Aktuelles

Nachwuchsförderung an der Universität Innsbruck – Tranche 2017

Das Russlandzentrum der Universität Innsbruck vergibt für graduierte oder promovierte Akademikerinnen und Akademiker Zuschüsse in Höhe von maximal 300 Euro für Reise- und Aufenthaltskosten nach bzw. in Russland (maximal 10 Tage).

weitere Informationen inkl. Ausschreibungstext und Antragsformular

Veranstaltungen

Ausstellung "Die Zwölf. Russische Schriftsteller als Spiegel der Revolution" [Двенадцать. Русские писатели как зеркало революции]

Mittwoch, 17.05.2017 bis Sonntag, 02.07.2017
Mo–Fr 08.00–22.00 und Sa-So 08.00–18.00 Uhr
Universitäts- und Landesbibliothek Innsbruck – Neubau (Innrain 52f, 6020 Innsbruck)

Eröffnung:
Mittwoch, 17.05.2017, 15.00 Uhr

Der Ausstellungstitel spielt auf das gleichnamige weltberühmte Gedicht Alexander Bloks an und stellt zwölf russische Autoren vor, in deren Werken und Lebensgeschichten die Widersprüche der Epoche besonders deutlich zutage treten.

Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Staatlichen Literaturmuseums Moskau und begleitet die Vortragsreihe „100 Jahre Oktoberrevolution“, die im Sommersemester 2017 an der Universität Innsbruck stattfindet.

veranstaltet vom Russlandzentrum und dem Institut für Slawistik, der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol sowie vom Staatlichen Literaturmuseum Moskau (Organisation: Univ.-Prof. Dr. Sandra Birzer und Dr. Eva Binder)

  Государственный литературный музей
  Plakat der Ausstellung
  Press-Release (de / ru)

26. Internationales Filmfestival Innsbruck (IFFI) – Länderschwerpunkt Kirgistan

Dienstag, 23.05.2017, bis Sonntag, 28.05.2017
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck) bzw. Cinematograph (Museumstraße 31, 6020 Innsbruck)

Programm-Auswahl (Länderschwerpunk Kirgistan, präsentiert vom Russlandzentrum):
Ein besonderer Länderfokus liegt dieses Jahr auf Kirgistan, ein Land das schon während der Sowjetunion spannende Filme hervorbrachte und auch seit der Unabhängigkeit mit einer lebendigen Filmproduktion überrascht. Auch ein dreiteiliges Kurzfilmprogramm ist Teil dieser Reihe.

  • Mittwoch, 24.05., 14.30 Uhr, Leokino 2
    Der weiße Dampfer (UDSSR 1976, Regie: Bolotbek Šamšiev, Originalfassung mit englischen Untertiteln)
  • Donnerstag, 25.05., 19.00 Uhr, Leokino 2
    The Sky of our Childhood (UDSSR 1966, Regie: Tolomuš Okeev, 35mm, Originalfassung mit englischen Untertiteln)
    in Anwesenheit von Aziza Okeeva, der Tochter des Regisseurs
  • Samstag, 27.05., 11.15 Uhr, Leokino 2
    Kirgisische Kurzfilme (Kirgistan 2010–2014, Regie: Amanbek Azhymat und Asel’ Zhuraeva, Original mit englischen Untertiteln)
  • Samstag, 27.05., 17.15 Uhr, Leokino 2
    Der rote Apfel (UDSSR 1975, Regie: Tolomuš Okeev, 35mm, Deutsche Fassung)
    in Anwesenheit von Aziza Okeeva, der Tochter des Regisseurs

  • Samstag, 27.05., 22.00 Uhr, Leokino 2
    Centaur (Kirgistan, Frankreich, Niederlande, Japan 2017, Regie: Aktan Arym-Kubat, Originalfassung mit deutschen Untertiteln)

eine Veranstaltung des Otto Preminger-Instituts – Verein für audiovisuelle Mediengestaltung (OPI) mit Unterstützung des Russlandzentrums

  IFFI 2017 
  Programm des Filmfestivals
  Programm des Länderschwerpunkts

Symposium "Exhibitions of Influence: Display and Film as Political Medium"

Dienstag, 30.05.2017, 19.00 Uhr
Kunstpavillon (Rennweg 8a, 6020 Innsbruck)

Symposium mit Anna Ladinig (Slawistin, Innsbruck):
Susan Reid (Kulturwissenschaftlerin, Loughborough)
Oksana Sarkisova (Kulturwissenschaftlerin, Budapest)
Vladislav Shapovalov (Künstler, Innsbruck)

initiiert von Vladislav Shapovalov (Fellowship-Programm für Kunst und Theorie im Künstlerhaus Büchsenhausen 2016/17) im Rahmen der Ausstellung "Die Gegenwart in Rückspiegeln betrachten" [Looking at the Present through Rear-View Mirrors] (19.05.–29.07.2017, Kunstpavillon)
veranstaltet von der Tiroler Künstler*schaft mit Unterstützung des Russlandzentrums

  Tiroler Künstler*schaft
  weitere Informationen zur Ausstellung

Vortrag "Sergej Eisenstein: Film als Philosophie, Magie und anthropologische Notwendigkeit" [de]

Mittwoch, 31.05.2017, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Oksana Bulgakowa (Filmwissenschaftlerin, Universität Mainz)

Vortrag im Rahmen der Reihe "100 Jahre Oktoberrevolution" im Sommersemester 2017:
Im November 2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. In einer vom Institut für Slawistik gemeinsam mit dem Russlandzentrum ausgerichteten Vortragsreihe werden Expertinnen und Experten verschiedener akademischer Disziplinen dieses historisch bedeutsame Ereignis beleuchten und der Frage nachgehen, welche Auswirkungen die Oktoberrevolution auf die Gesellschaft und Kultur hatte und wie diese Veränderungen aus heutiger Sicht einzuschätzen sind.

veranstaltet vom Russlandzentrum und dem Institut für Slawistik mit finanzieller Unterstützung der ÖH Innsbruck und der Stiftung "Russkij mir" (Organisation: Univ.-Prof. Dr. Sandra Birzer und Dr. Eva Binder)

  Plakat zur Vortragsreihe

Russischer Konversationsklub "Пушкин наше всё" [ru]

Dienstag, 06.06.2017, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatiana Kulik

Разговорный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и хочет поговорить по-русски. Участие в беседах бесплатное и добровольное.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

eine Veranstaltungsreihe des Russlandzentrums

  Einladung zum Konversationsklub

Vortrag "Русский авангард: революция времени" [Die russische Avantgarde: Revolution der Zeit] [ru/de]

Mittwoch, 07.06.2017, 19.00 Uhr
Claudiasaal (Herzog-Friedrich-Straße 3, 2. Stock, 6020 Innsbruck)

Elena Petrovskaja (Philosophin, Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaften, Moskau)

Vortrag im Rahmen der Reihe "100 Jahre Oktoberrevolution" im Sommersemester 2017:
Im November 2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. In einer vom Institut für Slawistik gemeinsam mit dem Russlandzentrum ausgerichteten Vortragsreihe werden Expertinnen und Experten verschiedener akademischer Disziplinen dieses historisch bedeutsame Ereignis beleuchten und der Frage nachgehen, welche Auswirkungen die Oktoberrevolution auf die Gesellschaft und Kultur hatte und wie diese Veränderungen aus heutiger Sicht einzuschätzen sind.

Der auf Russisch gehaltene Vortrag wird simultan von Studierenden des Instituts für Translationswissenschaft unter der Leitung von Marija Dabić gedolmetscht.

veranstaltet vom Russlandzentrum und dem Institut für Slawistik mit finanzieller Unterstützung der ÖH Innsbruck und der Stiftung "Russkij mir" (Organisation: Univ.-Prof. Dr. Sandra Birzer und Dr. Eva Binder)

  Plakat zur Vortragsreihe

Russischer Konversationsklub "Свободная тема" [ru]

Dienstag, 13.06.2017, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Leitung: Dr. Tatiana Kulik

Разговорный клуб организован в Русском центре для всех, кто учит или учил русский язык и хочет поговорить по-русски. Участие в беседах бесплатное и добровольное.
Приходите и говорите – здесь рады слышать русскую речь!

eine Veranstaltungsreihe des Russlandzentrums

  Einladung zum Konversationsklub

Sprachencafé

06.06.2017, 04.07.2017, 18.07.2017, 03.10.2017, 17.10.2017, 07.11.2017, 21.11.2017, 05.11.2017 19.11.2017
jeweils Dienstag, 18.00–20.00 Uhr
Haus der Begegnung (Rennweg 12, 6020 Innsbruck)

ReferentInnen: GastgeberInnen aus verschiedenen Ländern
Koordination: Manuela Schweigkofler (Haus der Begegnung)

Jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat werden an verschiedenen Tischen verschiedene Sprachen angeboten. Die Gesprächsleitenden sind MuttersprachlerInnen, die dafür sorgen, dass das Gespräch bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein, angeregt bleibt. Es gibt Tische für: Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kiswahili, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch u.a.m.
Die Sprachencafés sind für Leute gedacht, die sich nicht nur für einen sprachlichen, sondern einen interkulturellen Austausch interessieren.
Einfach kommen und mitmachen! Jede/r ist willkommen!

veranstaltet vom Haus der Begegnung