Diplomarbeit

Um Ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können, müssen Sie unter anderem eine Diplomarbeit verfassen, in der Sie zeigen, dass Sie mit wissenschaftlichen Methoden umgehen können. Unten finden Sie wichtige Informationen zu den Voraussetzungen und dem Ablauf der Diplomarbeit.

Themen


Zweimal pro Jahr, jeweils im Oktober und im April schreiben wir unsere Diplomarbeitsthemen aus und nehmen Studierende als Diplomanden an.

Hier finden Sie die aktuelle Liste mit Diplomarbeitsthemen.

 

Voraussetzungen und Ablauf


Aufnahme als Diplomand/in:

Um die Qualität der Betreuung trotz knapper Ressourcen sichern zu können, benötigen wir Kriterien, nach denen wir InteressentInnen für eine Diplomarbeit im Bereich Marketing auswählen können. An unserem Institut kommen daher diejenigen als Verfasser einer Diplomarbeit in Frage, die ihre Leistungsfähigkeit und -bereitschaft unter Beweis stellen, indem sie 2 BWL-Module mit einem „Sehr gut“ oder „Gut“ abgeschlossen haben, wobei ein Modul davon ein Marketing-Modul sein muss (auch an einer ausländischen Uni möglich). Der positive Abschluss der Kurse muss spätestens bei der Konzeptpräsentation vorliegen.

In einem sogenannten Diplomarbeits-Hearing (im Rahmen der Diplomanden-AG) muss die/der StudentIn das Diplomarbeitskonzept (Grobkonzept) vor dem versammelten Institutsteam präsentieren. Dort wird dann entschieden, ob das Konzept so in Ordnung geht oder ob noch Änderungen bzw. Verbesserungen notwendig sind. Erst wenn das Konzept durch dieses Hearing abgesegnet ist, ist die/der StudentIn als DiplomandIn aufgenommen. Sollten sich mehrere StudentInnen für dasselbe Diplomarbeitsthema interessieren, entscheidet die Präsentation in der DA-AG über die Aufnahme. Jeder Studierende darf maximal 2 mal präsentieren!

Problemstellung

Mit einer Diplomarbeit soll eine konkrete Fragestellung aus dem Bereich Marketing, Markenführung und Konsumentenverhalten bzw. Handel beantwortet werden. Diese Frage kann theoretischer Natur (z.B. wie läßt sich ... erklären?, welche Probleme in der Literatur zu ... sind bisher ungelöst, und welche Wege zur Schließung dieser Forschungslücken gibt es?), oder praktischer Natur (wie z.B., wie erfolgt die Wahl eines Anbieters für ... bei der Kundengruppe xy und welche Konsequenzen sind daraus für die Marktbearbeitung zu ziehen?, etc.) sein.


Unabhängig davon, ob es sich beim Diplomarbeitsthema um eine theoretische oder eine praktische Fragestellung handelt, muss ihre Beantwortung in jedem Fall auf einem theoretischen Bezugsrahmen beruhen, der auf der Basis wissenschaftlicher Publikationen inhaltlicher und methodischer Art erarbeitet wird. Zum Großteil wird zur Beantwortung der gewählten Fragestellung zusätzlich eine empirische Erhebung erforderlich sein.

Ablauf

Der folgende Ablauf gilt sowohl für theoretische als auch für praktische Arbeiten.

  • Erstgespräch StudentIn, ProblemstellerIn und eventuelle Unternehmen treffen einander mit dem Ziel, die Fragestellung bzw. den Auftrag und die Rahmenbedingungen des Projekts zu fixieren. Darüber verfasst der/die DiplomandIn ein Protokoll, das von allen Beteiligten unterzeichnet wird.
  • Konzeption des Diplomarbeitsprojekts befasst sich mit den folgenden Fragen: Wie lautet das gestellte Problem? Was ist das Ziel des Diplomarbeitsprojekts? Warum ist dieses Projekt von Bedeutung (aus theoretischer und/oder aus praktischer Sicht)?Wie wird bei der Lösung des Problems/zur Erreichung des Ziels vorgegangen und warum genau so? (Literatur, Methoden)
  • Im folgenden Diplomarbeits-AG Hearing wird entschieden, ob der/die StudentIn als DiplomandIn aufgenommen wird und eine DA-Betreuung bekommt. Die Präsentation sollte aus einer ausführlichen und detaillierten Konzeption des Diplomarbeitsvorhabens (je genauer, desto besser ist die Ausgangsbasis für die Durchführung des Projekts und das Verfassen der Arbeit), einer geplanten Gliederung der Diplomarbeit und einem Zeitplan bestehen.
  • Ist die Konzeption der Diplomarbeit akzeptiert, folgt eine Vereinbarung von Diplomarbeits-Milestones mit dem/der BetreuerIn. Die Fertigstellung der Diplomarbeit soll spätestens 6 Monate nach Akzeptierung des Konzeptes erfolgen.
  • Beantragung des Diplomarbeitsthemas beim Prüfungsamt (Formular)
  • Verfassen der Diplomarbeit
  • Zeigt sich, dass ein festgelegter Termin nicht eingehalten werden kann, ist unbedingt rechtzeitig Rücksprache mit dem/der BetreuerIn zu halten.
  • Art und Umfang der Betreuung werden individuell zwischen DiplomandIn und BetreuerIn vereinbart. Bitte machen Sie sich gleich zu Beginn der Arbeit mit den formalen Anforderungen an wissenschaftliches Arbeiten vertraut. Literaturtipp dazu: Bänsch, A. (1995). Wissenschaftliches Arbeiten: Seminar- und Diplomarbeiten. 4. verb. Aufl., München, Wien: Oldenbourg. Als Vorschrift für die Zitierweise gelten die Regeln des Journal of Consumer Research (Endnote Style herunterladen)
  • Einreichung der Arbeit beim Prüfungsamt, Vorgutachten des Betreuers und endgültige Beurteilung durch Univ.-Prof. Andrea Hemetsberger oder berechtigte DiplomarbeitsbetreuerInnen.
Beurteilungskriterien

Umsetzung:

  • Vollständigkeit und Tiefe der Erfassung des Themas
  • Vorgangsweise und Darstellung (theoretische Fundierung, Eignung, Systematik, Nachvollziehbarkeit)
  • Entwicklung eigener Ideen
  • Verarbeitung der Anregungen des Betreuers
  • Realisierbarkeit (bei Praxisprojekten)
  • verwendete Literatur (Umfang, Qualität, Aktualität)


Formale Gestaltung:

  • Gliederung
  • Zitierweise
  • optischer Eindruck
  • Schreibstil (Klarheit, Lesefreundlichkeit)
  • Es wird vorausgesetzt, dass Diplomarbeiten grammatikalisch und orthographisch ordnungsgemäß abgegeben werden.
  • Hinweis: Sollten Sie mit dem Referenzmanager Endnote arbeiten, können sie hier (rechte Maustaste > Datei speichern) eine Vorlage herunterladen. Wenn Sie diese "Style" verwenden, wird Ihre Literaturliste von Endnote automatisch gemäss JCR Style formattiert

 

Informationen zur Diplomanden AG


 
Sprache: Deutsch
Bedingung:
2 BWL-Module mit "Sehr gut" oder "Gut", wobei eines davon ein Marketing-Kurs sein muss!

Zielsetzung:
Wie komme ich zu einer Diplomarbeit im Bereich Marketing, Branding oder Retailing?

Methode:
Präsentation und anschließende Diskussion

Inhalte:
Guidelines für das wissenschaftliche Arbeiten
Erstellen eines DA-Konzeptes
Präsentationen der einzelnen DA-Konzepte