19.02.21: Erzählungen, Konversationen, Dialoge. Hermeneutische Aktivitäten im morphogenetischen Zyklus - Gastvortrag von Martin Durdovic

Freitag, 19. Februar / 17:00 - 17:45 Uhr / virtuelles Klassenzimmer (Audio‐Video‐Übertragung)
 

FZ-Logo             sowi-gebäude            ögs


 

ÖGS Theorie‐Jahrestagung 2021 – Keynote

Martin Durdovic (Prag)

Erzählungen, Konversationen, Dialoge

Hermeneutische Aktivitäten im morphogenetischen Zyklus

 

Gestützt auf die Metatheorie von Margaret Archer wird die Möglichkeit aufgezeigt, in der Soziologie Hermeneutik und kritischen Realismus (Critical Realism) zu verknüpfen. Im Mittelpunkt des Arguments steht der Gedanke, den Begriff des hermeneutischen Zirkels und den Begriff des morphogenetischen Zyklus in eine gemeinsame sozialtheoretische Logik zu überführen. Erzählungen, Konversationen und Dialoge können dann als drei hermeneutische Aktivitäten aufgefasst werden, die sich in den sozialen Interaktionen zwischen individuellen und kollektiven Akteuren geltend machen und die morphogenetischen Prozesse auf verschiedene Weise veranlassen.

 

Martin Durdovic

Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Institut für Soziologie, Forschungszentrum Öffentliche Meinung, Prag; z.Zt. - Gastwissenschafter, FZ Social Theory, Universität Innsbruck

  • Preis für das „Beste soziologische Buch 2017‐19“ der Tschechischen Soziologischen Gesellschaft (2020)
  • PhD Philosophie, Olomouc 2011; MA Soziologie & Philosophie, Olomouc 2004

 

Moderation: Frank Welz (FZ Social Theory)
Zeit: Freitag, 19. Februar 2021, 17:00‐17:45 Uhr
Ort: Virtuelles Klassenzimmer (Audio‐Video‐Übertragung) - https://lms.uibk.ac.at/bigbluebutton/103183583307436 
 
 
Forschungszentrum Social Theory ‐ www.uibk.ac.at/socialtheory/ 
Institut für Soziologie,  Universitätsstr. 15, 6020 Innsbruck
Nach oben scrollen