Call for Papers 22. - 24. Juli 2023

Österreichische Jugendforschungstagung 2023 – Jugend in Zeiten von Krisen

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie einen Beitrag einreichen und im kommenden Jahr an der Tagung teilnehmen. Einreichungen werden erbeten bis zum 8. Januar 2023

Thematischer Fokus der Tagung
Die Tagung befasst sich mit Fragen der jugendlichen Handlungsfähigkeit in Zeiten von Krisen,
der Bedeutung von Jugend als „Motor“ von gesellschaftlichem Wandel, der Bewältigung von
individuellen Herausforderungen und Krisen in der Lebensphase Jugend sowie mit (sozial-)
pädagogischen Möglichkeiten zur Ermächtigung von Jugendlichen. Thematisch stehen die
gegenwärtigen gesellschaftlichen, gesundheitlichen und ökologischen Krisen (Ukraine-Krieg,
Pandemie und Klimawandel) und deren Auswirkungen auf Jugendliche im Fokus der Tagung.

Zielsetzung der Tagung
Die Tagung möchte eine Plattform für die Darstellung und Sichtbarmachung der vielfältigen
Aktivitäten in der aktuellen Jugendforschung bieten und unter Einbeziehung verschiedener
Disziplinen und unterschiedlicher methodischer Zugangsweisen und Schwerpunktsetzungen
zur Vernetzung der Jugendforschung in Österreich und international beitragen.
Neben wissenschaftlichen Beiträgen und Beiträgen aus der Praxis der Jugendarbeit und
Jugendhilfe sind auch Beiträge von Jugendlichen und jungen Erwachsenen geplant.
Mit der Tagung sollen ein nachhaltiger Dialog zwischen Forschung, Jugendlichen, Praxis und
Jugendpolitik unterstützt und gemeinsame Perspektiven für die Jugendforschung entwickelt
werden.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie im Call for Papers auf der Tagungswebsite:
https://www.uibk.ac.at/congress/jugendforschungstagung-oesterreich/

 

Nach oben scrollen