Masterstudium Slawistik ab WS 2018/2019

Seit dem Wintersemester 2018/2019 ist ein geändertes Masterstudium Slawistik in Kraft, welches den Studierenden mehr Flexibilität und Möglichkeiten zur Schwerpunktsetzung bietet. (Gleich geblieben sind die ECTS-AP und die Dauer des Studiums: 120 ECTS-AP, 4 Semester).

Die 120 ECTS-AP des geänderten Masterstudiums Slawistik setzen sich wie folgt zusammen:

  • Pflichtmodule: 32,5 ECTS-AP (davon 2,5 ECTS-AP Verteidigung der Masterarbeit)
  • Wahlmodule: 60 ECTS-AP
  • Masterarbeit: 27,5 ECTS-AP

Die wichtigste Änderung gegenüber dem alten Masterstudium Slawistik betrifft die Möglichkeit, im Wahlmodulbereich 30 ECTS-AP sehr flexibel absolvieren zu können, nämlich

  • entweder in Form einer Vertiefung. Diese Möglichkeit wird jenen Studierenden empfohlen, die sich slawistisch vertiefen, das heißt einen Akzent in der Literatur-/Kulturwissenschaft oder in der Sprachwissenschaft setzen möchten.
  • oder in Form einer Ergänzung. Ergänzungen sind Zusammenstellungen von Modulen anderer Studienrichtungen der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Liste der möglichen Ergänzungen [hier]

Vertiefungen und Ergänzungen werden auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen.

  • oder durch die Absolvierung bestimmter Wahlmodule (Wahlmodule 11-16).
  • oder durch Absolvierung des Doppelmasterprogramms an der RGGU Moskau. Anfragen hierzu richten Sie bitte an Herrn Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Stadler. Presseartikel zu den Vorzügen eines Doppelmasters [hier]

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Studienplan.


Für Master-Studierende aus anderen Fächern stehen in der Slawistik zwei Ergänzungen zur Wahl:

  • Slawische Literatur- und Kulturwissenschaft. Modulplan [hier]
  • Slawische Sprachwissenschaft. Modulplan [hier]

Nähere Informationen zum Modul 1 Sprachbeherrschung finden Sie [hier]


 

Weitere Informationen / Links:



 

Nach oben scrollen