Aktuelles

Änderung der Öffnungszeiten in der KW 47

Das Russlandzentrum bleibt  am Dienstag, 19.11.2019, sowie am Donnerstag, 21.11.2019, wegen Urlaub geschlossen.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Veranstaltungen

Angabe der Veranstaltungssprache(n) in Rot nach dem Veranstaltungstitel:
z.B.: de = deutsch, en = englisch, ru = russisch, fr = französisch

Filmvorführung "Возвращение" [Die Rückkehr] (Russland 2003, Regie: Andrej Zvjagincev) [ru/de]

Dienstag, 12.11.2019, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Russisch mit deutschen Untertiteln

eine Veranstaltung des Russlandzentrums und des Instituts für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612041 "Erzählen in den audiovisuellen russischsprachigen Medien der Gegenwart")

  Einladung zur Filmvorführung

Ballettvorführung "Le Corsaire" – Live Aufzeichnung aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 17.11.2019, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky; Libretto: Jules Henri Vernoy de Saint-Georges und Joseph Mazilier (bearbeitet von Marius Petipa)

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Filmvorführung "Девятая" [Die Neunte] (Russland 2018, Regie: Nikolaj Chomeriki) [ru]

Sonntag, 17.11.2019, 17.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Russisch ohne Untertitel

Петербург конца XIX века охвачен массовым увлечением оккультными науками и эзотерикой. Британка-медиум Оливия Рид приезжает в столицу Российской империи с гастролями и собирает на своих публичных спиритических сеансах толпы людей. В это время в городе происходит серия ритуальных загадочных убийств. На улицах похищают девушек, их изувеченные тела находят в самых разных концах города. Расследованием занимаются молодой полицейский офицер Ростов и его помощник Ганин. С каждой новой жертвой дело становится все запутаннее. Подозрение приводит Ростова к Оливии, и он решает обратиться к ней в надежде, что ее подлинная или мнимая способность вызывать духов погибших может помочь выйти на след убийцы.

Sankt Petersburg im 19. Jahrhundert. Die Stadt wird von einer Serie von Ritualmorden erschüttert: acht junge Damen sind bereits zum Opfer gefallen. Colonel Rostov übernimmt gemeinsam mit der jungen Hellseherin Olivia Reed die Ermittlungen. Olivias Vater, der Autor Jack Reed, wurde mit einer spannenden Gruselgeschichte über einen amerikanischen Serienmörder bekannt. Offenbar hat sich der russische Serienmörder diesen als Vorbild ausgesucht. Und er plant einen weiteren Mord: diesmal soll Olivia das Opfer werden!

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Interaktive Theateraufführung "Сказ о Петре и Февронии" [Das Märchen von Peter und Fevronia] [ru]

Donnerstag, 21.11.2019, 18.00 Uhr
Jugendzentrum O-Dorf (Kajetan-Sweth-Straße 1, 6020 Innsbruck)

Увлекательный русский язык:
На мероприятие приглашаются дошкольники, школьники, студенты, педагоги образовательных организаций, пред-ставители СМИ, а также все желающие, кто хочет ближе познакомиться с русской культурой и образованием.
Мероприятия пройдут бесплатно для всех желающих.

eine Veranstaltung des Vereins "Russkij dom" und des Vereins "Alp-Inn" im Rahmen des Projekts "Международных просветительских экспедиций" [Internationale Bildungsexpeditionen], unterstützt durch das Bildungsministerium der Russischen Föderation und durchgeführt von der Firma "Содружество"

  Einladung zur Theateraufführung

Filmvorführung "Левиафан" [Leviathan] (Russland 2014, Regie: Andrej Zvjagincev) [ru/de]

Dienstag, 26.11.2019, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Russisch mit deutschen Untertiteln

eine Veranstaltung des Russlandzentrums und des Instituts für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612041 "Erzählen in den audiovisuellen russischsprachigen Medien der Gegenwart")

  Einladung zur Filmvorführung

Filmvorführung "Good Bye, Lenin!" (Deutschland 2003, Regie: Wolfgang Becker) [de]

Donnerstag, 28.11.2019, 17.50 Uhr
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Ost-Berlin, Sommer 1990: Deutschland steht vor der Wiedervereinigung. In irrwitzigem Tempo wird der sozialistische (Alp-)Traum entsorgt. DDR-Produkte verschwinden aus den Regalen, Coca-Cola-Banner schmücken Plattenbauten. Eine Übernahme im Handstreich. Nur für den 21-jährigen Alex geht erst einmal nichts voran. Kurz vor Öffnung der Mauer fiel seine Mutter Christiane, eine überzeugte Sozialistin und verdiente Aktivistin der Deutschen Demokratischen Republik, ins Koma – und verschlief buchstäblich den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie nach acht Monaten die Augen wieder aufschlägt, ist nichts mehr, wie es einmal war. Selbst Lenin wird von seinem Sockel gestoßen: Die Faust zum sozialistischen Gruß gereckt, schwebt er von einem Helikopter baumelnd ein letztes Mal durch die Straßen der Hauptstadt. „Good Bye, Lenin!” – Welcome D-Mark. Von all dem darf Mutter Christiane jedoch nichts erfahren: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz, als dass sie die Aufregung überstehen würde. Um ihre Gesundheit zu schützen, lässt Alex in dieser Tragikomödie nun auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wiederauferstehen, was sich alles andere als einfach erweist. Und so wird seine Mutter zum einzigen Menschen weit und breit, der noch glaubt, ganz wie früher in der sozialistischen DDR zu leben.

im Rahmen der Filmreihe zu Wende und Mauerfall
Nach dem Film:
Sebastian Donat (Institut für Sprachen und Literaturen) und Thomas Wegmann (Institut für Germanistik) im Streitgespräch; Moderation: Eva Binder (Institut für Slawistik)

eine Veranstaltung der Institute für Sprachen und Literaturen / Vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik in Kooperation mit dem Leokino

  Einladung zur Filmreihe
  weitere Informationen

Filmvorführung "Елена" [Elena] (Russland 2011, Regie: Andrej Zvjagincev) [ru/de]

Dienstag, 03.12.2019, siehe Dezemberprogramm des Leokinos
Leokino (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)

Russisch mit deutschen Untertiteln
anschließend Diskussion mit dem Regisseur Andrej Zvjagincev

eine Veranstaltung des Russlandzentrums und des Instituts für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612041 "Erzählen in den audiovisuellen russischsprachigen Medien der Gegenwart") in Kooperation mit dem Leokino

  Einladung zur Filmvorführung

Ballettvorführung "Der Nussknacker" – Live Aufzeichnung aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 15.12.2019, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Choreographie: Juri Grigorowitsch; Libretto: Juri Grigorowitsch (nach E.T.A. Hoffmann und Marius Petipa)

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Vortrag "'Мы ждем перемен'. Endzeitvisionen, Aufbegehren und Aufbruch im spätsowjetischen Kino" [de]

Dienstag, 07.01.2020, 18.00 Uhr
Hörsaal 3 (GeiWi-Turm, Innrain 52e, EG, 6020 Innsbruck)

Eva Binder (Institut für Slawistik)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "1989: Auf- und Umbrüche in Kunst und Wissenschaft"
eine Veranstaltungsreihe der Institute für Kunstgeschichte, Slawistik und Zeitgeschichte

  Einladung zum Vortrag

Vortrag "Die neue Lust an Sünde und Verbrechen. Russische Literatur während und nach der Perestrojka" [de]

Dienstag, 14.01.2020, 18.00 Uhr
Hörsaal 3 (GeiWi-Turm, Innrain 52e, EG, 6020 Innsbruck)

Andrea Zink (Institut für Slawistik)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "1989: Auf- und Umbrüche in Kunst und Wissenschaft"
eine Veranstaltungsreihe der Institute für Kunstgeschichte, Slawistik und Zeitgeschichte

  Einladung zum Vortrag

Filmvorführung "Теснота" [Enge] (Russland 2017, Regie: Kantemir Balagov) [ru/en]

Dienstag, 21.01.2020, 19.00 Uhr
Russlandzentrum (Herzog-Friedrich-Straße 3, 1. Stock, 6020 Innsbruck)

Russisch mit englischen Untertiteln

eine Veranstaltung des Russlandzentrums und des Instituts für Slawistik (im Rahmen der Lehrveranstaltung 612041 "Erzählen in den audiovisuellen russischsprachigen Medien der Gegenwart")

  Einladung zur Filmvorführung

Ballettvorführung "Giselle" – Live aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 26.01.2020, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky; Libretto: Théophile Gautier und Jean-Henry Saint-Georges

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Ballettvorführung "Schwanensee" – Live aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 23.02.2020, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Choreographie: Juri Grigorowitsch; Libretto: Juri Grigorowitsch

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Ballettvorführung "Romeo und Julia" – Live Aufzeichnung aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 29.03.2020, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Sergei Prokofjew
Choreographie: Alexei Ratmansky; Libretto: Sergei Prokofjew, Sergei Radlov und Adrian Piotrovsky (nach William Shakespeare)

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Ballettvorführung "Jewels" – Live aus dem Bolshoi-Theater in Moskau

Sonntag, 19.04.2019, 16.00 Uhr
Metropol Kino (Innstraße 5, 6020 Innsbruck)

Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Choerography George Balanchine

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi-Ballett in der Saison 2019–20 die größten Klassiker – wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kino-Erlebnis.

eine Veranstaltung des Metropol Kino

  weitere Informationen

Sprachencafé

weitere Termine 2019: 01.10., 15.10., 05.11., 19.11., 03.12., 17.12.
jeweils Dienstag, 18.00–20.00 Uhr
Haus der Begegnung (Rennweg 12, 6020 Innsbruck)

ReferentInnen: GastgeberInnen aus verschiedenen Ländern
Koordination: Mag. Manuela Schweigkofler (Haus der Begegnung)

Die Sprachencafés sind für Leute gedacht, die sich nicht nur für einen sprachlichen, sondern einen interkulturellen Austausch interessieren. Wir sprechen in: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Serbokroatisch, Spanisch. Auf Nachfrage: Griechisch, Niederländisch, Türkisch, Ungarisch, Gewaltfreie Kommunikation, Gebärdensprache und jede weitere Sprache.
Einfach kommen und mitmachen!

eine Veranstaltungsreihe des Haus der Begegnung

Nach oben scrollen