International

Die Welt kennen lernen
Internationaler Austausch wird von der Universität und dem Institut für Politikwissenschaft und Soziologie auf verschiedene Weise unterstützt. Hier finden Sie Hinweise zum Angebot für Studierende der Soziologie der Fakultät, die über das Erasmus-Programm im europäischen Ausland studieren wollen und zu weiteren Möglichkeiten für Auslandsstudien. Generelle Informationen zu Auslandsaufenthalten erhalten Sie außerdem über das Büro für internationale Beziehungen der Universität Innsbruck. 

direkter LINK zu ERASMUS
direkter LINK zu Free-Mover
direkter LINK zu weiteren Programmen

 

Incomings
Auskünfte für internationale Studierende [LINK zu Auskünfte für internationale Studierende] (“Incomings”)  sind auf der Webseite des Büros für internationale Beziehungen zusammengestellt, z.B. in der Broschüre “Studying in Innsbruck. Information for International Students”.

 

Outgoings
Studierende an der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie haben die Möglichkeit, ein oder zwei Semesters ihres Studiums an einer Partneruniversität der Universität Innsbruck zu absolvieren. In Großbritannien, Indien, USA, Südafrika und Japan liegen aktuell die wichtigsten Stationen im bisherigen Lehraustausch und Forschungsnetz. Daneben bietet die Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie auch die Möglichkeit, mittels sog. Kurzstudien Auslandsaufenthalte in New Orleans (USA), Thailand, Indonesien, Vietnam oder auf den Philippinen in das Studium zu integrieren.

 

Grundsätzlich gibt es drei Wege, ein Auslandsstudium vorzubereiten

  1. der stets offene Weg des FREE MOVERS
  2. das stark genutzte ERASMUS-Hochschulaustausch-Programm der Europäischen Union
  3. eine weitere große Anzahl von projekt- oder institutsbezogenen Abkommen und Austauschbeziehungen unserer Innsbrucker Universität

Zwar kann ein Auslandsaufenthalt immer und spontan erfolgen, doch lassen sich die Chancen auf Zuschüsse und eine problemlose Durchführung durch eine frühe Planung stark verbessern. Das sollte in manchen Fällen bereits 1,5 Jahre vor dem geplanten Austausch beginnen, um sich über das Zielland und die gewünschte Universität zu informieren und sich um Finanzierung, Sprachvorbereitung und Studienorganisation kümmern zu können.

 

Erasmus-Programm
“Wer sich bewegt, bewegt Europa.”

Das ERASMUS-Programm der EU fördert den Studierendenaustausch in Europa im Rahmen von bilateralen Abkommen der teilnehmenden Hochschulen bzw. Fachbereiche. Im Rahmen des ERASMUS-Programms werden den teilnehmenden Studierenden an den Gasthochschulen alle Studien- oder sonstige Gebühren erlassen. Durch das ECTS-System wird die gegenseitige Anerkennung von Studienleistungen und Bewertungsskalen erleichtert. Im Idealfall sollte das Studium im Ausland also weitgehend auf den Studienplan in Innsbruck angerechnet werden können.

Mehr generelle Informationen über das Erasmus-Programm finden Sie auf der Webseite des Büros für Internationale Beziehungen [LINK zum Büro für Internationale Beziehungen].


Erasmus-Programm am Institut für Soziologie: Fristen, Bewerbung und kooperierende Universitäten
Die Bewerbungsfrist für eine Erasmus-Unterstützung für Innsbrucker Studierende ist hinsichtlich eines Auslandsaufenthaltes im Wintersemester der 30. April, hinsichtlich eines Auslandsaufenthaltes im Sommersemester der 15. Oktober. Die jeweiligen Bewerbungsfristen an den Partnerinstituten hängen von den jeweiligen dortigen Gegebenheiten ab. Am Institut für Soziologie in Innsbruck wird am 9. Jänner 2017 (18.15. - 19.15; SR. 1) eine Einführungsveranstaltung zum Thema Auslandsstudium ("Going abroad?!") angeboten. Der Termin für die hausinternen Bewerbungen für ERASMUS-Studienplätze im nachfolgenden Studienjahr ist dann jeweils der 1. März des Folgejahres.

Das Bewerbungsverfahren am Institut: Die Soziologie-hausinternen Bewerbungen für die ERASMUS-Unterstützungen sind bis einschließlich den 01. März im Sekretariat auf Papier einzureichen (z.Hd. Bernadette Müller Kmet; max. 2 Seiten; Seite 1: je hälftig, Motivationsschreiben [Warum Auslandsstudium in XYZ] sowie tabellarische Übersicht über die bisherigen Studienleistungen; Seite 2: CV [Lebenslauf]). Danach bleibt - nach positiver Auswahl - genügend Zeit, die Bewerbung für den Auslandsort, das beidseitige Learning Agreement und die Unterlagen für den o.g. Termin beim Büro für Internationale Beziehungen in Innsbruck vorzubereiten.

Die Auswahlkriterien sind: akademische Leistung, Motivation, Passgenauigkeit der akademischen Planung zu Studienstruktur und –inhalten am Zielort

Ggf. noch vor Aufnahme des Auslandsstudiums einen Antrag auf Erlass der Studiengebühren stellen.

In der Liste der FAQs [LINK zu den FAQs] finden Sie Antworten auf weitere Fragen zum Erasmus-Programm.

Hier können Sie Erfahrungsberichte lesen.

 

ERASMUS-Partner des Instituts für Soziologie

 

 

Basel

Universität Basel
Seminar für Soziologie
Petersgraben 27
CH-4051 Basel

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Deutsch
Departmental Coordinator: Martha Vogel


 

Bologna

Università di Bologna
Dipartimento di Sociologia e Diritto dell'Economia
Strada Maggiore 45
Bologna (BO), Italy

 

1-2 Plätze für zus. 10 Monate 
Unterrichtssprache: Italienisch/Englisch
Departmental Coordinator: Vando Borghi

 

 

Wichtiger Link: International students

Brno

Department of Sociology
Faculty of Social Studies
Masaryk University
Joštova 10
602 00 Brno, Czech Republic

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Englisch
Departmental Coordinator: Tomas Katrnak

Semestereinteilung:
Herbst: Mitte Sept. - Mitte Dez. + Prüfungszeit (Bew. 15.7.); Frühling: Mitte Febr. - Mitte Mai + Prüfungszeit (Bew. 15.11.).
Wichtige Links: DepartmentInternational students |
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

Bucharest

Universitatea din Bucuresti
Facultatea de Sociologie si Asistenta Sociala
Department of Sociology and Social Work
Str. Schitu Magureanu 9 sector 5
Bucuresti, Romania

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Englisch, ggf. auch Französisch
Departmental Coordinator: Anamaria Szabo
Wichtige Links: Department MA Programm | International students | For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

Cork

Department of Sociology
University College Cork
Cork, Ireland

1-2 Plätze für zus. 10 Monate

Unterrichtssprache: Englisch
Departmental Coordinator: Eleanor O´Connor

Semestereinteilung:
Herbst: Mitte Sept. - Mitte Dez. (Bew. Mai); Frühling: Anfang Jan. - Ende März, Prüfungen im Mai (Bew. Oktober).
Wichtige Links: Department | International students |
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK  


 

Istanbul

Istanbul Bilgi University
Department of Sociology
Istanbul
Turkey

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Englisch
Departmental Coordinator: Sezai Ozan Zeybek

Semestereinteilung:
Herbst: Mitte Sept. - Ende Jan. (inkl. Prüfungen); Frühling: Mitte Febr. bis Ende Juni (inkl. Prüfungen)
Wichtige Links: Department | International students | Course catalogue
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

Istanbul

Okan University
Department of Sociology
Istanbul
Turkey

 

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Türkisch/Englisch
Departmental Coordinator: Nur Yigitoglu

Semestereinteilung:
Wichtige Links: Department | International students |
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 

 

 

Jena

Institut für Soziologie
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Carl-Zeiss-Straße 2
D - 07743 Jena

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Deutsch
Departmental Coordinator: Sebastian Sevignani

Wichtige Links: Department | International students |
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK
http://www.uni-jena.de/Kurzzeitstudium.html

 

 

Paris

Université Paris V, René Descartes - Sorbonne
Faculté des Sciences Humaines et Sociales - Sorbonne
45 rue des Saints-Pères
F-75006 Paris

2 Plätze, je 10 Monate
Unterrichtssprache: Französisch
Departmental Coordinator: Jan Spurk
Wichtige Links: Department | International students | 
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

Umea

Umea universitet
Sociologisk Institut
SE-901 87 Umea, Sweden

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Schwedisch, Englisch
Departmental Coordinator: Erika Antill
Semestereinteilung: Herbst: Ende August - Mitte Jänner; Sommer: Mitte Jänner bis Anfang Juni
Herbst: Bewerbungsfrist 15.05. (in Umea);Frühling: Bewerbungsfrist 01.11. (in Umea).
Wichtige Links: Department | International students | Kurse auf EnglischKurse Soziologie | For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

Valencia

Departament de Sociologia i Antropologia SocialUniversitat de València
Ed. Dptal. Oriental
Av. Tarongers, s/n
46022 València, Spain

1-2 Plätze für zus. 10 Monate
Unterrichtssprache: Spanisch (alternativ: Katalanisch)
Departmental Coordinator: Benno Herzog
Wichtige Links: Department | International students 
For Erasmus Incomings | Erasmus UIBK 


 

 

Erasmus Departmental Coordinator
Mag. Dr. Bernadette Müller Kmet, Institut für Soziologie, Universitätsstr. 15, A-6020 Innsbruck, Bernadette.mueller-kmet@uibk.ac.at


Auslandstudium als Free Mover und Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte

 Free Mover sind Studierende, die ihr Auslandsstudium außerhalb von Kooperationsvereinbarungen der Uni Innsbruck auf eigene Faust organisieren. Sie können sich grundsätzlich an jeder beliebigen Hochschule weltweit, aber auch für ggf. entsprechend geeignete Stipendienprogramme bewerben. Vor dem Auslandsaufenthalt empfehlen wir, das selbst geplante Studienprogramm mit dem Verantwortlichen für Internationales am Institut für Soziologie abzusprechen (Bernadette Müller Kmet), damit die im Ausland erworbenen Leistungsnachweise später in Innsbruck in lokale “ECTS”-Punkte umgerechnet und für den Innsbrucker Studiengang anerkannt werden können. Beachten Sie bitte, dass es bei der Anrechnung von Leistungen von Free Movern eher zu Komplikationen kommen kann als bei Institutionen, mit den denen Kooperationsvereinbarungen bestehen. 

 

Weitere Programme
Über weitere Innsbrucker oder österreichische Programme werden Auslandsaufenthalte an Hochschulen auf der ganzen Welt gefördert, mit denen individuelle Partnerschaftsabkommen bestehen. Innsbrucker Studierende können Zuschüsse für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland beantragen, für fachspezifische Kurse, Joint Study Programme, Sommersprachkurse oder das ASP-Programm. Zum anderen gibt es verschiedene Stipendien des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (z.B. Kulturabkommen, Postgraduatestipendien). Aus den Bildungsprogrammen der Europäischen Union werden (neben dem Erasmus-Programm [verlinken mit Unterseite „Erasmus-Programm“] auch Auslandspraktika bei europäischen Institutionen unterstützt.

 

Links und weitere Informationen