Licht und Nanophysik

Licht und Nanophysik

Die österreichische Physikerin Claire Gmachl, die als Professorin an der weltbekannten amerikanischen Princeton-Universität ein Forschungszentrum leitet, hat ihre wissenschaftlichen Wurzeln in Innsbruck und Wien. Ihr Abendvortrag widmet sich mit „Licht und Materie“ einem Themenbereich, der unser Leben vom Alltag bis in die Kunst durchdringt. Die Nanophysik schafft nun völlig neue Möglichkeiten, die Wechselwirkung von Licht und Materie auf dem Quanten-

niveau zu kontrollieren und für Anwendungen nach Maß zu schneidern. So entstehen neue Technologien für die Zukunft, wie das Beispiel des Quantenkaskadenlasers zeigt, der in Messungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz eingesetzt wird.

Öffentlicher Vortrag

Freitag, 7. Oktober 2011
18:00 Uhr / Campus Innrain, Hauptgebäude, Aula