Forschungsförderung

  Information in English
  Информация на русском

Zuschüsse des Russlandzentrums zur Unterstützung junger Wissenschaftler_innen in Russland bzw. an der Universität Innsbruck – Tranche 2020

Das Russlandzentrum der Universität Innsbruck vergibt an junge Wissenschaftler_innen der Universität Innsbruck und ihrer zehn russischen Partneruniversitäten* Zu­schüsse in Höhe von maximal 400 Euro für Reisekosten nach und Nächtigungskosten in Russland bzw. Innsbruck.

Voraussetzungen:

  • Studium (fortgeschrittenes Diplom- oder Masterstudium, Doktoratsstudium) oder Tätigkeit (Postdoc- oder QV-Stelle) an der Universität Innsbruck oder an einer der zehn russischen Partneruniversitäten*
  • Aktive Konferenzteilnahme (Vortrag oder Präsentation) in Russland bzw. an der Universität Innsbruck oder konkretes Forschungsprojekt, das die Kontaktanbahnung oder die Abwicklung einer kurzzeitigen wissenschaftlichen Arbeit an universitären und sonstigen Einrichtungen mit Forschungsbezug (Bibliotheken, Archive, Forschungszentren etc.) in Russland bzw. an der Universität Innsbruck notwendig macht

Richtlinien für das Jahr 2020:

  • Zuschüsse werden nicht an Teilnehmer_innen studentischer Exkursionen, Sommerschulen, Sprachaufenthalte oder Praktika sowie zur Vorbereitung von Lehrveranstaltungen oder studentischen Exkursionen vergeben.
  • Refundiert werden nur Ausgaben, für die Originalbelege vorgelegt werden können. Daher werden nur Reisekosten (Flugtickets Economy Class bzw. Zugtickets 2. Klasse) und/oder Nächtigungskosten.
  • Die Abrechnung muss innerhalb eines Monats nach dem Rückreisetag erfolgen und neben einem Kurzbericht (ca. 2.000 Zeichen) auf Deutsch oder Englisch auch eine von der aufnehmenden Universität bzw. Institution unterschriebene Aufenthaltsbestätigung beinhalten.
  • Es ist uns ein großes Anliegen, Forschung mit Russland-Bezug bzw. wissenschaftliche Aktivitäten mit russischen Ko­ope­ra­tions­partnern aus allen wissenschaftlichen Bereichen zu fördern! Bewerbungen aus den na­tur­wis­sen­schaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Disziplinen werden daher besonders begrüßt.
  • Die Qualität des Antrags entscheidet über die Bewilligung eines Zuschusses.
  • Für Incomings nach Innsbruck: Bei Antragsbewilligung bieten wir Visaunterstützung durch die Ausstellung einer Einladung für die Dauer der Reise nach Innsbruck an. Die Verantwortung für die Visabeantragung und -beschaffung kann jedoch nicht übernommen werden.

Antragstellung:

Online-Antrag und weitere Informationen:

  Plakat [auf Deutsch]

  Ausschreibung [auf Deutsch]
  Aussschreibung [auf Englisch]
  Ausschreibung [auf Russisch]

  Online-Antrag [auf Deutsch]
  Online-Antrag [auf Englisch]

Der Antrag auf Nachwuchsförderung inkl. Beschreibung des Forschungsvorhabens wird auf Deutsch oder Englisch online ausgefüllt. Darüber hinaus wird er ausgedruckt, eigenhändig unterschrieben und eingescannt gemeinsam mit den weiteren erforderlichen Unterlagen (Konferenzeinladung bzw. Betreuungszusage) spätestens einen Monat vor Beginn der Reise per E-Mail an das Russlandzentrum der Universität Innsbruck übermittelt.

Einreichfrist: laufend

Einreichstelle:

Russlandzentrum der Universität Innsbruck
Herzog-Friedrich-Str. 3
6020 Innsbruck
Österreich
https://www.uibk.ac.at/russlandzentrum/

Kontaktperson: MMag. Agnes Tauscher
Telefon: +43 512 507-34600
E-Mail: foerderung-RZ@uibk.ac.at

 

* Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität (Moskau); Staatliche Polytechnische Universität Sankt Petersburg; Staatliche Universität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik Sankt-Petersburg; Föderale Universität Kasan; Nord-Östliche Föderale Ammosow-Universität (Jakutsk); Staatliche linguistische Dobroljubow-Universität Nischni Nowgorod; Staatliche Kuban-Universität (Krasnodar); Staatliche Universität Wologda; Staatliche Universität Kursk; Innopolis Universität

Nach oben scrollen