Veranstaltungen 2011

Radiosendung "Maria Arbatova – Menschenrechtlerin, Feministin, Politikerin und Schriftstellerin"

Dienstag, 27.12.2011, 18.30–19.00 Uhr (Wiederholung: Mittwoch, 28.12.2011, 08.30–09.00 Uhr)
KulturTon 105,9 (Kultur- und Bildungskanal von Radio Freirad)

Interview mit der russischen Autorin und Feministin Maria Arbatova im Rahmen der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur", gestaltet von Miriam Tiefenbrunner

Antenne: 105.9 MHz im Großraum Innsbruck; Kabel-TV: UPC Tirol auf 88.8 MHZ; MP3-Livestream: http://www.freirad.at/live.m3u

  KulturTon 105,9 (Radio Freirad)
  Sendungsarchiv zum Nachhören

Vortrag "Die Leningrader Blokade im sowjetischen / russischen Film" und Filmvorführung "Блокада" / "Blockade" (Russland 2005, Regie: Sergej Loznica, Russisch mit deutschen Untertiteln)

Donnerstag, 15.12.2011, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik)

veranstaltet vom Verein "Russkij dom" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612015 "Einführung in die Medienanalyse")

  Einladung zum Filmabend

Filmabend "Khodorkovsky" / "Der Fall Chodorkovski" (Deutschland 2011; Regie: Cyril Tuschi)

Dienstag, 13.12.2011, 19.00 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Russisch-Englisch-Deutsch mit deutschen Untertiteln

im Rahmen des Polit-Film-Festival 11 "Tarnen und Täuschen" (12.-16.12.2011)

  weitere Informationen zum Filmabend

Vortrag "Sommer 2011: Zu Gast bei den Nenzen"

Mittwoch, 07.12.2011, 08.30–10.00 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Eva Čížková
im Rahmen der Lehrveranstaltung 612026 "Sprachwissenschaftliches Seminar"

  Einladung zum Vortrag

Filmabend "Поединки. Зоя Воскресенская: любовь и разведка" (Russland 2011, Regie: Leonid Belozorovič, Drehbuch: Maria Arbatova, Russisch)

Dienstag, 06.12.2011, 18.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Zoja Voskresenskaja-Rybkina (1907–1991) war als eine der ersten Kundschafterinnen der Sowjetunion während des 2. Weltkriegs in Deutschland und Finnland tätig sowie in Schweden, wo sie mit Aleksandra Kollontaj zusammenarbeitete. Wechselvoll gestaltete sich auch ihr Leben in der Nachkriegszeit und nach dem Tod Stalins.
In den 1960/70er Jahren wurde sie als Kinderbuchautorin bekannt.

anschließend Diskussion mit Maria Arbatova
Film in russischer Sprache ohne Untertitel

im Rahmen der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur" (in Ergänzung zum Vortrag von Maria Arbatova)
in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik

  Einladung zum Filmabend

Vortrag "Wie können feministische Werte durch Literatur vermittelt werden?"

Montag, 05.12.2011, 18.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Maria Arbatova, Moskau
Vortrag in russischer Sprache mit Übersetzung ins Englische

im Rahmen der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"
in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik

  Einladung zum Vortrag
  Einladung der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"

Literarisch-musikalischer Abend "Волшебный танец снежинок – Schneeflockenzauber"

Donnerstag, 01.12.2011, 18.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Russische Märchen im Winter auf Russisch und Deutsch
Erzählerin & Musik: Heike Vigl

  Einladung zum Märchenabend

Vortrag "Berührt sie nicht, die Feder des Parnass, berührt sie nicht, Ihr hübschen Frauenzimmer… Schriftstellerinnen und literarischer Kanon in Russland"

Montag, 28.11.2011, 18.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Prof. Prof. h.c. Dr. Elisabeth Cheauré, Freiburg

im Rahmen der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"
in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik

  Einladung zum Vortrag
  Einladung der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"

Offene Probe des russischen Chors unter der Leitung von Irina Golubkowa

Samstag, 26.11.2011, 15.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Alle, die Interesse an der russischen Volksmusik haben, sind beim russischen Chor herzlich willkommen.
Bei diesen unverbindlichen Treffen sind weder fundierte Kenntnisse der russischen Sprache noch eine musikalische Bildung die Voraussetzung. Nur die Lust zum Singen ist mitzubringen!

veranstaltet vom Verein "Russkij dom"

  weitere Informationen zur Chorprobe

Filmabend "Овсянки" / "Ovsyanki (Silent Souls)" (Russland 2010, Regie: Aleksej Fedorčenko, Russisch mit englischen Untertiteln)

Donnerstag, 17.11.2011, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Filmabend mit einer Einführung von Mag. Sylvia Hölzl (Institut für Slawistik); weiterer Termin: 15.12.2011

veranstaltet vom Verein "Russkij dom" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612015 "Einführung in die Medienanalyse")

  Einladung zum Filmabend

Offene Probe des russischen Chors unter der Leitung von Irina Golubkowa

Samstag, 12.11.2011, 15.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Alle, die Interesse an der russischen Volksmusik haben, sind beim russischen Chor herzlich willkommen.
Bei diesen unverbindlichen Treffen sind weder fundierte Kenntnisse der russischen Sprache noch eine musikalische Bildung die Voraussetzung. Nur die Lust zum Singen ist mitzubringen!

veranstaltet vom Verein "Russkij dom"

nächste Chorprobe: Samstag, 26.11.2011, 15:00 Uhr

  weitere Informationen zur Chorprobe

Filmscreening und Diskussion mit dem Dokumentarfilmer und Kameramann Pavel Kostomarov

Donnerstag, 10.11.2011, 15.15–17.15 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Dokumentarfilm
anschließend Diskussion mit Pavel Kostomarov (Moderation: Eva Binder)

eine Kooperation mit dem Institut für Slawistik der Universität Innsbruck

  weitere Informationen über Pavel Kostomarov

Filmpremiere "Как я провел этим летом" / "Wie ich diesen Sommer verbrachte" (Russland 2010; Regie: Aleksej Popogrebskij)

Mittwoch, 09.11.2011, 18.00 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Russisch mit deutschen Untertiteln
anschließend Diskussion mit Pavel Kostomarov (Moderation: Eva Binder)

Kaum ein russischer Film schafft es, in Österreich jenseits Internationaler Filmfestivals in die Kinos zu kommen. Diesem Mangel möchten das Institut für Slawistik und das Russlandlandzentrum entgegenwirken und mindestens einmal jährlich einen aktuellen, international prämierten russischen Film im Leokino präsentieren. Dabei sollte nach Möglichkeit auch ein prominenter Vertreter / eine prominente Vertreterin des Filmteams nach Innsbruck eingeladen werden. Dieses Mal wird es der Kameramann und Dokumentarfilmer Pavel Kostomarov sein, der auf der Berlinale 2010 mit den Silbernen Bären für seine Kameraarbeit ausgezeichnet wurde.

eine Kooperation des Leokinos mit dem Russlandzentrum und dem Institut für Slawistik der Universität Innsbruck

  weitere Informationen zum Filmabend

9. Aktionstage der Jungen Uni unter dem Motto "Aufbruch in neue Welten"

Samstag, 05.11.2011, 10:00–17.00 Uhr (Familientag)
Campus Technik der Universität Innsbruck (Technikerstraße 15–21a, 6020 Innsbruck): Bauingeniuergebäude, Architekturgebäude, ICT-Technologiepark, Bauingeniuer-Labors

Station des Russlandzentrums "Eine russische Entdeckungsreise":
Informationsstand zu Russland, der russischen Sprache und Kultur sowie Russisch-Minisprachkurse
HS3 (Bauingenieurgebäude, Hörsaaltrakt)
in Zusammenarbeit mit dem Verein "Russkij dom"

Die Junge Uni, die Kinder-Uni der Universität Innsbruck, wird 10 Jahre alt. Sie wurde im September 2001 als erste Kinderuni in Österreich gegründet. Deswegen feiern wir und veranstalten am 5. November den 9. Aktionstag der Jungen Uni unter dem Motto "Aufbruch in neue Welten!".
Die Universität Innsbruck öffnet an diesem Samstag am Campus Technik ihre Türen für alle Interessierten. Sie können mit Ihrer Familie und Ihren Freunden kostenlos 40 x Wissenschaft hautnah erleben: Machen Sie mit bei einer Reise um die Welt mit Kakao, Kaffee und Tee, erfahren Sie mehr über Beamen, romanische und slawische Sprachen, testen Sie Ihr ökonomisches Wissen beim ECON-Quiz oder messen Sie sich mit Supercomputern, Facebook und Google. Jeder, ob groß oder klein, findet bei den 40 Stationen der über 20 Universitätseinrichtungen etwas Interessantes.

Die Teilnahme am Familientag ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich.

  weitere Informationen zur "Jungen Uni"
  Programm des Familientags

Byzantinischer Gottesdienst mit Ikonenausstellung

Samstag, 29.10.2011, 18:00 Uhr
Basilika Mariathal (Mariathal, 6223 Kramsach)

Der Festgottesdienst, der von HW Pfarrer Matthias Oberascher aus Mariastein zelebriert wird, findet aus Anlass des 30-jährigen Bestandsjubiläums des Johannes-Chrysostomos-Chors Innsbruck statt.
Der Ikonenmalkreis Innsbruck präsentiert im Rahmen dieses Gottesdienst im Altarraum und im Eingangsbereich eine kleine Ikonenausstellung (17:00–21:00 Uhr).
Im Anschluss an den Festgottesdienst lädt der Johannes-Chrysostomos-Chor zu einer kleinen Agape in das Gasthaus Mariathal ein – um Anmeldung wird gebeten.

  Einladung zum Gottesdienst mit Ikonenausstellung
  Johannes-Chrysostomos-Chor Innsbruck
  Ikonenmalkreis Innsbruck

Filmabend "Итальянец" / "Der Italiener" (Russland 2005, Regie: Andrej Kravčuk, Russisch mit deutschen Untertiteln)

Donnerstag, 27.10.2011, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Filmabend mit einer Einführung von Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik); weitere Termine: 17.11.2011, 15.12.2011

veranstaltet vom Verein "Russkij dom" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612015 "Einführung in die Medienanalyse")

  Einladung zum Filmabend

Abend der russischen Romanze – Вечер русского романса

Freitag, 21.10.2011, 19:00 Uhr
Kaiser-Leopold-Saal (Katholisch-Theologische-Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Romanzen sind aus der russischen Kultur nicht wegzudenken. Hierbei handelt es sich um eine anspruchsvolle Kunstform, die Musik und Poesie zu einem lyrischen Gesamtwerk voller Liebe und Leidenschaft verbindet. Einige der besten russischen Komponisten wie P. Tschaikowski, S. Rachmaninow und A. Borodin haben Gedichte von Vertretern der Romantik in unvergessliche musikalische Meisterwerke umgesetzt.

Um Musikliebhaber und Kulturinteressierte mit dieser Kunstform bekannt zu machen und ihnen die einzigartige Gelegenheit zu bieten, den Klang russischer Romanzen zu genießen, haben wir ein besonderes Konzert organisiert: Der aus Russland stammende Opernsänger Stepan Karelin hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und wird dieses mit seiner ausdrucksstarken Bariton-Stimme interpretieren. Dabei wird er von Elizaveta Morshina, einer Meisterin ihres Faches, am Klavier begleitet. Stepan Karelin wird die einzelnen Stücke zudem auf Deutsch vorstellen und so durch den Konzertabend begleiten.

Eintritt: freiwillige Spende

  Einladung zum Abend der russischen Romanze

Filmabend "Кукушка" (Russland/Finnland 2004, Regie: Aleksandr Rogoškin)

Donnerstag, 06.10.2011, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Auftakt einer Reihe von Filmabenden mit einer Einführung von Dr. Eva Binder (Institut für Slawistik); weitere Termine: 27.10.2011, 17.11.2011, 15.12.2011

veranstaltet vom Verein "Russkij dom" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612015 "Einführung in die Medienanalyse")

  Einladung zum Filmabend

Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"

jeweils Montag, 18.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Lehrveranstaltungsnummer: VO 109002
Beginn: Montag, 10.10.2011

Die Länderzentren an der Universität Innsbruck, die sich mit der Koordination von Forschung, Lehre und Kultur an der Schnittstelle der Länder Frankreich, Italien, Kanada, Lateinamerika, Russland und den USA beschäftigen, und der Bereich Gender Studies veranstalten erstmals gemeinsam eine Ringvorlesung mit dem Titel FrauenWeltLiteratur. Das zentrale Anliegen ist, einen Querschnitt aktueller internationaler Literatur aus Frauenhand zu bieten. Dazu lädt jedes Länderzentrum aus seinem geographischen Wirkungsfeld eine Wissenschaftlerin und eine Autorin ein. Zum einen soll weltumspannend eine Einführung in die Frauenliteraturszene geboten werden. Zum anderen soll durch den direkten Kontakt mit einer Schriftstellerin die Möglichkeit gegeben werden, die vielfältigen während der Vorlesung, Lesung, dem Autorinnengespräch und der Diskussion gesammelten Erfahrungen länderübergreifend zu vergleichen und zu diskutieren.

  weitere Informationen: s. Webseite der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"
  Anrechenbarkeit und Details: s. Vorlesungsverzeichnis (LFU:online)
  Einladung der Ringvorlesung "FrauenWeltLiteratur"

Diskussion zum Thema "Russischer Film der Gegenwart"

Samstag, 16.07.2011, 13:00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

anlässlich der Österreich-Premiere der Dokumentarfilm-Trilogie "Kinder der Perestrojka" (Regie: David Kinsella, Drehbuch: David Kinsella und Anna Sirota) im Rahmen des Grammophon Film Festivals

David Kinsella (Regisseur und Photograph, Belfast)
Anna Sirota (Journalistin, St. Petersburg)

veranstaltet vom Kulturverein Grammaphon Wattens und dem Club Alpbach Tirol

  weitere Informationen zum Grammaphon Film Festival

Buchpräsentation "Pragmatik des Schweigens"

Dienstag, 28.06.2011, 18:30 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser,
Vorstand des Instituts für Slawistik und wissenschaftliche Leiterin des Russlandzentrums

"Über das Schweigen schreiben …" – Zur Entstehung des Buches
Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Stadler, MA

"Manchmal ist ein Wort vonnöthen, Oft ist's besser daß man schweigt …" – Bemerkungen zu Wolfgang Stadlers "Pragmatik des Schweigens" aus literaturwissenschaftlicher Sicht
Univ.-Prof. Dr. Sebastian Donat, i.vau.el*

  Einladung zur Buchpräsentation

Gemeinsames Chorkonzert: Vokalensemble Petersburg Singers und Johannes-Chrysostomos-Chor

Freitag, 24.06.2011, 19.00 Uhr
Servitenkirche Innsbruck (Maria-Theresien-Straße 42, 6020 Innsbruck)
Eintritt: Freiwillige Spenden

Vokalensemble Petersburg Singers (Sankt Petersburg, Leitung: Vasily Vasilenko)
Johannes-Chrysostomos-Chor (Innsbruck, Leitung: Georg Bleyer)

Benefizkonzert des Universitätsorchesters zu Gunsten der Roten Nasen

Mittwoch, 21.06.2011, 20.00 Uhr
Canisianum Innsbruck (Tschurtschenthalerstr. 7, 6020 Innsbruck)
Karten erhältlich unter: roland.schwaiger@ikb.at bzw. juergen.steinberger@innsbruck2012.com

Programm:
Modest Mussorgski: Chowanschtschina (Ouvertüre)
Nikolai Rimski-Korsakow: Posaunenkonzert
Alexander Borodin: Polowetzer Tänze
Pjotr Tschaikowski: 5. Symphonie

Solist: Lukas Klingler
Künstlerische Leitung: Claudio Büchler

veranstaltet vom Universitätsorchester in Zusammenarbeit mit Round Table 18 - Innsbruck

  Einladung zum Benefizkonzert des Universitätsorchesters

Vortrag des russischen Botschafters Sergej Netschajew

Montag, 20.06.2011, 16.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Der Botschafter der Russischen Föderation in der Republik Österreich S.E. Sergej Netschajew hält im Rahmen der Ringvorlesung „Russland heute“ einen Vortrag über die Beziehungen zwischen Österreich und der Russischen Föderation. Im Anschluss daran besteht die Gelegenheit, Fragen an den Botschafter zu richten und zu diskutieren.

Der Vortrag des Botschafters und die Diskussion finden auf Deutsch statt; Fragen können auch auf Russisch gestellt werden und werden entsprechend übersetzt.

Bitte beachten Sie außerdem die geänderten Beginnzeiten bzw. Räumlichkeiten!

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Auszeichnung des Auslandsdiener des Jahres 2010 Peter Loibner

Montag, 20.06.2011, 15.00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Der Österreichische Auslandsdienst wurde 1992 vom Innsbrucker Politikwissenschafter Dr. Andreas Maislinger nach Vorbild der deutschen Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste gegründet. Aus dem bescheidenen Projekt Anfang der 90er Jahre wurde ein weltweites Netzwerk in 35 Staaten. In den knapp zwei Jahrzehnten haben über tausend Österreicher ihre Zivildienstpflicht in Form eines Gedenk-, Sozial- oder Friedensdienstes erfüllt. Zum nunmehr fünften Mal in Folge wird heuer ein besonders verdienter Auslandsdiener ausgezeichnet.
Die Wahl fiel eindeutig auf Peter Loibner aus Graz. Der junge Steirer leistete von August 2009 bis Juli 2010 Sozialdienst beim Sozialen Rehabilitierungszentrum für Minderjährige "Glaube" in Sankt Petersburg, Russland.

  weitere Informationen zur Auszeichnung

Fotoausstellung über die Anfänge der Raumfahrt und Gespräch mit dem russischen Kosmonauten Maxim Surajew

Montag, 20.06.2011, 14.00 bzw. 14.15 Uhr
Thüringsaal bzw. Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. bzw. 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Um 14.00 Uhr wird im Thüringsaal (1. Stock) eine Ausstellung mit Bildern von den Anfängen der Raumfahrt vom Kosmonauten Maxim Surajew eröffnet. Nach einem Kurzvortrag und einer Filmvorführung um 14:15 Uhr im Claudiasaal (2. Stock) besteht im Rahmen eines Gesprächs die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen.

Der russische Kosmonaut Maxim Surajew (geb. 1972) war als Mitglied der Internationalen Weltraumexpedition mit dem amerikanischen Astronauten Jeffrey Williams und dem kanadischen Weltraumtouristen Guy Laliberté von September 2009 bis März 2010 auf der Internationalen Raumstation ISS. Maxim Surajew war im Übrigen der erste russische Kosmonaut, der seinen Blog im Weltraum weiterführte.

Die Veranstaltung findet vorwiegend auf Englisch statt. Größere Gruppen (ab 10 Personen) bitten wir um Anmeldung per E-Mail!

Bitte beachten Sie außerdem die geänderten Beginnzeiten bzw. Räumlichkeiten!

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Konzert der "Petersburg Singers"

Mittwoch, 08.06.2011, 20.00 Uhr
Pfarrkirche Pradl (gegenüber von Pradlerstraße 27, 6020 Innsbruck; Straßenbahn-Linie 3)
Eintritt: Freiwillige Spenden

Vokalensemble aus Sankt Petersburg
geistliche und folkloristische Chormusik aus Russland

veranstaltet vom Russlandzentrum und der Österreichisch-Russischen Gesellschaft

  Programm des Konzerts der "Petersburg Singers"

Vortrag "Russlands Beziehungen zu den USA und zur Europäischen Union"

Montag, 30.05.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott, Institut für Politikwissenschaft
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock IV "Geschichte – Kultur – Sprache")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Feier zum Gedenken an die Lienzer Kosakentragödie vom 1. Juni 1945

Samstag, 28.05.2011, 11.00 Uhr
Kosakenfriedhof in der Peggetz bei Lienz

veranstaltet vom Kosakenverein Lienz

Diskussion "Perspektiven slawistischer Forschungen im Bereich von Pragmatik und Diskursanalyse"

Mittwoch, 25.05.2011, 15.00–16.30 Uhr
Raum 4O410 (Besprechungsraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Prof. Dr. Maksim Krongaus, Russische Geisteswissenschaftliche Universität Moskau

  weitere Informationen zur Diskussion

Vortrag "Язык и власть"

Mittwoch, 25.05.2011, 12.00–13.00 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

Prof. Dr. Maksim Krongaus, Russische Geisteswissenschaftliche Universität Moskau

  weitere Informationen zum Vortrag

Konferenz "Die russische Zivilisation: Grundwerte in ihrer 1150-jährigen Geschichte"

Montag, 23.05.2011, bis Dienstag, 24.05.2011
Meran, Italien

  Programm der Konferenz "Die russische Zivilisation: Grundwerte in ihrer 1150-jährigen Geschichte"

Vortrag "Русский язык сегодня – Die russische Sprache heute"

Montag, 23.05.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Prof. Dr. Maksim Krongaus, Russische Geisteswissenschaftliche Universität Moskau
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock IV "Geschichte – Kultur – Sprache")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Kulturfestival "Русские дни в Мерано – Russische Tage in Meran – Giornate Russe a Merano" inkl. Preisverleihung des Wettbewerbs "Russisch als erste Sprache im Kosmos"

Sonntag, 22.05.2011, bis Donnerstag, 26.05.2011
Meran, Italien

  Programm des Kulturfestivals "Русские дни в Мерано – Russische Tage in Meran – Giornate Russe a Merano"
  Preisverleihung des Wettbewerbs "Russisch als erste Sprache im Kosmos"

Vortrag "Russland als multinationaler und multiethnischer Staat"

Montag, 16.05.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

em. Univ.-Prof. Dr. Kurt Ebert, Institut für Römisches Recht und Rechtsgeschichte
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock IV "Geschichte – Kultur – Sprache")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Buchpräsentation "Kultur und/als Übersetzung. Russisch-deutsche Beziehungen im 20. und 21. Jahrhundert"

Donnerstag, 12.05.2011, 18:30 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser,
wissenschaftliche Leiterin des Russlandzentrums

Einleitende Worte
Univ.-Prof. Dr. Ursula Moser,
Leiterin des Forschungszentrums "Kulturen in Kontakt"

Vorstellung des Tagungsbandes
ao. Univ.-Prof. Dr. Christine Engel und Mag. Sylvia Hölzl

  weitere Informationen zur Buchpräsentation

Sprach- und Wissenswettbewerb für Schüler/innen

Dienstag, 12.05.2011, 15:00 Uhr
Russlandzentrum (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Europäischer Wettbewerb "Russisch als erste Sprache im Kosmos" anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des ersten Menschen im Kosmos für Schüler/innen, die Russisch lernen (15–20 Jahre)

Anmeldung bis 06.05.2011 im Russlandzentrum

  weitere Informationen zum Wettbewerb

Vortrag "Die Sicht auf den 2. Weltkrieg in neueren russischen Spielfilmen"

Montag, 09.05.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

ao. Univ.-Prof. Dr. Christine Engel, Institut für Slawistik
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock IV "Geschichte – Kultur – Sprache")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Gedenkfeier zu Ehren sowjetischer Gefallener im 2. Weltkrieg

Montag, 09.05.2011, 09:00 Uhr
Sowjetische Gedenkstätte des Militärfriedhofs Amras (Innsbruck, Wiesengasse, Nähe Fußballstadion)

Gedenkfeier für die im 2. Weltkrieg gefallenen oder in Gefangenschaft umgekommen sowjetischen Soldaten und Soldatinnen

Die Feier wird von einem orthodoxen Priester zelebriert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Als Zeichen der Ehrerbietung können Blumen niedergelegt werden.

  weitere Informationen zur Gedenkfeier

Vortrag "Vladimir Šuchov – ein russischer Pionier des modernen Leichtbaus"

 Montag, 02.05.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

em. Univ.-Prof. Dr. Rainer Graefe, Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock IV "Geschichte – Kultur – Sprache")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Vorträge zur russischen Architektur

Freitag, 08.04.2011, 17:00–19:00 Uhr
Seminarraum A2 (Lehrstuhl für Baugeschichte und Denkmalpflege, Architekturgebäude, Technikerstraße 21, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

17:00 Uhr
Einführende Worte

17:15 Uhr
Prof. Dr. Rainer Graefe (Innsbruck)
Konstruktionswissen der frühen Moderne. Suchovs eiserne Leichtbaukonstruktionen

18:15 Uhr
Dr. Sergeji Fedorov (Karlsruhe)
Die Textilfabrik "Rote Fahne". Ein nicht abgeschlossenes Projekt Erich Mendelsohns in Russland

  weitere Informationen zu den Vorträgen

Stummfilmabend mit Live-Musikbegleitung "Po zakonu" / "Nach dem Gesetz" (UdSSR 1926; Regie: Lev Kulešov)

Donnerstag, 07.04.2011, 19.00 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Stummfilm mit Live-Musikbegleitung von Franz Reisecker, einem zentralen Protagonisten der avancierten Crossover-Musikszene Österreichs; Russisch mit englischen Untertiteln
einführende Worte zum Film: Eva Binder

eine Kooperation des Leokinos mit dem Institut für Slawistik der Universität Innsbruck und dem Österreichischen Filmmuseum Wien
mit finanzieller Unterstützung der Österreichischen HochschülerInnenschaft Innsbruck

  weitere Informationen zum Stummfilmabend

Filmvorführung "Первый в космосе - The first in space"

Dienstag, 05.04.2011, 19.30 Uhr
SR 60706 (Institut für Geographie, Bruno-Sander-Haus, Innrain 52f, 7. Stock, 6020 Innsbruck)

sowjetische Dokumentarfilme, Russisch mit englischen Untertiteln
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock III "Zum 50. Jahrestag des ersten bemannten Weltraumfluges")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Buchpräsentation "Sprachkultur und Sprachwirklichkeit in der Romania und Slavia: Materialien eines interdisziplinären Seminars"

Dienstag, 05.04.2011, 17.15 Uhr
Raum 4O406 (Medienraum, Institut für Slawistik, Innrain 52d, 4. Stock, 6020 Innsbruck)

  weitere Informationen zur Buchpräsentation

Vortrag "Juri Gagarin – Aufbruch in den Kosmos"

Montag, 04.04.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Mag. Gernot Grömer, Österreichisches Weltraum Forum, Institut für Astro- und Teilchenphysik
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock III "Zum 50. Jahrestag des ersten bemannten Weltraumfluges")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Radiosendung über das Russlandzentrum

Dienstag, 29.03.2011, 18.00–19.00 Uhr
Campusradio (eine Kooperation der Universität Innsbruck mit Welle 1)

Mag. Agnes Tauscher, Russlandzentrum

live auf 92,9 MHz (Innsbruck und Umgebung) oder 104,1 MHz (Tiroler Unterland) bzw. als Sendungsmitschnitt auf dem iPoint der Universität Innsbruck

Vortrag "Transformationsprozesse in Russland und anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion (3)"

Montag, 28.03.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Priv.-Doz. Dr. Kurt Scharr, Institut für Geographie
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock II "Politik und Wirtschaft")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Filmvorführung "Дежа вю / Déjà vu" (Polen, UdSSR 1988; Regie: Juliusz Machulski)

Mittwoch, 23.03.2011, 19.30 Uhr
SR 60706 (Institut für Geographie, Bruno-Sander-Haus, Innrain 52f, 7. Stock, 6020 Innsbruck)

Die unterhaltsame Komödie, die in Odessa spielt, wird in russischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt, die von Studierenden des Instituts für Slawistik in einer Lehrveranstaltung unter der Leitung von Eva Binder im WS 2010/11 erstellt wurden.
Die Filmvorführung findet in Ergänzung zu Kurt Scharrs Vortragszyklus im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" des Russlandzentrums statt.
Nach der Filmvorführung laden die Studienrichtungsvertreterinnen des Instituts für Slawistik zu einem kleinen Umtrunk!

  weitere Informationen zum Filmabend

Vortrag "Transformationsprozesse in Russland und anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion (2)"

Montag, 21.03.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Priv.-Doz. Dr. Kurt Scharr, Institut für Geographie
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock II "Politik und Wirtschaft")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Vortrag "Transformationsprozesse in Russland und anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion (1)"

Montag, 14.03.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Priv.-Doz. Dr. Kurt Scharr, Institut für Geographie
im Rahmen der Ringvorlesung "Russland heute" (Themenblock II "Politik und Wirtschaft")

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Beginn der Ringvorlesung "Russland heute" – Einführung

Montag, 07.03.2011, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

"Russkij mir" und das Innsbrucker Russlandzentrum. Anliegen und Schwerpunkte der Ringvorlesung
Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser

Podiumsdiskussion "Russland heute"
Teilnehmer/innen: em. Univ.-Prof. Dr. Kurt Ebert, ao. Univ.-Prof. Dr. Christine Engel, ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott, Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser, Priv.-Doz. Dr. Kurt Scharr und Univ.-Prof. Dr. Lew Zybatow
Moderation: MMag. Bernhard Köll und MMag. Agnes Tauscher

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Ringvorlesung "Russland heute"

Die interdisziplinäre Ringvorlesung "Russland heute" wird vom Russlandzentrum im Sommersemester 2011 veranstaltet. Die Lehrveranstaltung wird von Professor/inn/en aus verschiedenen Fakultäten der Universität Innsbruck sowie von einer Reihe prominenter Gäste gestaltet und von der Stiftung "Russkij mir" unterstützt.

Der Vortragszyklus vermittelt allen Interessierten einen Einblick in aktuelle wirtschaftliche, politische sowie kulturelle Entwicklungen und geht gleichzeitig auch deren historischer Bedingtheit nach. Das vielfältige Programm der Ringvorlesung gliedert sich in fünf thematische Blöcke: Neben Vorträgen mit anschließender Diskussion sind eine Filmvorführung anlässlich des 50. Jahrestages des ersten bemannten Weltraumfluges sowie eine Fahrt nach Meran "Auf den Spuren von Russ/inn/en in Südtirol" geplant.

  Programm der Ringvorlesung "Russland heute"

Lesung mit Andrej Kurkow

Donnerstag, 17.02.2011, 19:00 Uhr
Buchhandlung Haymon (Sparkassenplatz 4, 6020 Innsbruck)

eine Kooperation der Buchhandlung Haymon mit dem Institut für Slawistik der Universität Innsbruck

Einführung: Univ.-Prof. Dr. Christine Engel

"… Andrej Kurkow ist ein Meister klug komponierter Romane mit viel hintergründiger Komik." Kölnische Rundschau

Andrej Kurkow, einer der bekanntesten Gegenwartsautoren der Ukraine, liest nicht nur aus seinem zuletzt erschienenen Buch "Der Milchmann in der Nacht" (Diogenes, 2009), sondern erstmals auch aus seinem neuen Roman "Legende vom wahrhaftigen Volkskontrolleur". Dieses Buch erscheint im Herbst 2011 im Haymon Verlag. Der Held des Romans, dem ersten Teil einer fantastischen Trilogie aus der Welt einer virtuellen Sowjetunion, ist Pawel Dobrynin, ein eigenwilliger, aber erstaunlicherweise durch und durch ehrlicher Mensch. Auf seiner Reise durch das unermesslich weite Land begegnet er nicht nur skurrilen Figuren, sondern auch einem Engel, der aus dem Paradies desertiert ist.


Nach oben scrollen