Handelsforum 2012: Innovation durch Marken

An die Erfolge der ersten beiden Handelsforen im Congresspark Igls konnte auch das dritte Tiroler Handelsforum anschließen, das sich am 14. März der „Markenorientierten Innovation“ widmete.

Das Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus der Universität Innsbruck und die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Tirol hatten zum dritten Mal zu diesem Event geladen. Aufbauend auf das Thema des letzten Jahres – „Bindungsstoff Marke“ – wurde beim diesjährigen Handelsforum die „Markenorientierte Innovation“ genauer unter die Lupe genommen. Experten aus unterschiedlichen Branchen erläuterten dazu ihre Ansätze und Erfahrungen zur wirkungsvollen Entwicklung ihrer Marken durch Produkt-, Dienstleistungs- und Prozessinnovationen.

Über die Gründe für die Kreativität ihres Modelabels „Jones“ referierten die Geschäftsführer Doris und Gabor Rose. Auch Lea Passarge präsentierte ihre Idee, das „Kochhaus“ – das weltweit erste begehbare Rezeptbuch. Weitere interessante Einblicke in ihre Markenwelten boten Martin Lechner von „Zillertal Bier“, Angelika Dreher von der „Five I‘s Innovation Consulting GmbH“ sowie Josef Schirgi vom Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis und Günther Botschen, der das „Institute of Brand Logic“ in Innsbruck gründete.

Neben den interessanten Tagungsthemen wurde aber auch auflockerndes Kabarett von den Schienentröstern geboten sowie ein dreigängiges innovatives „Menü Surprise“ der Zillertaler Tourismusschulen. Durch den gelungenen Abend führte Eva Thelen, Assistenzprofessorin am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus. Gemeinsam mit Günther Botschen entwickelte sie übrigens ein sehr praxis- und projektorientiertes Programm für Bachelor-StudentInnen für eine Vertiefung im Handelsmarketing.

(TT-Artikel vom 16.03.12)

 

zurück