DOKTORATSSTUDIUM

Ein Doktorat in Vergleichender Literaturwissenschaft erwirbt man im Rahmen des Doktoratsstudiums »Literatur- und Kulturwissenschaft«. Das Doktoratsstudium dauert in der Regel 3 Jahre, was 180 ECTS-Punkten  entspricht.

Im Zentrum des Doktoratsstudiums steht das Schreiben der Disseration. Begleitet wird diese selbstständige Forschungsleistung durch Seminare und Konversatorien, die das vorhandene Wissen vertiefen und Gelegenheit zur Reflexion geben. Darüber hinaus gibt es seit dem Sommersemester 2015 die Möglichkeit im Rahmen des von den Nachwuchsbeauftragten des Philologisch Kulturiwssenschaftlichen Fakultät (FORUM PHIL-KULT) organisierten Kolloquiums Forschung vorzustellen und in Konkat mit anderen Wissenschaftler*innen zu treten.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Die Zulassung zum Doktoratsstudium setzt den Abschlusses eines fachlich in Frage kommenden Diplomstudiums oder Masterstudiums, eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Diplomstudienganges oder Fachhochschul-Magisterstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Studierende, die ein Diplom- oder Masterstudium der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Innsbruck abgeschlossen haben, erfüllen die Zulassungsbedingungen zum Doktoratsstudium.

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

An der Universität Innsbruck gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten für Dissertationsprojekte. Eines davon ist das Doktoratsstipendium, das zwei Mal jährlich ausgeschüttet wird. Informationen zur Finanzierung von Dissertationen finden sich auf der Webseite der Stabsstelle für Forschungsförderung und Qualitätssicherung in der Forschung

ANSPRECHPARTNER

Wenn Sie eine Dissertation aus dem Bereich Vergleichende Literaturwissenschaft schreiben wollen und sich für das Doktoratsstudium interessieren, beraten Sie Martin Sexl und Sebastian Donat gerne.

Daneben steht das Team der Nachwuchsbeauftragten der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät  (FORUM PHIL-KULT) jederzeit für Fragen rund um das Doktoratsstudium zur Verfügung.