Sylvia von Wallpach und Maria Kreuzer erhalten Nachwuchspreis

Dr. Sylvia von Wallpach und Dr. Maria Kreuzer vom Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus der Universität Innsbruck werden für ihren Beitrag „Multi-sensory sculpting (MSS): Eliciting embodied brand knowledge via multi-sensory metaphors“ (Journal of Business Research, published online) für den Nachwuchspreis 2013 der Wissenschaftlichen Kommission Marketing im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft ausgezeichnet.

Der Beitrag betont die zunehmende Bedeutung multisensorischer Markenerlebnisse für die Entwicklung von nicht-bewusstem, multi-sensorischem Markenwissen. Die Abrufung dieses Markenwissens bedarf einer Stimulation jener Sinne, die während des Markenerlebnisses involviert waren, sowie der Möglichkeit, diesem Wissen metaphorisch Ausdruck zu verleihen. Bestehende Erhebungsmethoden erfüllen diese Voraussetzungen nur begrenzt. Die Wissenschaftlerinnen aus Innsbruck stellen ein außergewöhnlich innovatives qualitatives Instrument vor, mit dessen Hilfe nicht-bewusste, multi-sensorische Bedeutungen und Erlebnisqualitäten von Marken erfasst werden können.

Weitere Informationen zur Methode sind auch unter www.multisensorysculpting.com verfügbar.

 

back