungsbüros und vermittelt die dafür notwendigen Grundkompetenzen. Dabei wird besonders großer Wert auf die Anwendung von theoretischem Wissen in Entwurfsprojekten gelegt. Während der Bachelorarbeit haben Studierende bereits die Möglichkeit, sich in einem gewählten
Fachbereich zu vertiefen. Dem Bachelorstudium geht eine Orientierungsphase voran, die Studierenden im ersten Semester einen Überblick über das Studium gibt.

Das Masterstudium vermittelt für die Berufsausübung essentielle Kernkompetenzen und bietet den Studierenden individuelle Vertiefungsmöglichkeiten, welche in die Masterarbeit münden. Diese wird als Entwurfsprojekt oder theoretische Arbeit entwickelt und vor einer internationalen Jury präsentiert. Das Masterstudium qualifiziert Absolvent*innen für die Ausübung des Architekt*innenberufes (nach Absolvierung der Ziviltechniker*innenprüfung), sowie für die Forschungs- und Lehrtätigkeit an Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Auf das Masterstudium aufbauend bietet ein Doktoratsstudium der Architektur vielfältige Möglichkeiten, sich Forschungsfragen zu widmen. Wichtig ist dabei die Kontextualisierung der Arbeit innerhalb des akademischen Diskurses – die Fakultät pflegt daher regen Austausch mit internationalen PhD-Netzwerken. Das fakultätsinterne, von den Dissertant*innen selbst organisierte, Forschungskolleg organisiert international beachtete PhD Symposien und Konferenzen und schafft einen regen Austausch zwischen den Studierenden.

Berufsfelder


Das Architekturstudium befähigt Absolvent*innen dazu, komplexe architektonische Aufgaben zu erfassen und kreative Lösungsvorschläge mit hohem gestalterischem Anspruch für diese zu erarbeiten. Die Synthese aus praktischem und theoretischem Wissen und die ausgeprägte Beherrschung digitaler Methoden und computergestützter Werkzeuge eröffnen eine breite Palette an Betätigungsmöglichkeiten, wie u.a.

  • Selbstständige Arbeit als Ziviltechniker*innen (nach Ablegung der ZT-Prüfung)
  • Mitarbeit in Architektur- und Ingenieurbüros
  • Mitarbeit in Bau- und Planungsabteilungen von Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung
  • Mitarbeit in Städteplanungsbüros, in der Raum- und Landschaftsplanung
  • Tätigkeit im Bereich der Innenarchitektur und Lichtgestaltung
  • Arbeit in verschiedenen Bereichen des Designs, Ausstellungsgestaltung, Produktdesign
  • Kuratorische Tätigkeit, Architekturvermittlung und Architekturpublizistik
  • Tätigkeiten im Bereich der Denkmalpflege
  • Projektentwicklungs- und Consultingaufgaben oder Sachverständigentätigkeiten
  • Tätigkeit in Lehre und Forschung an Höheren Technischen Lehranstalten, Akademien, Fachhochschulen und Universitäten

Dekan


Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Peter Trummer

Studiendekanin


Assoz. Prof. Dr.-Ing. Christiane Weber, MA

helpdesk-architektur@uibk.ac.at


Nach oben scrollen