Unser Programm für 2015 umfasst folgendes Angebot im Überblick:


  SCHULE

Luftballon_Taube 

       
  


Taube


Wer? Kinder und Jugendliche von 9-13 J. 

Termin?  nach Vereinbarung

Dauer?  2 Schulstunden

Kostet?  3 € (inkl. Material) pro Kind
(1,5 € an die Kulturservicestelle des Landes Tirol und 1,5 € Materialbeitrag an uns)

 
FRIEDA – Eine Taube erzählt vom Ersten Weltkrieg und der Sehnsucht nach Frieden

Mittels einer (je nach Verfügbarkeit) echten Brief- bzw. Friedenstaube und Requisiten aus unserer „mobilen Schatztruhe“ vermitteln wir Wissenswertes zum Ersten Weltkrieg allgemein und speziell aus Tirol. Unsere zentralen Fragen sind: Ursachen? Auslöser? Auswirkungen bis heute? Wie lebten die Soldaten? Wie ging es den Frauen, und Kindern? Was haben Sägespäne im Brot verloren? Welche Rolle spielten die Tiere im Krieg?

Was bedeutet das Wort Frontarchäologie? Welche Funde werden aus dieser Zeit heute noch gemacht und was erzählen sie uns? Was gibt es sonst noch für diesbezügliche Aktivitäten an unserem Institut?

Was ist Krieg eigentlich genau? Was ist Frieden? Welche Menschen setzten/setzen sich besonders für den Frieden ein? Was sind Friedenszeichen? Friedensorganisationen? Was ist der Friedensnobelpreis? Welche Nobelpreisträger und Nobelpreisträgerinnen kennst du? Was wünschen wir den Kindern, die heute in Krisen- und Kriegsgebieten leben müssen?

Wir danken unserem Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Harald Stadler für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Er war es auch, der uns den Auftrag gab, ein Kinderprogramm zum Ersten Weltkrieg auszuarbeiten und somit mit auf den Jubiläumszug „100 Jahre Erster Weltkrieg“ aufzuspringen.

Testklasse-WK1-VS-Kolsass

Wir danken Dipl. Päd. Georg Kößler und der 3b der VS Kolsass, die uns als Testklasse zur Verfügung stand. Wir danken für das wertvolle Feedback!

3a-Reithmann

Wir danken der Studentin Julia Falkner und dem Schülerteam zur Taubenbetreuung, Prof. Ulrike Mast-Attlmayr und der 3a und Prof. Thomas Berti für die wertvolle Kooperation in Bezug auf ihr Taubenprojekt am Reithmann Gymnasium Ibk.

Wir danken der Kulturservicestelle des Landes Tirol für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Wir danken der Kulturabteilung des Landes Tirol und dem Rektorat sowie dem Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Universität Innsbruck für die Unterstützung in der Vorbereitung dieses Projekts.

Roemer

 

Aktuelles aus AGUNTUM, der einzigen Römerstadt Tirols         

Kennst du die Stadt Aguntum in Osttirol? Unser Expertenteam ist seit 1991 mit den archäologischen Forschungen dort betraut und jede Grabung liefert neue Erkenntnisse zur Lebensweise, Kunst und Kultur vor etwa 2000 Jahren. Wir nehmen dich mit auf eine Zeitreise und tauchen ein in das Alltagsleben der alten Römer im Allgemeinen und der Menschen in Aguntum im Speziellen. Welche Gebäude wurden ausgegraben? Was ist ein Macellum, ein Atriumhaus, ein Forum etc.? Wie lebten die Menschen damals? Wie kleideten sie sich? Was wurde gegessen und getrunken? Was spielten die Bäder für eine Rolle? Was sind Hypokausten? Was ist eine Strigilis, eine Fibel, ein Stilus, eine Toga etc.? Welche Götter wurden verehrt? Was wissen wir vom Schulsystem? Wandle mit uns auf den Spuren alter Kulturen und mache selbst die eine oder andere Entdeckung!

Wir danken unserem Expertenteam am Institut für Archäologien unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Michael Tschurtschenthaler, dem Verein Curatorium pro Agunto und der Kulturservicestelle des Landes Tirol für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Wer? Kinder und Jugendliche von 5-15 J.
Wann? Termin nach Vereinbarung
Dauer? 2 Schulstunden
Kostet? 3 € (inkl. Material) pro Kind (1,5 € an die Kulturservicestelle des Landes Tirol und 1,5 € Materialbeitrag an uns)

Kindergarten_Oetzi

Auf vielfachen Wunsch verlängern wir unseren Steinzeitworkshop, der ebenfalls Jung und Alt immer wieder begeistert:

Faszination Jungsteinzeit 

In dieser Epoche der Weltgeschichte, einer Zeit des Umbruchs in der Lebensweise, gelangen tolle Erfindungen. Welche kennst du? Wann und wo traten diese Veränderungen zuerst auf? Wirf mit uns einen Blick zurück auf das Leben der ersten Bauern.

Du darfst auch nach altem Vorbild eigene Tongefäße herstellen! Oder versuche, mit einer Handspindel einen Faden zu erzeugen!

„Ötzi“, der archäologische Sensationsfund aus dem Gletschereis, öffnet uns ein weiteres Fenster in das Leben unserer Vorfahren, die vor rund 5300 Jahren hier in den Alpen gelebt haben. Die Mumie und die Beifunde wurden an unserer Universität von 1991 bis 1998 untersucht und erforscht. Und die Forschungen dauern noch an! Wie hat Ötzi gelebt? Was hat er gegessen? Woran ist er gestorben? Wie sah seine Bekleidung aus? Wie funktionierten seine Waffen und Geräte? Was ist an dieser Mumie anders als anderen? Wandle mit uns auf den Spuren unserer Vorfahren!

Wer? Kinder und Jugendliche von 5-18 J.
Wann? Termin nach Vereinbarung
Dauer? 2 Schulstunden
Kostet? 4 € (inkl. Material) pro Kind plus Fahrtkosten


  KINDERGARTEN    UND    HORT SOS-Kinderdorf-Römerin  
Teile des Römerworkshops „Aktuelles aus Aguntum“ und unsere Reise in die Steinzeit „Faszination Jungsteinzeit“ sind speziell für Vorschulkinder adaptiert. Diese Workshops sind auch hier bei den Kleinsten sehr beliebt und oft gebucht.


FAMILIE

Programmübersicht zur Einzelanmeldung

Familie
Sa 18.04.2015, 10.00-12.00 Uhr

Geologische Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock,Innrain 52f, Ibk

FRIEDA – Eine Taube erzählt vom Ersten Weltkrieg und der Sehnsucht nach Frieden (Details siehe Schulprogramm)

Workshop für Kinder von 8-12 J.

Anmeldung über die VHS Innsbruck: 0512-58 88 82-0

 

Sa 25.04.2015,
10.00-12.00 Uhr

Geologische Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock,Innrain 52f, Ibk

Kinder-beim-Spinnen

Was sind Pfahlbauten? Wie lebten die Menschen dort in der Steinzeit? Welche Schätze bringen die Taucher aus dem Wasser? Was sind Spinnwirtel? Was ist ein Steinbeil, ein Knaufhammer? Wie schaut die Keramik aus dieser Zeit aus? Komm gedanklich mit auf eine Reise zum Weltkulturerbe „See am Mondsee“ und in die Unterwasserarchäologie.

Workshop für Kinder von 8-12 J.
Taucherbrille bzw. Schwimmbrille mitbringen!

Anmeldung über den Verein Jugendland: 0512-263411-24
Mobil:0699-13418013
 service@jugendland.at
 

Fr 12.06.2015,
15.30-17.30 Uhr

Pfarrhaus Sistrans

Tauben

Was ist Frieden? Welche Menschen setzten/setzen sich besonders für den Frieden ein? Was sind Friedenszeichen? Friedensorganisationen? Was ist der Friedensnobelpreis? Welche Nobelpreisträger und Nobelpreisträgerinnen kennst du? Von Malala aus Pakistan hast du sicher schon gehört?

Was für Friedenszeichen finden wir in der Bibel? Was ist der Friedensgruß? Papst Franziskus sagt, der Friede ist ein Geschenk, aber jeder von uns muss ihn täglich immer wieder einüben. Was können wir selbst für den Frieden tun?
Was wünschen wir den Kindern, die heute in Krisen- und Kriegsgebieten leben müssen? Komm und gib echten Friedenstauben deine guten Wünsche mit auf die Reise!

Workshop für Kinder und Jugendliche von 8-13 J.

Wir danken Pfarrer Adrian Georg Gstrein OPraem für die gute Zusammenarbeit.

Anmeldung über die >Schatztruhe<: elisabeth.rastbichler@uibk.ac.at

 

Sa 23.10.2015,
15.00-17.00 Uhr

Geologische Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock,Innrain 52f, Ibk

Was sind Weltwunder? Kennst du die Weltwunder der Antike? Wie viele gab es? In welchen Ländern finden wir sie? Warum wurden sie gebaut? Was steht davon heute noch? Woher wissen wir davon? Was zählt alles zu den neuen Weltwundern?

Reise mit uns gedanklich in verschiedenste Länder der Erde und mache selbst Entdeckungen, die dich zum Staunen bringen!

Workshop im Rahmen der „multi.culti - Veranstaltungsreihe“ der Jungen Uni für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund/Integrationshaus Innsbruck.

Anmeldung über die Junge Uni: 0512-507-32004

Fr 20.11.2015,
15.30-17.30 Uhr

Pfarrhaus Sistrans


Wer war Jesus von Nazareth? Für unsere Zeitrechnung, die Einteilung der Epochen der Weltgeschichte und speziell für uns ArchäologInnen ist das „Jahr NULL“ extrem wichtig. Es gibt die Jahre vor Christus und die Jahre nach Christus. Daher stellen wir uns heute die Frage, wer war dieser Christus, Jesus von Nazareth? Jeder kennt ihn und viele glauben an ihn. Aber wo und wann und wie hat er gelebt? Was hat er bewirkt? Ist er wirklich um die Zeitenwende geboren? Reise mit uns gedanklich rund 2000 Jahre zurück und tauche ein in die Welt der Antike und ihrer Persönlichkeiten!

Workshop für Kinder und Jugendliche von 8-13 J.

Wir danken Pfarrer Adrian Georg Gstrein OPraem für die gute Zusammenarbeit.

Anmeldung über die >Schatztruhe<: elisabeth.rastbichler@uibk.ac.at



Kindergeburtstag Happy Birthday

Geburtstag

Kindergeburtstage bereiten wir gerne für euch vor! Wir feiern an der Universität oder kommen auch zu euch nach Hause! Kreative Spiel- Lern- und Werkstationen erwarten euch! Gemeinsam reisen wir in die Antike und lassen uns von den Geschichten aus der Vergangenheit verzaubern.

Dauer? 2 Schulstunden
Kostet? ab 75 € (je nach Gruppengröße) inkl. Geburtstagsgeschenk plus Material- und Fahrtkosten
Um Terminvereinbarung und kurze Vorbesprechung wird gebeten.

Dieses Jahr kannst du aus zwei Themen wählen:

1)     Wie lebten die Kinder in Pompeji?

 

Pompeji

Kaum eine Stadt der römischen Antike ist so gut erforscht wie Pompeji. Wo in Italien liegt sie? Was passierte dort im Sommer des Jahres 79? Warum versank sie im Ascheregen? Was fanden die Archäologen hunderte Jahre später heraus? Welche verschiedenen Bauten und aufregenden Funde wurden entdeckt? Was sind Thermen? Was ist eine Palästra? Wie lebten die Kinder dort? Was gab es für Spielsachen? Was weiß man über den Schulunterricht? Komm mit uns auf eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit und bastle aus Ton deinen eigenen Vulkan!

2)     Was sind Weltwunder? (Details siehe Familie/Programmübersicht)


INDIVIDUELLE PROGRAMME Herzerln

Menschen mit besonderem Förderungsbedarfsind bei den >Schatztruhe-Workshops< herzlich willkommen. Alle angeführten Themen können auf Wunsch individuell gestaltet werden. Gerne gehen wir auf deine Bedürfnisse ein. Mit allen Sinnen wirst du unsere Workshops erleben!
Um ein kurzes Vorgespräch wird gebeten.


FERIENPROGRAMME im Rahmen der Jungen Uni
Logo Junge Uni Innsbruck
Di 14.07.2015,
10.00-12.00 Uhr

Geologische Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock,Innrain 52f, Ibk

Was sind Pfahlbauten? Wie lebten die Menschen dort in der Steinzeit? Welche Schätze bringen die Taucher aus dem Wasser? Was sind Spinnwirtel? Was ist ein Steinbeil, ein Knaufhammer? Wie schaut die Keramik aus dieser Zeit aus? Komm gedanklich mit auf eine Reise zum Weltkulturerbe „See am Mondsee“ und in die Unterwasserarchäologie.

Kinder von 8-12 J., max. 20 TN
Taucherbrille bzw. Schwimmbrille mitbringen!                                               

Di 14.07.2015,
13.30-16.00 Uhr

Restaurierungswerkstätte
Tempelstr.22, Ibk, und in der Geologischen Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock, Innrain 52f, Ibk

Wie werden archäologische Schätze restauriert?
Warst du schon einmal in einer Restaurierungswerkstätte? Heute hast du die Möglichkeit, einen Rundgang durch die Räumlichkeiten unserer Spezialistinnen Ulli und Barbara zu machen, um einen Eindruck von ihrer Arbeit zu bekommen. Mit viel Geduld und Geschick werden einzelne „Puzzleteile“ von einstigen Tellern, Töpfen u.a. Gegenständen aneinandergefügt und ergänzt. Versuche dich dann selbst auch als „Gipskünstler“!

Kinder von 8-12 J., max. 20 TN

Wir danken den beiden Restauratorinnen Dr. Ulrike Töchterle und Mag. Barbara
Welte für die gute Zusammenarbeit.                                                             

Di 16.07.2015,
10.00-13.00 Uhr

09.45 Uhr Treffpunkt vor dem Museum in Aguntum

Aguntum/Osttirol Ausgrabungsgelände

„Aguntum-Rallye“. Besuche mit uns das Expertenteam auf der archäologischen Ausgrabung in Aguntum/Osttirol und reise mit uns gedanklich zurück in die Römerzeit. Entdecke alte Gebäude und geheimnisvolle Schätze!

Kinder von 8-12 J., max. 20 TN

Wir danken dem Archäologenteam rund um Univ.-Prof. Dr. Michael Tschurtschenthaler und dem Verein Curatorium pro Agunto für die gute Zusammenarbeit.

Jause und Getränk mitnehmen!                                                                     

Mo 10. - Mi 12.08.2015

Universitätszentrum Obergurgl


JUNGFORSCHERTAGE
Zum Thema Gletscher und Hochgebirgsarchäologie

Obergurgl

Wie lebten die Menschen in der Steinzeit bei uns im Hochgebirge? Welche Fundstellen kennen wir? Was bedeutet das Wort Hochgebirgsarchäologie? Was wissen wir durch Ötzi, den archäologischen Sensationsfund aus dem Gletschereis, über diese faszinierende Epoche der Weltgeschichte? 

Di 13.08.2015,
13.30-15.30 Uhr

Geologische Sammlung der Uni Ibk, Bruno Sander Haus, 2. Stock,Innrain 52f, Ibk

Wer waren die Wikinger? Du kennst sicher „Wickie und die starken Männer“? Aber wer waren die Wikinger wirklich? Wann und wo lebten sie? Wo führten ihre Entdeckungsfahrten hin? Woher kommt der Name? An welche Götter glaubten sie? Was sind Runen? Komm und versuche, die geheimnisvolle Schrift zu entziffern.

Kinder von 8-12 J., max. 20 TN
                                                                                                                 

Fr 14.08.2015,
10.00-12.00 Uhr

Frisörmuseum Hall

Friseurmuseum

Wie schmückten sich die Frauen und Kinder im alten Rom? Frisuren, Düfte, Salben, Schminke, Stoffe, Schmuck und Farben – kommt mit uns auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Schönheit der alten Römerinnen. Lass dich von der längst vergangenen Kultur verzaubern!

Kinder von 8-12 J., max. 15 TN

Wir danken der Frisörmeisterin Traudl Lener für die gute Zusammenarbeit und die Einladung in ihre „Villa Kunterbunt“!

Anmeldung der Ferienprogramme über die Junge Uni. www.uibk.ac.at/jungeuni/

Wir danken Dr. Silvia Prock und Florian Westreicher/Team Junge Uni herzlich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung!


Copyright Mag. Elisabeth Rastbichler                                      Fotonachweis >Schatztruhe< Universität Innsbruck

Naturpark_OetztalJugendlandTiroler KulturservicestelleLogo Junge Uni InnsbruckVHSSponsorlogo-Tirol