Lukas Mariacher

Lukas Mariacher studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Innsbruck. Seine akademische Tätigkeit begann als Lektor für wissenschaftliche Arbeiten und wissenschaftlicher Mitarbeiter im  Forschungsbereich Europäische Integration. Im Rahmen seiner Masterarbeit zur Thematik „Heterarchie in den Internationalen Beziehungen“ entwickelte er ein tiefgreifendes Interesse für soziologische Theorien und Problemstellungen. Nach einem Forschungspraktikum an der EURAC Bozen (2019) erhielt er mit seinem Forschungsprojekt „Soziales Sein und ethnisches Bewusstsein. Die Gesellschaft Südtirols zwischen Dissoziation und Assoziation“ ein DOC Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Lukas Mariacher beschäftigt sich im Projekt mit dem Zusammenhang zwischen sozialstruktureller Positionierung und den Prozessen der Ausprägung ethnischen Bewusstseins in Südtirol aus der theoretischen Perspektive Pierre Bourdieus. Seit Mai 2020 arbeitet Lukas Mariacher am Institut für Soziologie an der Umsetzung des Dissertationsprojektes.

Forschungsbereiche:

  • Soziale Herkunft und die Auswirkungen auf Denk- und Handlungsweisen
  • Soziale Ordnungen und Wandlungsprozesse
  • Soziologische Theorie (Praxis- und Komplexitätstheorie) 
 

 
Dissertationsprojekt: Soziales Sein und ethnisches (Un)Bewusstsein. Die Gesellschaft Südtirols zwischen Dissoziation und Assoziation 
 
Nach einem Forschungspraktikum an der EURAC Bozen (2019) erhielt er mit seinem Forschungsprojekt „Soziales Sein und ethnisches Bewusstsein. Die Gesellschaft Südtirols zwischen Dissoziation und Assoziation“ ein DOC Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Lukas Mariacher beschäftigt sich im Projekt mit dem Zusammenhang zwischen sozialstruktureller Positionierung und den Prozessen der Ausprägung ethnischen Bewusstseins in Südtirol aus der theoretischen Perspektive Pierre Bourdieus. Seit Mai 2020 arbeitet Lukas Mariacher am Institut für Soziologie an der Umsetzung des Dissertationsprojektes.

Förderung: DOC Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Doktoratsstipendium der Provinz Bozen
 

 
Publikationen

Publikationen 2019

Beiträge in Büchern / Zeitschriften

Sammelbandaufsatz (Originalarbeit)
  • Alber, Elisabeth; Mariacher, Lukas (2019): Der Regionalstaat Italien und Südtirols Sonderstellung: Grundlagen und Entwicklungen.
    In: Hrbek, Rudolf; Große Hüttmann, Martin; Thamm, Carmen: Autonomieforderungen und Sezessionsbestrebungen in Europa und der Welt. Beweggründe-Entwicklungen-Perspektiven. Baden Baden: Nomos Verlag (= Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung, 50)., ISBN 978-3-8487-6528-7, S. 56 - 76. (Weblink)

  • Mariacher, Lukas (2019): Die Parlamentswahlen 2018 in Italien und Südtirol. Ergebnisse, Trends und Reflexionen / Elezioni politiche 2017/18 ed elezioni provinciali 2018. Elezioni politiche 2017/18 ed elezioni provinciali 2018 : Tirolo, Alto Adige, Trentino e Baviera a confronto.
    In: Engl, Alice; Pallaver, Gütnther; Alber, Elisabeth: Politika 2019. Südtiroler Jahrbuch für Politik. Annuario di politica dell'Alto Adige. Anuar de politica dl Südtirol. Bozen: Edition Raetia., ISBN 978-88-7283-688-0, S. 83 - 102. (Weblink)

 

 
Kontakt
 

E-Mail: Lukas.Mariacher@uibk.ac.at
Raum: EG-0-E02b3  

Nach oben scrollen