Digital Leader Series

Im Sinne einer optimalen Ausbildung unserer Studenten sehen wir es als unsere Verpflichtung an, die Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft weiter auszubauen, um dadurch Theorie und Praxis, Studium und Berufsleben bestmöglich zu verknüpfen.

Aus diesem Engagement heraus entstand die Idee der "Digital Leader Series", bei der wir Manager und Unternehmer an unsere Universität einladen. Bei unserer Vortragsreihe werden die Teilnehmer mit spannenden Einblicken in die Strategische Unternehmensführung national und international tätiger Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung konfrontiert.

 

Termin   Vortrag zum Thema   ReferentIn

16.10.2019,

16:00-17:45 Uhr,

Madonnensaal, Theologie

"Corporate venturing or how to have sex with an elephant" Christian Lindener Christian Lindener

Christian Lindener (35) ist seit Februar 2017 bei Wayra Deutschland. Er verantwortet als Managing Director die strategische Ausrichtung von Wayra, die Auswahl und Betreuung von Start-ups und jungen Technologieunternehmen sowie die verstärkte Vernetzung von Wayra mit dem internationalen Start-up-Ökosystem. Im Laufe seines Berufslebens in der Start-up- und Venture-Capital-Szene hat Christian Lindener mehrere Tausend Start-ups kennengelernt. Als Tech Consultant hat er Inkubatoren- und Akzeleratoren-Programme unterstützt und beraten. Bei Tech Founders war er als Director für die Betreuung und Weiterentwicklung von mehr als 50 High-Tech-Start-ups verantwortlich. Im Juni 2017 hat er den InsurTech Hub Munich mit auf den Weg gebracht. Seit September 2017 ist er einer der Regionalleiter Bayern im Bundesverband Deutsche Startups. Christian Lindener ist in Brasilien geboren und in Mexiko aufgewachsen. Er studierte International Business Administration and Economics an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck, der University of New Orleans sowie an der Universitat de Barcelona.


28.05.2019,

16:00-17:45 Uhr,

Hörsaal 3, SOWI

  "Von der Vision zur Digitalen Transformation – Technologie alleine reicht für eine Digitale Transformation nicht aus!"   Klaus Grausgruber   Klaus Grausgruber
   

Klaus Grausgruber verantwortet bei Siemens Industry Software Österreich, das strategische Consulting-Business für Digitale Transformation, in Österreich und der Schweiz. Seine Karriere startete er 1986 bei Siemens Nixdorf. Im Zuge eines Carve-Outs im Jahr 1999 war er dann für Wincor-Nixdorf Österreich, für den Geschäftsaufbau mit nationalen wie auch multinationalen Kunden verantwortlich. 2006 führte ihn seine Karriere in die USA, wo er einen Restrukturierungsprozess unterstützte. Ende 2007 war er am Geschäftsaufbau von Wincor-Nixdorf in Lateinamerika und Kanada beteiligt. 2010 führte den begeisterten Mountainbiker, Kletterer und Skitourengeher sein Weg zurück zu Siemens nach Österreich.


 

23.05.2019,

16:00-17:45 Uhr,

Hörsaal 3, SOWI

  "Digitalisierung und Artificial Intelligence: Wissen wir noch, was wir tun?"   Reinhold M. Karner   Reinhold M. Karner
   

Reinhold M. Karner (Jahrgang 1958, wohnhaft in London, Tirol, Valletta/Malta) ist seit 40 Jahren Unternehmer im Bereich Informatik und Managementberatung sowie weltweit vernetzt mit den Protagonisten der Computer-, IT- und Digitalisierungsszene. Als Fellow von multinationalen Think Tanks, Vorreiter und Wissenschaftsjournalist für High-Tech Trends und Entrepreneurship ist er auch ein international gefragter Keynote-Speaker. Er fungiert zudem multinational in zahlreichen Unternehmen und Branchen 5x als Chairman/Aufsichtsratsvorsitzender, 12x als Beirat/Aufsichtsrat/Non-Executive Director und vielfacher Mentor. Weitere Details sind auf seiner Website www.RMK.org zu finden.


 

08.05.2019,

16:00-17:45 Uhr,

Hörsaal I, Theologie

  "Erfolgreich in der Nische – Herausforderungen der Digitalisierung"   David Lindner   David Lindner
   

Mag. David Lindner ist Marketing- und Exportleiter des Tiroler Traktorenherstellers Lindner mit Sitz in Kundl. David Lindner, der in vierter Generation im Familienunternehmen tätig ist, fungiert darüber hinaus als Geschäftsführer der Ländergesellschaften in Frankreich und in der Schweiz. Lindner produziert in Kundl jährlich 1.200 Traktoren und Transporter für die Berg- und Grünlandwirtschaft, die Kulturlandwirtschaft und den Kommunalbereich. Die Exportquote liegt bei 55 Prozent. Das Unternehmen, das 229 Mitarbeiter beschäftigt, konzentriert sich auf eine konsequente Innovations- und Nischenstrategie. Jüngste Entwicklung ist der stufenlose Lintrac 110. Einen Schwerpunkt legt Lindner auf das Zukunftsthema Digitalisierung: So entwickelte das Unternehmen gemeinsam mit ZF Friedrichshafen das innovative TracLink-System, das den Fahrer bei seiner täglichen Arbeit mit dem Traktor und dem Transporter unterstützen soll: Die Bandbreite reicht vom digitalen Fahrtenbuch über den TracLink Pilot bis zur mobilen Lösung, die alle wichtigen Fahrzeuginformationen auf dem Smartphone anzeigt.


 

16.01.2019,

17:00-18:45 Uhr,

Hörsaal 2, SOWI

 
   "Management 4.0"     Franz Bailom   Dr. Franz Bailom
     

Dr. Franz Bailom ist Gründer von drei Unternehmen und verfügt über zwanzig Jahre Erfahrung als Berater in den Bereichen Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung sowie Leadership. Er ist ehemaliger Universitätsassistent Postdoc an der Universität Innsbruck und darüber hinaus Autor von diversen wissenschaftlichen Fachartikeln und Büchern. Durch seine Expertise versteht er es zwischen Wissenschaft und Praxis einen für Unternehmen hoch professionellen und erfolgreichen Bogen zu spannen. Als Gründer und CEO von „in-manas“ (=intelligent management solutions) wird er uns dabei das Konzept „Management 4.0“ näher bringen. Durch die Nutzung intelligenter digitaler Tools wird dabei die Strategieentwicklung und –umsetzung von Unternehmen digitalisiert, um damit die zentralen Erfolgsfaktoren (Schnelligkeit, Agilität und Innovationsfähigkeit) zu verbessern.


 

28.05.2018,

17-18 Uhr,

Hörsaal 1, SOWI

 

"Erfolg und Misserfolg von Firmengründungen"

  Copy of Wieland_Alge   Wieland Alge
   

Gründer, Konzernmanager, Internetpionier und IT-Security Experte. Physiker und Entertainer – Herr Wieland Alge hat ungemeine Erfahrungen in der Geschäftswelt und kennt die Herausforderungen von Unternehmen in allen Lebenszyklusphasen. Nach 18 Jahren IT Security von der Gründung bis zum globalen Konzern fängt er wieder mit Gleichgesinnten ganz von vorne an. Doch was braucht es um als Startup erfolgreich zu sein? Erfolg und Misserfolg von Firmengründungen wird durch eine ganze Menge an Zufallsfaktoren bestimmt. Das Ungewisse ist quasi das bestimmende Element des sogenannten Plans. Alles ist aber nicht Zufall. Investoren reihen gerne nach Markt-Team-Produktidee. Mit einigen Insider-Anekdoten aus dem bewegten Leben der „phion“ und „Barracuda“ gehen wir dem auf den Grund.


 

24.05.2018,

17-18 Uhr,

Madonnensaal, Theologie

 

"Warum Innovationen in Unternehmen scheitern - Ein Erfahrungsbericht aus der Sicht eines Beraters"

  Copy of Niels_Cotiaux   Niels Cotiaux
   

Die Fähigkeit eines Unternehmens innovativ zu sein gilt als Grundstein für die Generierung und den Erhalt von Wettbewerbsvorteilen. In einer zunehmend komplexen und sich schnell verändernden Unternehmensumwelt tragen Innovationen umso mehr zum Unternehmenserfolg und -bestand bei. Doch Innovationen sind nicht immer erfolgreich. Niels Cotiaux ist ein hochqualifizierter und erfahrener Strategie- und Innovationsexperte. Durch jahrelange Erfahrung als Unternehmensberater kennt Herr Cotiaux die Herausforderungen von Unternehmen und gibt Einblicke aus der Praxis warum Innovationen häufig scheitern.


 


22.11.2017,

17-18 Uhr,

Hörsaal 1, SOWI

 

 

"Chancen und Risiken im internationalen Umfeld eines Konzerns – Ein Expat berichtet"

  Copy of Koessner   Andreas Kössner
   

Andreas Kössner ist derzeit Country Manager bei der Porsche Bank AG in Salzburg. Nach einem Einstieg als Trainee ist er dort für internationale Projekte verantwortlich. Über 5 Jahre lebte er als Manager in Chile und Kolumbien und leitete den Aufbau und die Entwicklung von ersten Niederlassungen in Südamerika. Durch seine internationale Tätigkeit als Expat in diesen Ländern und Studienaufenthalten u.a. an der London Business School entwickelte er ein breites Portfolio an Fähigkeiten im Bereich Internationalisierungsstrategien und interkulturellem Management.


 

16.11.2017,

17-18 Uhr,

Hörsaal 2, SOWI

 

"Elektromobilität – Disruption für die Automobilindustrie und die Energiewelt"

  Fendt   Marcus Fendt
   

Marcus Fendt – Managing Director und Anteilseigner The Mobility House

Elektromobilität krempelt in den nächsten Jahrzenten die größte Industrie Europas komplett um. Und ähnlich wie beim Smartphone entstehen Möglichkeiten und Geschäftsmodelle in diesem Umfeld, die nur Visionäre oder Insider vorhergesehen haben. Zum Beispiel die Fahrzeugbatterien flexibel am Energiemarkt einzusetzen und nicht nur CO2 sondern sogar kostenlos zu fahren. Dieses Geschäftsmodell realisiert Marcus Fendt, Managing Director und Anteilseigner mit The Mobility House in München. Bevor er unter die Gründer ging war er bei Siemens USA, Bosch und als Strategieberater in der Energiewirtschaft tätig. Zuletzt leitete er das internationale Produktmanagement bei Swarovski in Wattens.


             


01.06.2017,

10-12 Uhr,

Hörsaal 3, SOWI

  "Die Spielregeln für Digital Business und Innovation 5.0"   Copy of Karner_Reinhold   Reinhold Karner
 

Reinhold Karner – Vorreiter im IT-, Digital- und High-Tech-Bereich, internationaler Business Success Advisor, Entrepreneur und Fellow bzw. Chairman von multinationalen Think Tanks.

Das Thema der digitalen Herausforderung rund um das Internet der Dinge (IoT), Industrie 4.0, Bots, Robotic, AR und VR bis hin zur künstlichen Intelligenz und dem einhergehenden, oft irritierenden Hype um Start-Ups ist mittlerweile in den Köpfen der Manager und Entrepreneurs angekommen. Nun aber geht es vor allem darum aus einer pragmatischen Vogelperspektive eine Roadmap für die Zukunft 5.0 zu entwickeln, um nicht nur einzelne Technologien, sondern den ökonomisch sinnvollen Gesamtnutzen zu heben.

 

 

 

09.05.2017,

18 Uhr,

Hörsaal 3, SOWI

  "Industrial Disruption: The Hype, The Hope and The Hindrance"   Copy of Steigert   Tim Steigert
   

Tim Steigert – Business Innovation Leader, GE Distributed Power

Tim Steigert ist Change & Innovation Leader für General Electric in Europa. In dieser Funktion arbeitet er Businessübergreifend an mehreren Transformationsprozessen in verschiedensten Unternehmensbereichen. Er wird häufig zu den Themen Digitalisierung, disruptive Technologien und Transformation als Vortragender geladen. Tim Steigert verknüpft in seiner Arbeit erfolgreich seine langjährige Expertise aus den Bereichen IT, Marketing, Strategie und HR-Funktionen mit fundiertem Wissen über Change Management, Lean Six Sigma, Design Thinking, Lean Startup & Business Model Innovation.


 

26. 04. 2017,

18 Uhr,

Madonnensaal

(Theologie)


  "Planning is guessing - Das wissen sogar Investoren"   Copy of Hermann   Mag. Andreas Hermann
   

Mag. Andreas Hermann - Co-Founder von Business Beat und Trigger Research

Andreas Hermann ist Diplom-Psychologe und Arbeitspsychologe. Also Co-Founder von Business Beat verhilft er Mitarbeiterbefragungen zur digitalen Transformation. Im wissenschaftlichen Bereich beschäftigt er sich mit dem „Fundamentalen Belastungswechsel in der Arbeitswelt“. Er wird beschrieben als: Seriös, professionell, ein wenig steif, blau ist seine Farbe, ehrgeizig, begeisterungsfähig, glaubwürdig, belesen, ein wenig einschüchternd – und das alles mit dem nötigen Augenzwinkern.


 

 


Nach oben scrollen