Dr. Brigitte RathDr. Brigitte Rath

Tel.: +43 512 507-4118
Fax: +43 512 507-2896
E-Mail: brigitte.rath@uibk.ac.at

Büro: 40535 (»GeiWi-Turm«, 5. Stock)

Sprechstunde Dienstag 14.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung.
In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.


 

 

aktuell | curriculum | forschung | publikationen | lehre

 

VERANSTALTUNGEN UND VORTRÄGE

Regelmäßig
Organisation des studentischen Lesekreises "mehr lesen"
Organisation des interdisziplinären "Kolloquium Mehrsprachigkeit"

29.11.-1.12.2018 Vortrag "Un/covering repetition: Erasure Poetry"
"Change Through Repetition. Mimesis as a Transformative Principle Between Art and Politics", IDP Mimesis, LMU München

20.-22.09.2018 Vortrag "Erasure as performance: Un/covering non-monolingual texts"
"Performing Multilingualism in World Literatures: Aesthetics and Activism", University of Oxford

11.06.2018 Workshop "Christopher Reid, Katerina Brac" mit Kasia Szymanska

02.06.2018 Teilnahme am Workshop
"Mehrsprachigkeitsphilologie als Methode", Universität Luxemburg

06.04.2018 Vortrag auf der Konferenz
"Komparatistik in Österreich. Kultur- und Literaturwissenschaftliche Perspektiven", ÖAW, Wien

28.03.-1.04.2018 Vortrag auf der Jahreskonferenz der ACLA
Sektion "The Postlingual Turn", UCLA, Los Angeles

6.-8.02.2018 Vortrag "Hoaxes gegen die Erfindung faktualer Texte"
"Postfaktisches Erzählen", Bergische Universität Wuppertal

18.-20.01.2018 Vortrag "Of mice-bunnies. Speaking non-monolingually"
"Multilingualisms in World Literature", SOAS London

20.10.2017 Forschungstag Mehrsprachigkeit
9:00-17:45 Uhr, UNO-Saal, Universität Innsbruck

6.-9.07.2017 Vortrag auf der Jahreskonferenz der ACLA
Sektion "Literatures of Heterodoxy and Cultural Change", Universität Utrecht

3.-4.07.2017 Vortrag auf der Konferenz "Multilingualism as Migration"
Universität Luxemburg

19.06.2017  Workshop "Mehrsprachig lesen" mit Till Dembeck und Tzveta Sofronieva
9:30-17:00 Uhr, Senatssitzungssaal, Universität Innsbruck

08.06.2017 Gastvortrag "What one knows about a nose" im Rahmen eines Seminars zu Sternes Tristram Shandy
Freie Universität Berlin

23.02.2017 Impuls beim Workshop "Erzählen zwischen Fakt und Fiktion"
9:00-18:30 Uhr, Claudiana, Universität Innsbruck

17.01.2017  Gastvortrag von Thomas Erthel mit Workshop zu Voltaires Candide
12:00-15:15 Uhr, Seminarraum 40123, Universität Innsbruck

10.01.2017  Workshop "Wie könnte es anders sein? Imaginierte fremde Perspektiven in europäischen Briefromanen (1760-1823)", 12:00-16:00 Uhr, Seminarraum 40123, Universität Innsbruck

FUNKTIONEN

Mitglied des Fakultätsrats (Mittelbau)
Mitglied der Mittelbaurunde
Organisation des regelmäßigen Lehreerfahrungsaustauschs an der Vergleichenden Literaturwissenschaft