Univ. Ass.
Dr. Alexander Zierl

Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht
und Kriminologie
Leopold-Franzens-Universität
Innrain 52, A-6020 Innsbruck

Telefon: +43-512-507-8254
Fax: +43-512-507-2948
E-Mail: alexander.zierl@uibk.ac.at

Lebenslauf

 

9. Juli 1982

geboren in Kufstein

 

10/2003 – 12/2008

Diplomstudium Wirtschaftsrecht (Diplomarbeitsthema: Die Verletzung des rechtlichen Gehörs unter besonderer Berücksichtigung der Hauptverhandlung)

 

02/2009 – 07/2011

Doktoratstudium der Rechtswissenschaften (Dissertationsthema: Die strafrechtliche Sanktionierung von Korruption in der Privatwirtschaft durch die §§ 168c – 168e StGB)

 

 

Tätigkeit am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie

 

10/2008 – 09/2009

Studienassistent

09/2009 – 11/2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vertretungsstelle)

seit 10/2010

Universitätsassistent

seit 01/2012

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter

 

 

Publikationen und Vorträge

Die   Verletzung des rechtlichen Gehörs unter besonderer Berücksichtigung der   Hauptverhandlung, VDM Verlag, Saarbrücken 2010.

Strafwürdigkeit   des unbefugten Gebrauchs von (Elektro-)Fahrrädern, ZVR 2011/157, 276   (gemeinsam mit Dr. Florian Messner).

Kriminalität   von AusländerInnen: Was sagen uns Fakten und Daten? - Von der   "Ausländerkriminalität" zum "kriminellen Asylwerber":   "Kriminalität" und Migration/Flucht in politischen und medialen   Diskursen - veranstaltet von Initiative Minderheiten, Haus der Begegnung,   Caritas Integrationshaus, Friede-Institut, Vortrag in Innsbruck, am 22. Juni   2012

Korruptionsstrafrechtsänderungsgesetz   2012: Änderungen bei der strafrechtlichen Sanktionierung von Korruption in   der Privatwirtschaft, JSt 2012, 144.

Ärzte nicht wegen Korruption strafbar, PRESSE-Rechtspanorama vom 26.   August 2013 (gemeinsam mit MMag. Karin Seyfried).

Musterlösung Schriftliche Diplomprüfung aus Straf- und Strafprozessrecht   (Innsbruck, 15. Jänner 2013), JAP 2013/2014, 13 (gemeinsam mit MMag. Karin   Seyfried).

Konkurrenzfragen   bei den Straftatbeständen zur Sanktionierung von Korruption in der   Privatwirtschaft – zugleich ein Denkanstoß zur Beseitigung des § 153a StGB,   JSt 2013, 241.