„Klimt am Klo – Kunst kann mehr“

reminder_g
Greifstück „reminder“ von Jeannot Schwartz


Man spricht von Innovation, Kreativität, neuen Zugängen als Potenzial für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. Gleichzeitig liegt eine unserer wichtigsten Ressourcen vielfach brach. Kunst kann mehr, als Chef- und Hinterzimmer zu schmücken. Auch lieblose Sponsoringprojekte werden den Möglichkeiten, die Kunst einem Unternehmen eröffnet, nicht gerecht.

Das aktuelle Projekt von Dagmar Abfalter und Peter Mirski am Institut für Strategisches Management, Marketing & Tourismus versucht, einen Grundstein für aktive Kooperationen zwischen Wirtschaft und Kunst zu legen. Für Kooperationen, die über Kunstankäufe und Sponsoringprojekte hinausgehen.

Die Studierenden des aktuellen Kurses KulturProjektManagement haben in einem Vorprojekt zwanzig KünstlerInnen in, aus und um Tirol in Hinblick auf eine derartige Zusammenarbeit portraitiert. Hier stand nicht (nur) das künstlerische Schaffen im Vordergrund, es ging vielmehr die Darstellung jener Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse, die sie als KooperationspartnerInnen spannend machen.

Unter dem Motto „Klimt am Klo – Kunst kann mehr“ wurden diese Portraits am 23. Januar 2008 einem interessierten Fachpublikum vorgestellt. In den gemütlichen und unkonventionellen Räumlichkeiten des Clubs APT ergaben sich erste Gelegenheiten zur Diskussion von VertreterInnen aus Kunst, Wirtschaft und Politik.

Mit dem Ende des Vorprojekts geht das ambitionierte Projekt nun in die zweite Phase. Unter der Domain „kunstgut.at“ soll eine Plattform entstehen, die der Information und Interaktion zwischen KünstlerInnen und Wirtschaftstreibenden dienen soll. Sie bietet die Möglichkeit bieten, die teilnehmenden KünstlerInnen kennen zu lernen, Ideen auszutauschen und erfolgreich umgesetzte Projekte zu präsentieren.

In der dritten Projektphase sollen konkrete Projekte lanciert und begleitet werden. Durch die Möglichkeit der physischen Begegnung von interessierten UnternehmerInnen und KünstlerInnen können Kooperationsideen gemeinsam erarbeitet oder weiterentwickelt werden.

Ideen zum oder Interesse am Projekt? mailto: dagmar.abfalter@uibk.ac.at


links:
http://www.kunstgut.at (in Kürze online)
http://www.apt-club.at


teilnehmende KünstlerInnen:
Bernhard Aichner * Patrick Baumüller * Lies Bielowski * Emanuel Danesch * Martin Eberle * Robert Fleischanderl * Christopher Grüner * Christoph Hinterhuber * Anna-Maria Mackowitz * Maria Peters * Plankton.Lab * Christine S. Prantauer * Thomas Schafferer * Jeannot Schwartz * Annette Sonnewend * Renée Stieger * Rens Veltmann * Franz Wassermann * Margret Wibmer * Erika Wimmer