ULUS Murat, 2008-10:
Auswerteroutine zur Evaluation der Ermüdungsbeanspruchung von Schweikonstruktion unter Berücksichtigung wechselnder Hauptspannungsrichtungen

 

Kurzfassung:

Das Ziel der Diplomarbeit war die Entwicklung einer Auswerteroutine zur Evaluierung der Ermüdungsbeanspruchung von Schweißkonstruktionen mit dem FE-Programm ANSYS. Als Ausgangslage wurde das vom Betreuer selbst entwickelte Makro (Inputfile) zur Verfügung gestellt. Dieses Makro ermittelt die Spannungsschwingbreite aus den Hauptspannungen. Es berücksichtigt aber nicht die Richtung der Spannungen (konservative Lösung). Die Aufgabe besteht darin, das Makro so weiterzuentwickeln, dass die Richtungen der wechselnden Hauptnormalspannungen mitberücksichtigt werden. Das Resultat ist eine Auswerteroutine, die die gewünschten Kriterien erfüllt. Der Benutzer entscheidet über Detaillierungsgrad (Schrittweite) und Umfang der Analyse (ebene oder räumliche Auswertung). Außerdem besteht eine Verknüpfung zum Ausgangsmakro (Berechnung mit Hauptspannungen). An einem realen Beispiel wird die Tauglichkeit für die Praxis getestet.

 

Abstract:

The aim of this diploma thesis was the development of an analysis routine to evaluate the fatigue loads of welded constructions with help of the FE-Program ANSYS. The starting position was the macro (input file) from the supervising professor, which was developed by him. He has made the macro available for the thesis. This macro calculates the stress ranges from the principal stresses. However it doesn’t consider the direction of the stresses (which has been a conservative solution). The task of the present thesis is to develop the macro in such a way, that the alternating directions of the principal stresses are taken into account. The result is an analysis routine, which meets the desired criteria. The user decides on the level of detail (increment) and the extent of the analysis (plane or three-dimensional calculation). There is also a connection to the base macro (principal stress calculation). The efficiency of the macro will be tested on a real example to prove the suitability for practice.