Publikationen

 

Monographien

Globisch, Claudia (2013): Radikaler Antisemitismus. Inklusions- und Exklusionssemantiken von rechts und links in Deutschland, Wiesbaden: VS Verlag.

Globisch, Claudia (2017): Zwischen Autonomie und Heteronomie. Die Arbeitslosen der Aktivierungsgesellschaft (Habilitationsschrift, in Vorbereitung).

 

Herausgeberschaften

Globisch, Claudia (Hg.) (2011) (gemeinsam mit Agnieszka Pufelska und Volker Weiß): Die Dynamik der europäischen Rechten. Kontinuität und Wandel, Wiesbaden: VS Verlag.

Globisch, Claudia (Hg.) (2002) (gemeinsam mit Thomas Dörfler): Postmodern Practices. Beiträge zu einer vergehenden Epoche, Münster: Lit Verlag.


Beiträge in (referierten) Fachzeitschriften und Sammelbänden

Globisch, Claudia (2017): Inklusion und Exklusionsprozesse in der Beratungspraxis, in: Kapferer, E./ Sedmack, C. u.a. (Hg.): Lesebuch Soziale Ausgrenzung 4, Mandelbaum (in Vorbereitung).

Traue, Boris/ Pfahl, Lisa/ Globisch, Claudia (2017): Potentiale und Herausforderungen einer empirischen Subjektivierungsforschung, in: Lessenich, Stephan (Hg.): Geschlossene Gesellschaften, DGS Verhandlungsband, Wiesbaden: VS Verlag (im Erscheinen).

Globisch, Claudia/ Madlung, Fabian (2017): Aktivierende Sozialpolitik zwischen Systemimperativ und Eigensinn: eine Untersuchung der Effekte und Aneignungen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung in Österreich, in: ÖZS 4/2017 (angenommen).

Globisch, Claudia (2017): Relationale Autonomie und Sozialpolitik. Eine Soziologie der Kritik, in: Börner, Stefanie et. al (2017): Praktiken der Selbstbestimmung. Zwischen subjektivem Anspruch und institutionellem Funktionserfordernis, Wiesbaden: Springer (im Erscheinen).

Globisch, Claudia (2017): "Ethnopluralismus", Lexikoneintrag, in: Dabag, Mihran (Hg.): Lexikon nicht-staatlicher Gruppen und Gemeinschaften im Mittelmeerraum, Fink/Schöningh (im Erscheinen).

Globisch, Claudia, Kerschbaumer, Lukas, Madlung, Fabian (2014), „Heut ́ musst wieder betteln gehen...“ Memento Memorabilia, in: ASAP, ISBN, Mandelbaum Verlag.

Globisch, Claudia (2012): Strukturwandel sozialpolitischer Steuerung, ÖZS (2012) 37: 133-154.

Dux, Günter/ Globisch, Claudia (2012): Soziologie der Kritik, in: Soziologische Revue, 35. Jg. 2012: 417-428.

Globisch, Claudia (2010): 'Deutschland uns Deutschen, die Türkei den Türken, Israelis raus aus Palästina'. Ethnopluralismus und sein Verhältnis zum Antisemitismus, in: Globisch, Claudia/ Pufelska, Agnieszka/ Weiß, Volker (2010): Die Dynamik der europäischen Rechten. Kontinuität und Wandel, Wiesbaden: VS Verlag.

Globisch, Claudia (2008): Semantikanalysen als kulturhermeneutische Methode, in: Ernst, Christoph/Wagner, Hedwig/ Sparn, Walther : Kulturhermeneutik, München: Fink Verlag, S. 289-310.

Globisch, Claudia (2008): Warum fordert die NPD “die Türkei den Türken”?, in: Dornbusch, Christian/ Virchow, Fabian (Hg.): 88 Fragen und Antworten zur NPD, Schwalbach: Wochenschauverlag, S. 65-67.

Globisch, Claudia (2008): Gegenwärtige linke und rechte Semantiken zwischen Antisemitismus, antisemitischem Antizionismus und Israelfeindschaft, in: Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungsband des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006, Karl- Siegbert Rehberg (Hg.), Frankfurt a.M.[u.a.]: Campus Verlag CD-Rom.

Globisch, Claudia (2008): Was ist neu am „neuen“ Antisemitismus? Antizionistische und islamistische Begründungsmuster, in: Trenkle, Norbert, u.a.: Krisis 32: Kreuzzug und Jihad – Der gefährliche Mythos vom Kampf der Kulturen, Münster: Unrast Verlag.

Globisch Claudia (2007) (gemeinsam mit Christoph Ernst): Zur diagrammatischen Repräsentation soziologischen Wissens am Beispiel der Antisemitismusforschung, in: Sozialer Sinn, 8.Jg. (2/2007), S.211-236.