Veranstaltungen 2012

Russischer Diskussionsklub "Телевизор – окно в мир или «зомбоящик»?"

Dienstag, 11.12.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

  Einladung zum Diskussionsklub

Filmabend "Елена / Elena" (Russland 2011, Regie: Andrej Zvjagincev, Russisch mit englischen Untertiteln)

Montag, 10.12.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Einführung und Diskussion: Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik)

Wir zeigen im laufenden Semester Filme von jungen, russischen Regisseuren, die mit ihren Arbeiten das aktuelle Russland der großen Ballungszentren und der Peripherie mit seiner vielschichtigen Wirklichkeit beleuchten.

in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij Dom" und dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612014 "Ausgewählte Bereiche der russischen Kultur: Der russische Film von den Anfängen bis heute")

  Einladung zu den Filmabenden (de / ru)
  Einladung zum 2. Filmabend (de / ru)

Filmvorführung "Необычайные приключения мистера Веста в стране большевиков" / "Die unglaublichen Abenteuer des Mister West im Lande der Bolschewiki" (UdSSR 1924; Regie: Lev Kuleshov)

Mittwoch, 05.12.2012, 19.30 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Der Stummfilmklassiker ist im Rahmen des "Polit-Film-Festivals 2012" in einer Neuvertonung durch das Kino-Glaz-Ensemble zu sehen: mit Florian Baumgartner (Schlagwerk), Bernd Haas (Gitarre, Effekte) und Renaud Tschirner (Programmierung, Synthesizer, Effekte).
Und noch eine Besonderheit dieses Abends: Als Vorfilm wird Sergej Eisensteins erste, 7-minütige Kinoarbeit "Дневник Глумова" / "Glumovs Tagebuch" aus dem Jahr 1923 gezeigt, neu vertont vom Slawistikstudenten Antonio Tavić.

  Polit-Film-Festival 2012
  weitere Informationen zum Film

10. Aktionstag der Jungen Uni unter dem Motto "Jump into Science!"

Freitag, 30.11.2011, 08:00–14.00 Uhr
Campus Innrain der Universität Innsbruck (Innrain 52, 6020 Innsbruck): Universitätshauptgebäude, Geiwi-Turm, Bruno-Sander-Haus, Universitäts- und Landesbibliothek

für Schüler/innen aus Tirol und Südtirol

Stand des Russlandzentrums "Komm mit! Wir reisen nach Russland…":
Demonstration und Schnupperkurs Russisch
Stand laufend besetzt, Schnupperkurse um 09.00 Uhr, 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 13.00 Uhr

  weitere Informationen zur "Jungen Uni"
  Programm mit Zeitangaben
  Folder mit Poster

Russischer Diskussionsklub "Общество потребления – quo vadis?"

Dienstag, 27.11.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

  Einladung zum Diskussionsklub

Woche der russischen Sprache, Geschichte und Kultur

Montag, 19.11.2012

15.30
Institut für Slawistik, Innrain 52, "Geiwi-Turm", 4. OG, Raum 4O406

"Literarisches Übersetzen – eine Herausforderung"
Workshop mit der russischen Autorin Natal’ja Ključareva und der Übersetzerin Ganna-Maria Braungardt

19.00
Claudiasaal, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt)

Eröffnung der Woche der russischen Sprache, Geschichte und Kultur
Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser (Institut für Slawistik)

"Russisch im Beruf"
Podiumsdiskussion mit Absolvent/inn/en des Instituts für Slawistik
Moderation: MMag. Agnes Tauscher (Russlandzentrum)

Dienstag, 20.11.2012

20.00
Literaturhaus am Inn, Josef-Hirn-Str. 5
Neue russische Literatur
Natal’ja Ključareva (Moskau) liest aus ihrem Roman "Rossija: obščij vagon" – "Endstation Rußland" (Suhrkamp 2010)
Mit Beteiligung der Übersetzerin Ganna-Maria Braungardt und anschließender Diskussion
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Andrea Zink (Institut für Slawistik)

Mittwoch, 21.11.2012

19.30
Leokino, Anichstraße 36
Russische Filmpremiere in Innsbruck
"Pervye na Lune" – "Die Ersten auf dem Mond" (2005, Aleksej Fedorčenko, Russisch mit deutschen Untertiteln)
Anschließende Diskussion mit dem Regisseur
Moderation: Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik)

Donnerstag, 22.11.2012

12.00-13.30
Institut für Slawistik, Innrain 52, "Geiwi-Turm", 4. OG, R. 4O406
Regisseur Aleksej Fedorčenko im Gespräch mit Studierenden
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Andrea Zink und Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik)

14.30-18.15
Institut für Slawistik, Innrain 52, "Geiwi-Turm", 4. OG, Raum 4O406
Vorträge zur russischen Geschichte und zu österreichisch-russischen Wechselbeziehungen
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Andrea Zink und Dr. Sonja Koroliov (Institut für Slawistik)

14.30-15.30
"Der russische Feldherr Aleksandr V. Suvorov (1730-1800) in Österreich – historische und archäologische Spuren"
Univ.-Prof. Dr. Harald Stadler (Universität Innsbruck)

15.30-17.00
"Russisch-österreichische historische Wechselbeziehungen" (Vortrag in russischer Sprache!)
Prof. Dr. Aleksandr V. Kamkin (Pädagogische Universität Vologda)

17.15-18.15
"Flucht in die Ausweglosigkeit. Die Kosaken in Osttirol 1945"
Univ.-Prof. Dr. Harald Stadler (Universität Innsbruck) und Protodiakon Dr. Georg Kobro (Penzing, Deutschland)

19.30-21.00
Museum für Stadtgeschichte "Goldenes Dachl", Herzog-Friedrich-Str. 15
Was wusste Maximilian I. über Russland?
Szenische Lesung aus dem Buch "Moscovia" (1557) von Sigmund von Herberstain, Gesandter Maximilians I.
Sprecher: Mag. Christian Steppan, Mag. Georg Trenkwalder, ao. Univ.-Prof. Dr. Helmut Weinberger
Musikalisch begleitet vom "Russischen Chor" unter der Leitung von Irina Golubkowa

Freitag, 23.11.2012

13.00-17.00
Russlandzentrum, Herzog-Friedrich-Str. 3
Tag der russischen Sprache für Tiroler Schülerinnen und Schüler
Leitung: MMag. Bernhard Köll (Russlandzentrum)

13.00-14.30
Das russische Alphabet, Redewendungen, einfache Dialoge und Lieder. Ratespiele für Schüler/innen, die noch nicht Russisch lernen.

14.30-15.30
"Jugendliche in Russland"
Vorführung eines Films österreichischer Schüler/innen über ihren Aufenthalt an der Schule Nr. 53 in Rostov am Don im Rahmen des österreichisch-russischen Schüleraustauschs (Lisa Lang, Salzburg)

15.30-17.00
Sprachtandem für Russischschüler/innen Tiroler Gymnasien mit russischen Jugendlichen
Auszüge aus Filmen und Quiz zur russischen Geschichte

18.30-20.30
Institut für Slawistik, Innrain 52, „Geiwi-Turm“, 4. OG, R. 4O406 und 4O410
Abschluss der Woche der russischen Sprache, Geschichte und Kultur
Landeskundlich-musikalische Veranstaltung

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik, mit finanzieller Unterstützung der Stiftung "Russkij mir" (Moskau)

  Plakat der Russischen Woche
  Programm der Russischen Woche

Russischer Diskussionsklub "Отцы и дети – конфликт поколений?"

Dienstag, 13.11.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

  Einladung zum Diskussionsklub

Verbandstagung und Generalversammlung des Österreichischen Slawistenverbandes

Freitag, 09.11.2012, bis Samstag, 10.11.2012
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

veranstaltet vom Institut für Slawistik

  Österreichischer Slawistenverband (ÖSlV)

  Programm
  Abstracts zu den einzelnen Vorträgen
  Lageplan und Anreise

Filmabend "Простые вещи / Die einfachen Dinge" (Russland 2007, Regie: Aleksej Popogrebskij, Russisch mit deutschen Untertiteln)

Montag, 05.11.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Einführung und Diskussion: Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik)

Wir zeigen im laufenden Semester Filme von jungen, russischen Regisseuren, die mit ihren Arbeiten das aktuelle Russland der großen Ballungszentren und der Peripherie mit seiner vielschichtigen Wirklichkeit beleuchten.

in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij Dom" und dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612014 "Ausgewählte Bereiche der russischen Kultur: Der russische Film von den Anfängen bis heute")

  Einladung zu den Filmabenden (de / ru)
  Einladung zum 1. Filmabend (de / ru)

Russischer Diskussionsklub "Современное искусство – творчество или провокации?"

Dienstag, 30.10.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

  Einladung zum Diskussionsklub

Russisches Filmfestival in Meran

Donnerstag, 11.10.2012, bis Samstag, 13.10.2012
Bürgersaal (Otto-Huber-Str. 8, 39012 Meran, Italien) bzw. Kulturzentrum Meran (Cavourstr. 1, 39012 Meran, Italien)
Eintritt frei

Filme:
"Der weiße Tiger", Regisseur Karen Schachnasarov
"Das verschwundene Imperium", Regisseur Karen Schachnasarov
"Kokoko", Regisseurin Awdotja Smirnowa
"Russisches Spiel", Regisseur Pawel Tschuchrai
"Belka und Strelka – Space dogs", Zeichentrickfilm

Die Filme werden in Originalsprache mit Untertiteln ausgestrahlt. Experten diskutieren mit den Zuschauern den Film und Philologen erläutern die Kunst mit Untertiteln zu arbeiten. Es sollen somit nicht nur Filme gezeigt, sondern ein tieferes Eintauchen in die russische Filmkunst ermöglicht werden.

veranstaltet vom Russischen Zentrum Borodina Meran

  Programm des Filmvestivals
  Flyer des Filmvestivals

Аusstellungseröffnung mit Exponaten der Bücherschenkung des Alexander-Solschenizyn-Hauses der russischen Emigration (Moskau)

Dienstag, 09.10.2012, 18.00 Uhr
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (Multifunktionsraum, Neubau, Innrain 52f, 6020 Innsbruck)

Die Ausstellung kann vom 10.10. bis zum 08.11.2012 vor dem historischen Lesesaal und im Foyer der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol besucht werden.

Das "Alexander-Solschenizyn-Haus der russischen Emigration" (Moskau) – Dom russkogo zarubež’ja imeni Aleksandra Solženicyna – stellt eine einzigartige Verbindung mehrerer Einrichtungen dar. Es ist Museum, Archiv und Bibliothek, wissenschaftliches Forschungs- und Dokumentationszentrum mit eigenem Verlag sowie Kultur und Bildungszentrum zugleich. Seine Hauptaufgabe besteht in der Erforschung der Russischen Emigration nach der Revolution von 1917.
Ein wichtiges Anliegen sind dem Haus auch Bücherschenkungen an Slawistikinstitute und Universitätsbibliotheken im Ausland sowie an Sprach- und Kulturzentren russischer Landsleute, die außerhalb der Russischen Föderation leben.

veranstaltet vom Institut für Slawistik der Universität Innsbruck und der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

  Einladung zur Ausstellungseröffnung

Buchausstellung "Книжный фургон / Bücherwagen" und Lesung

Samstag, 29.09.2012, 15.00 Uhr
Galerie Claudiana (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

veranstaltet vom Verein "Russkij Dom" und der Buchhandlung "Azbuka.at" mit Unterstützung des Russlandzentrums der Universität Innsbruck

  Einladung zu Buchmesse und Lesung

Woche der russischen Sprache und Kultur in Österreich

Montag, 24.09.2012, bis Samstag, 29.09.2012
Russisches Kulturinstitut Wien (Brahmsplatz 8, 1040 Wien)

Programm:

  • internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zu Problemen der zweisprachigen Familien und Erhalten der russischen Sprache
  • wissenschaftlich-praktisches Seminar zu Problemen der interkulturellen Ehen, Kindererziehungsfragen in zweisprachigen Familien sowie Erhalten deren sprachlichen und ethnokulturellen Identität
  • offene Unterrichtsstunden der Russischen Sprache
  • Meisterklassen für Russisch als Fremd-, Zweit und Muttersprache
  • Ausstellungen der Lehrbücher, wissenschaftlicher und didaktischer Literatur

Vernanstaltungen auf Russisch
Anmeldung und Info unter: 01/5058214 oder sprachkurse@russischeskulturinstitut.at

veranstaltet vom Russischen Kulturinstitut Wien

  Russisches Kulturinstitut Wien

Kammermusik-Konzert mit Yurij Baschmet

Donnerstag, 05.07.2012, 21.00 Uhr (Abendkasse: 19.00 Uhr)
Kursaal Meran (Freiheitsstr. 33, 39012 Meran, Italien)

Vokalensemble aus Sankt Petersburg
geistliche und folkloristische Chormusik aus Russland

veranstaltet vom Russischen Zentrum Borodina Meran mit Unterstützung der Russischen Eisenbahngesellschaft RŽD

  Einladung zum Konzert

Internationale Konferenz "Italien, Österreich und Russland im ersten Weltkrieg: Tiroler Erinnerung"

Donnerstag, 21.06.2012, bis Freitag, 22.06.2012
Meran, Italien
kostenlose Teilnahme

Das russische Zentrum Borodina Meran organisiert diese internationale Konferenz zum Gedenken an den ersten Weltkrieg, da dieser Krieg alle europäischen Länder und den Lauf des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusste. Während in Europa der Krieg von Historikern aufgearbeitet wurde, hat Russland erst vor kurzem damit begonnen, sodass eine globale Sichtweise der Ereignisse bis dato fehlt. Bei dieser Konferenz bemühen sich russische, österreichische und italienische Historiker um eine vollständigere Analyse des Einflusses des Krieges auf Europa und Südtirol.

Teilnehmer:
Geschichtsverein zur Erinnerung an den ersten Weltkrieg (Russland), Institut für allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften, Russischer Verband der Historiker des Ersten Weltkrieges, Universität Innsbruck (Österreich), Österreichisches Schwarzes Kreuz

Veranstalter:
Russisches Zentrum Borodina Meran mit Unterstützung durch die Stiftung „Russkyj Mir“ (Russland) und die Autonome Region Trentino – Südtirol (Italien)

  Programm der Konferenz
  Anmeldung zur Konferenz

Filmabend "Маяк / The Lighthouse" (Russland 2006, Regie: Marija Saakjan, Russisch mit englischen Untertiteln)

Donnerstag, 21.06.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Einführung und Diskussion: Mag. Sylvia Hölzl

Einblick ins neue russische Filmschaffen anhand des Spielfilmdebüts der Regisseurin Marija Saakjan (*1980 in Jerewan)

in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij Dom" und dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612019 "Der Film als künstlerisches und gesellschaftliches Medium")

  Einladung zu den Filmabenden
  Einladung zum 3. Filmabend
  Einladung zum 3. Filmabend (russisch)

Russischer Diskussionsklub "Репутация российских туристов: так ли страшен чёрт?"

Dienstag, 19.06.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "Репутация российских туристов: так ли страшен чёрт?":
Наверняка каждый сталкивался с российскими туристами на отдыхе – какие они? Как сами русские оценивают себя? Туристов из каких стран любят и не любят в мире и насколько серьёзно можно к этому относиться? Мы поговорим о негласных нормах поведения в путешествии и опишем идеального отдыхающего.

  Einladung zum Diskussionsklub

Gastvortrag "Культура Русского Севера в ХХ веке: трансформация образа" / "Die Kultur des Russischen Nordens im 20. Jahrhundert: Vorstellungen im Wandel"

Montag, 18.06.2012, 12.00 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Prof. Dr. Aleksandr Kamkin, Vologda
Vortrag auf Russisch

eine Veranstaltung des Instituts für Slawistik

  Einladung zum Vortrag

Buchpräsentation "Sotschi/Сочи-2014 – Troubles in Paradise? Olympische Winterspiele zwischen Alpen und Kaukasus"

Mittwoch, 13.06.2012, 18:00 Uhr
Claudiasaal (Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Programm:
Begrüßung
Zur Entstehung des Buches
Buchpräsentation
Anschließend kleiner Umtrunk

im Rahmen des Master-Moduls "Nachhaltige sozio-ökonomische und ökologische Effekte von olympischen Winterspielen – Sotschi/Сочи 2014"

veranstaltet von der Arbeitsgruppe Sotschi-2014, dem Institut für Geographie, dem Institut für Slawistik und dem Russlandzentrum der Universität Innsbruck

  Einladung zur Buchpräsentation
  Plakat der Buchräsentation

Seminar "SELBSTerfahrung"

Montag, 11.06.2012, 19:00 – ca. 21:00 Uhr
Dienstag, 12.06.2012, 19:00 – ca. 21:00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Vortrag auf Russisch mit deutscher Übersetzung
Teilnahme an nur einem Abend auch möglich
Anmeldung (erforderlich wegen begrenzter Teilnehmerzahl) und Info unter: bernhard.koell@uibk.ac.at
Eintritt frei

  Einladung zum Seminar

Benefiz-Informationsveranstaltung "5 for Semej"

Mittwoch, 06.06.2012, 18:00 Uhr
Madonnensaal (Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Es gibt gehörte und ungehörte Stimmen, die von den Gefahren der Nuklearwaffe erzählen. Die Initiative „5 for Semej“ nimmt sich der ungehörten Stimmen an und erzählt von den Leiden der Bevölkerung um das ehemalige Nukleartestgebiet in Kasachstan. Die Tests endeten im Jahr 1989 – nicht aber die radioaktive Gefahr und das Leid. Helfen Sie mit, die verstrahlte Vergangenheit in eine lebenswerte Zukunft für die Kinder von Semej zu verwandeln!

5 Blickwinkel:
Ass.-Prof. Dr. Martin Senn – der Politikwissenschafter
o.Univ.-Prof. Dr. med.univ. Peter Lukas – der Mediziner
Meinrad Schade – der Fotograf
Temir Assanov – der Student
„The Gift to Stalin“ – der Film

  Einladung zur Informationsveranstaltung
  5 for Semej

Benefizkonzert zu Gunsten der Gedenkkapelle am Kosakenfriedhof in Lienz

Dienstag, 05.06.2012, 20:00 Uhr
Stadtpfarrkirche Wörgl

Kosaken-Ensemble „Der Orthodoxe Don“ (Künstlerischer Leiter: Gennady Vechercin)

veranstaltet vom Institut für Geschichte, Kultur und Modernes Leben des Kosakentums
Kartenvorverkauf in allen Raiffeisenbanken Tirols, Restkarten an der Abendkassa

Russischer Diskussionsklub: "От чего зависит успех?"

Dienstag, 05.06.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "От чего зависит успех?":
Что такое успех? Какие у него составляющие? Можно ли добиться успеха, упорно работая, или в каждом успехе есть доля везения? Мы обсудим случаи из жизни и попытаемся найти свою формулу успеха.

  Einladung zum Diskussionsklub

Konzert der "Petersburg Singers"

Montag, 04.06.2012, 19.00 Uhr
Pfarrkirche St. Nikolaus
Eintritt: Freiwillige Spenden

Vokalensemble aus Sankt Petersburg
geistliche und folkloristische Chormusik aus Russland

veranstaltet vom Johannes-Chrysostomos-Chor mit Unterstützung des Russlandzentrums

  Einladung zum Konzert

Russischer Diskussionsklub "Идеальные соседи"

Dienstag, 22.05.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "Идеальные соседи":
Какие они – идеальные соседи? Такие, которые регулярно заходят на чашку кофе, или такие, которых не видно и не слышно? Мы поговорим об опыте общения с хорошими и плохими соседями и попытаемся определить, где грань между полным соседским равнодушием и навязчивыми попытками влезть в чужую жизнь.

  Einladung zum Diskussionsklub

Vortrag und Diskussion "Meine Berührungen mit Russland – ein Rückblick auf Freimaurerei und ein Ausblick auf die Institution Volksanwalt in Russland"

Montag, 21.05.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Vortrag und Diskussion: MMag. Dr. Nikolaus Schwärzler

MMag. Dr. Nikolaus Schwärzler ist ehemaliger Generalsekretär des Verfassungsgerichtshofes und Landesvolksanwalt für Vorarlberg. Als Präsident des Europäischen Ombudsmann-Institutes (EOI), dessen Leitung er ab 1996 inne hatte, war und ist Nikolaus Schwärzler in engem Kontakt mit führenden Menschenrechtsexperten in Russland.
Nikolaus Schwärzler wird in diesem Vortrag über seine Erfahrungen im Aufbau der Ombudsmanninstitutionen (Volksanwaltschaften) in Russland berichten. Außerdem ist Nikolaus Schwärzler Großmeister der Freimaurer Großloge von Österreich und wird in diesem Zusammenhang über Entwicklungen der Freimaurerei in Russland erzählen.

in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe IFIER (Innsbruck Forum on International and European Relations)

  Einladung zum Vortrag

Tschernobyl-Ferienaktion

Seit 1992 kommen jährlich Kinder aus Weißrussland zu uns nach Tirol zur Erholung. Für die Kinder ist dieser Aufenthalt eine einmalige Chance der Gesundung und Erholung von der radioaktiven Umgebung. Neben der Gesundung hat dieser Erholungsurlaub aber auch eine sehr positive Auswirkung auf die Psyche der Kinder und das Bewusstsein der Eltern in der Zone.

Für seine Ferienaktion sucht der Verein nun Gastfamilien in Tirol, die ein oder zwei Kinder aus Weißrussland im Zeitraum von 12.06.2012 bis 05.07.2012 aufnehmen.

Am 18.05.2012 ist dazu auch eine Informationsveranstaltung geplant – weitere Informationen dazu bzw. allgemeine Informationen erhalten Sie von den Organisator/inn/en:
Viktoria Bichler (Tel.: 0676-3715867, E-Mail: viktoriya.rudenko@gmail.com)
Bruno Tauderer (Tel.: 0664-9659164)

  Projekt „Tschernobyl-Ferienaktion“
  Verein „Tirol hilft den Kindern von Tschernobyl“

Filmabend "Марс / Mars" (Russland 2004, Regie: Anna Melikjan, Russisch mit englischen Untertiteln)

Donnerstag, 10.05.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Einführung und Diskussion: Mag. Sylvia Hölzl

Einblick ins neue russische Filmschaffen anhand des Spielfilmdebüts der Regisseurin Anna Melikjan (*1976 in Baku)

in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij Dom" und dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612019 "Der Film als künstlerisches und gesellschaftliches Medium")

  Einladung zu den Filmabenden
  Einladung zum 2. Filmabend

Gedenkfeier zu Ehren sowjetischer Gefallener im 2. Weltkrieg

Mittwoch, 09.05.2012, 09:00 Uhr
Sowjetische Gedenkstätte des Militärfriedhofs Amras (Innsbruck, Wiesengasse, Endhaltestelle Straßenbahn 3)

Gedenkfeier für die im 2. Weltkrieg gefallenen oder in Gefangenschaft umgekommen sowjetischen Soldaten und Soldatinnen

Die Feier wird vom orthodoxen Priester o. Vidoslav Vujasin zelebriert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Als Zeichen der Ehrerbietung können Blumen niedergelegt werden.

  weitere Informationen zur Gedenkfeier

Russischer Diskussionsklub "Зачем быть волонтёром?"

Dienstag, 08.05.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "Зачем быть волонтёром?":
Многие люди имеют опыт работы волонтёром, но по какой причине они это делают? Среди каких профессий чаще всего можно встретить волонтёров и почему? Поделитесь своим опытом волонтёрской работы или расскажите, почему бы вы никогда не стали работать бесплатно.

  Einladung zum Diskussionsklub

Filmabend "Солярис" / "Soljaris" (UdSSR 1972; Regie: Andrej Tarkovskij)

Sonntag, 29.04.2012, 19.05 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Russisch mit deutschen und englischen Untertiteln
nach dem gleichnamigen Roman von Stanislav Lem
Länge: 160 Minuten; Preis: 9,00 Euro bzw. 6,60 Euro (unter 25 Jahren)

anschließend Diskussion mit der Hauptdarstellerin Natal'ja Bondarčuk (Moderation: Eva Binder)

Am 4. April dieses Jahres wäre Andrej Tarkovskij (1932–1986) 80 Jahre als geworden. In Erinnerung an den großen europäischen Filmkünstler und in Anwesenheit eines besonderen Gastes – der Hauptdarstellerin Natal’ja Bondarčuk – zeigt das Leokino Tarkovskijs Science-Fiction-Film Soljaris. Natal’ja Bondarčuk weilt im April zu Dreharbeiten in Tirol und wird nach dem Film für ein Publikumsgespräch zur Verfügung stehen.

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik und dem Internationalen Sprachenzentrum (isi) der Universität Innsbruck sowie dem Leokino und Cine Tirol

  weitere Informationen zum Filmabend

Vortrag "Wohin führen Reisen nach Russland?" mit Crashkurs

Samstag, 28.04.2012, 18.00 Uhr / 19.00 Uhr / 20.00 Uhr (jeweils 35 Minuten)
UR 3108 (Innrain 52a, Universitätshauptgebäude, 3. Stock, 6020 Innsbruck)

Vortragende: Univ.-Prof. Dr. Andrea Zink, Dr. Eva Binder und ao. Univ.-Prof. Dr. Helmut Weinberger

Neben klassischen Reisezielen, die mit Sonne, Meer und Hochgebirge verbunden sind, erobern die russische Sprache, Literatur und besonders der Film – so viel soll hier verraten werden – auch den Kosmos.
Anhand von drei Reisezielen werden die Thematik und die Arbeitsweise der slawischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaften beispielhaft vorgestellt. Es besteht die Chance zur aktiven Teilnahme aller Besucher/innen an Interpretation und Analyse.

eine Veranstaltung des Instituts für Slawistik der Universität Innsbruck
im Rahmen der Tiroler Nacht der Forschung, Bildung & Innovation

  weitere Informationen zur Tiroler Nacht der Forschung, Bildung & Innovation

Russland – Sprache und Kultur

Donnerstag, 26.04.2012, 16.30 – ca. 19.15. Uhr
52U109 (Innrain 52e, Geiwi-Turm, 1. Untergeschoss, 6020 Innsbruck)

Ablauf:

  • 16.30–17.15 Uhr, Vortrag: Ein Streifzug durch die Sprachenwelt der Russischen Föderation von ao. Univ.-Prof. Helmut Weinberger
  • 17.30–18.15 Uhr, Russland-Knigge mit Natalia Herz, Bakk.
  • 18.30–19.15 Uhr, Crashkurs Russisch mit Natalia Herz, Bakk.

in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Sprachenzentrum (isi) der Universität Innsbruck
im Rahmen des isi-Länderschwerpunkts „Russland – Sprache und Kultur“ im Studienjahr 2011/12

  weitere Informationen zum isi-Länderschwerpunkt

Russischer Diskussionsklub "Жизнь в городе и в деревне"

Dienstag, 24.04.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "Жизнь в городе и в деревне":
Мы поговорим о приемуществах и недостатках как городов, так и деревень, сравним деревенскую жизнь в Австрии и в России, а также попытаемся описать идеальную среду обитания для человека.

  Einladung zum Diskussionsklub

Landeskundlicher Abend "C пpaздникoм Cвeтлoй Пacxи. Ein Abend über Osterkuchen, Eierrollen und andere russische Ostertraditionen"

Mittwoch, 18.04.2012, 18.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck) 

Landeskundlicher Abend mit Kurzvorträgen zum Osterfest in der russischen Kultur und musikalischer Umrahmung durch den russischen Chor unter der Leitung von Irina Golubkowa

Kurzvorträge:

  • Mag. Antonina Paregger (Russkij Dom): Ostern auf Russisch
  • Mag. Esther Pöhl (Institut für Translationswissenschaft): Ostern in der Russisch-Orthodoxen Kirche
  • Dr. Tatiana Kozhemyachenko (Institut für Slawistik): Ostern aufgetischt
  • Mag. Agnes Tauscher (Russlandzentrum): Osterbräuche und -traditionen
  • Univ.-Prof. Dr. Andrea Zink (Institut für Slawistik): Ostern bei Tolstoj
  • Martina und Peter Eichhorn (Ikonenmalkreis Innsbruck): Ostern in der Ikonographie
  • anschließend im Thüringsaal (1. Stock):
    • Kostprobe von russischen Osterspezialitäten von Natalia Herz
    • kleine Ausstellung mit Bildbänden (Russlandzentrum) und Ikonen (Ikonenmalkreis)

in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Sprachenzentrum (isi), dem Institut für Slawistik und dem Institut für Translationswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Verein "Russkij Dom" sowie dem Ikonenmalkreis Innsbruck
im Rahmen des isi-Länderschwerpunkts „Russland – Sprache und Kultur“ im Studienjahr 2011/12

  weitere Informationen zum isi-Länderschwerpunkt

Orthodoxe Gesänge und Ikonenausstellung

Samstag, 14.04.2012, 20.00 Uhr
Pfarrzentrum Innsbruck-Kranebitten (Klammstraße 5a, 6020 Innsbruck)

Konzert des Johannes-Chrysostomos Chors unter der Leitung von Georg Bleyer mit verbindenden Worten von Peter Eichhorn anhand von Ikonenbeispielen

Samstag, 14.04.2012, 16.0022.00 Uhr
Sonntag, 15.04., 09.00–16.00 Uhr
Pfarrzentrum Innsbruck-Kranebitten (Klammstraße 5a, 6020 Innsbruck)

Ikonenausstellung von Malerinnen und Malern des Ikonenmalkreises Innsbruck unter der Anleitung von Peter und Martina Eichhorn

  Einladung zum Konzert und Ikonenausstellung

Verkaufsstand des Orthodoxen Klosters der Hl. Elisabeth (Minsk, Weißrussland)

Freitag, 30.03.2012, – Montag, 09.04.2012
Innsbrucker Altstadt (beim Goldenen Dachl)

große Auswahl an Ikonen, Büchern, Devotionalien, CDs, Kreuzen, Keramik, Souvenirs, Weihrauch, religiösen Geschenken, Kerzen, handbemalten und -bestickten Holz- und Keramik-Eiern

Der Erlös vom Verkauf der vielfältigen Erzeugnisse des Klosters kommt der caritativen Arbeit der Schwestern in Weißrussland zugute.

Tagung (Podiumsdiskussion) "Wahlen in Frankreich und Russland – Entscheidungen für unsere Zukunft"

Donnerstag, 29.03.2012, 20.15 Uhr (Einlass 19.45 Uhr)
ORF Tirol Kulturhaus (Rennweg 14)

2012 finden in Frankreich und Russland Präsidentschaftswahlen statt. Wohin gehen die beiden Großen der Weltpolitik? Welche Möglichkeiten gibt es zur Zusammenarbeit und wo liegen die Konfliktpotentiale? Welche neuen Akzente werden die Präsidenten setzen? Und was geht uns das alles an?

Podiumsdiskussion:
Expertenrunde der Vortragenden unter der Leitung von Lorenz Gallmetzer

Eintritt frei. Um Voranmeldung für die Podiumsdiskussion wird gebeten: ORF Tirol kulturhaus, Tel.: 0512 566533, kulturhaus.tirol@orf.at

in Zusammenarbeit mit dem Frankreich-Schwerpunkt, dem Forschungszentrum Governance and Civil Society und dem Französischen Kulturinstitut

  Einladung zur Tagung

Tagung (Vorträge) "Wahlen in Frankreich und Russland – Entscheidungen für unsere Zukunft"

Donnerstag, 29.03.2012, 13.00–17.00 Uhr
Kaiser-Leopold-Saal (Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

2012 finden in Frankreich und Russland Präsidentschaftswahlen statt. Wohin gehen die beiden Großen der Weltpolitik? Welche Möglichkeiten gibt es zur Zusammenarbeit und wo liegen die Konfliktpotentiale? Welche neuen Akzente werden die Präsidenten setzen? Und was geht uns das alles an?

Vorträge:
13.30–14.15: Andrey Pavlov (Historiker, Fakultät für internationale Beziehungen, Staatliche Universität St. Petersburg) – Vortrag auf Englisch
14.15–15.00: Gerhard Mangott (Politologe, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck) – Vortrag auf Deutsch
15.30–16.15: Sylvain Schirmann (Direktor des Institut d'Études Politiques – Science Po, Universität Straßburg) – Vortrag auf Deutsch
16.15–17.00: Lorenz Gallmetzer (ehem. ORF-Sendungsleiter Kultur und Club2, langjähriger Auslandskorrespondent in Washington und Paris) – Vortrag auf Deutsch

in Zusammenarbeit mit dem Frankreich-Schwerpunkt, dem Forschungszentrum Governance and Civil Society und dem Französischen Kulturinstitut

  Einladung zur Tagung
  Einladung zur Podiumsdiskussion (ORF)

Russischer Diskussionsklub "Россия и стереотипы о ней: что правда, что ложь?"

Dienstag, 27.03.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatjana Kozhemyachenko

Дискуссионный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и владеет им на уровне, достаточном для свободного выражения своего мнения (от B1 и выше). Придя в клуб, Вы сможете поговорить по-русски на интересные многогранные темы с такими же, как Вы, любителями русского языка. От участников ожидается только желание дискутировать – говорить, слушать мнение других, аргументировать. Участие в дискуссиях бесплатное и добровольное, Вы можете посещать все дискуссии или приходить только на некоторые из них.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

Тема "Россия и стереотипы о ней: что правда, что ложь?":
Мы обсудим стереотипы, которые прочно связаны с Россией, а также посмотрим на статистику, которую, как известно, не обманешь и которая, может быть, опровергнет какие-то из существующих стереотипов.

  Einladung zum Diskussionsklub

Gastvortrag "Этика и поетика в 'Стихах о неизвестном солдате' Осипа Мандельштама" / "Ethik und Poetik in Osip Mandel'štams 'Verse vom unbekannten Soldaten'"

Dienstag, 27.03.2012, 15.30 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Dr. Oleg Aronson, Moskau
Vortrag auf Russisch

eine Veranstaltung des Instituts für Slawistik

  Einladung zum Vortrag

Filmabend "Неоконченная пьеса для механического пианино" / "Unvollendete Partitur für ein mechanisches Klavier" (UdSSR 1977, Regie: Nikita Michalkov, Russisch mit deutschen Untertiteln, nach Motiven von Anton Čechov)

Donnerstag, 22.03.2012, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Einführung und Diskussion: Mag. Sylvia Hölzl

Fortsetzung eines Projekts der Universität Innsbruck mit dem Tiroler Landestheater zur Tradition der Čechov-Inszenierungen

in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij Dom" und dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612019 "Der Film als künstlerisches und gesellschaftliches Medium")

  Einladung zu den Filmabenden
  Einladung zum 1. Filmabend

Vortrag und Lesung "Ein neues Kapitel in der russischen Literaturgeschichte"

Donnerstag, 15.03.2012, 20.00 Uhr
Literaturhaus am Inn (Josef-Hirn-Straße 5, 10. Stock, 6020 Innsbruck)

ao. Univ.-Prof. Dr. Christine Engel, Institut für Slawistik

Der Abend steht unter dem Motto: „Was gibt es Neues über die russische Literatur zu berichten?“ Soeben ist eine aktualisierte und erweiterte Neuauflage der „Russischen Literaturgeschichte“ im Metzler-Verlag erschienen (hg. von Klaus Städtke), zu der Christine Engel ein Kapitel hinzugefügt hat, in dem sie signifikante Entwicklungslinien der vergangenen zwei Jahrzehnte herausarbeitet. In ihrem Vortrag stellt sie Gedanken zu diesem Prozess des „Herausschälens“ an und greift einige bemerkenswerte literarische Tendenzen heraus. Kostproben von Texten verschiedener Autorinnen und Autoren werden von Birgit Melcher und Christian Opperer gelesen.

  Einladung zum Vortrag mit Lesung

Orthodoxe Basiliusliturgie

Samstag, 10.03.2012, 18.00 Uhr
Heilig Kreuz Kirche Kiefersfelden (Pfarrer-Gierl-Weg, 883088 Kiefersfelden, Deutschland)

„Johannes-Chrysostomos Chor“ (Leitung: Georg Bleyer), Innsbruck

  Einladung zur Basiliusliturgie

Erfahrungsbericht "Ein Jahr lang in einer russlanddeutschen Pfarre in Sibirien"

Freitag, 02.03.2012, 20.15 Uhr
Pfarrheim der St. Nikolaus Kirche (Fallbach 7, 6020 Innsbruck)

Diakon Wolfgang, Pfarrkurator von St. Nikolaus

  Einladung und weitere Informationen

Offene Probe des russischen Chors

Samstag, 11.02.2012, 12.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Der Verein Russkij Dom lädt zu offenen Proben des russischen Chors unter der Leitung von Irina Golubkowa ein:
Bei diesen unverbindlichen Treffen sind weder fundierte Kenntnisse der russischen Sprache noch eine musikalische Ausbildung Voraussetzung.
Zurzeit bereitet der Chor das Osterprogamm vor, das er im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltung des Russlandzentrums und des Internationalen Sprachzentrum (isi) am 18. April präsentieren wird.

  weitere Informationen

Konzert mit orthodoxer Kirchenmusik und russischen Volksliedern

Sonntag, 29.01.2012, 15.00 Uhr
Collegium Canisianum (Tschurtschenthalerstr. 7, 6020 Innsbruck)

Männervokalensemble „Die Slaven“ aus Minsk, Weißrussland (Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe)
„Johannes-Chrysostomos Chor“ aus Innsbruck

Die freiwilligen Spenden kommen bedürftigen Menschen, die vom Kloster St. Elisabeth (Minsk) betreut werden, zugute.
Von 14.00 bis 18.00 Uhr findet im selben Saal eine Verkaufsausstellung mit russischen Ikonen und Souvenirs aus der Klosterwerkstatt St. Elisabeth statt. Der Erlös geht ebenfalls an wohltätige Projekte des Klosters.

mit Unterstützung des Vereins „Russkij Dom“ und des Russlandzentrums der Universität Innsbruck

  Einladung zum Konzert

Dinnerclub "Russisch mit Alexandra"

Freitag, 20.01.2011, 19.00 Uhr
Caritas Integrationshaus (Gumpstr. 71, 6020 Innsbruck)

Kultur und Küche International. "Beim Essen kommen die Leute z'samm" – in diesem Sinne gibt's im Dinnerclub die Möglichkeit, Menschen verschiedenster Kulturen, Religionen und Gesellschaftsschichten zu begegnen, mit ihnen gemeinsam zu essen und zu plaudern oder diskutieren, aber auch nur dazusitzen und zu schauen. Ängste und Vorurteile können abgebaut werden.

  Programm des Dinnerclubs

Premiere "Platonow" (Regie: Mona Kraushaar)

Samstag, 14.01.2012, 19.00 Uhr
Tiroler Landestheater, Großes Haus (Rennweg 2, 6020 Innsbruck)

"Stück ohne Titel" von Anton Tschechow in einer Inszenierung des Tiroler Landestheaters

  weitere Informationen zur Premiere bzw. zum Theaterstück (Tiroler Landestheater)

Vortrag "Первый спектакль МХТ" / "Die erste Vorstellung des MChT"

Donnerstag, 12.01.2012, 18.30 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Carine Engelhardt, Moskau
Vortrag auf Russisch mit einer begleitenden Präsentation auf Russisch

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik und dem Institut für Geschichtswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Moskauer Künstlertheater MChT sowie der Stiftung Russkij Mir

  Einladung zum Vortrag
  Московский Художественный театр имени А.П. Чехова (russisch)

Poster-Ausstellung zur Geschichte des Moskauer Künstlertheaters (MChT)

Sonntag, 08.01.2012, bis Montag, 20.02.2012
Tiroler Landestheater, Foyer (Rennweg 2, 6020 Innsbruck)
Eintritt frei

Eröffnung der Poster-Ausstellung im Rahmen der Matinée "Platonow in Teufels Küche" am Sonntag, dem 08.01.2012

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik und dem Institut für Geschichtswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Moskauer Künstlertheater MChT, der Stiftung Russkij Mir sowie dem Tiroler Landestheater

  weitere Informationen zum MChT
  Московский Художественный театр имени А.П. Чехова (russisch)

Matinée "Platonow in Teufels Küche"

Sonntag, 08.01.2012, 11.00 Uhr
Tiroler Landestheater, Foyer (Rennweg 2, 6020 Innsbruck)
Eintritt frei

Einführungsmatinée zu "Platonow" und "Liebe und Magie in Mammas Küche": Im Rahmen einer Einführung wird Walerij Troschin – ein Ensemblemitglied des Moskauer Künstlertheaters – zusammen mit einem österreichischen Schauspieler Tschechow-Texte im Original und in deutscher Übersetzung rezitieren. Gleichzeitig wird in den Räumen des Tiroler Landestheaters eine Poster-Ausstellung zur Geschichte des Moskauer Künstlertheaters (MchT) eröffnet.

in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik und dem Institut für Geschichtswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Moskauer Künstlertheater MChT, der Stiftung Russkij Mir sowie dem Tiroler Landestheater

  weitere Informationen zur Matinée (Tiroler Landestheater)
  Московский Художественный театр имени А.П. Чехова (russisch)


Nach oben scrollen